2 Nervensägen und 1 göttliches Wesen

Es waren 2 echt schöne Wochen Urlaub. Ich habe viel Sonne abbekommen, bin viel geschwommen, hab viel geschrieben, noch mehr gelesen und die Seele baumeln lassen. Wenn der Artikel online geht, liege ich ein letztes Mal am See, oder kühle mich gerade im Wasser ab. Und hoffentlich habe ich heute Glück mit meinen „Nachbarn“. Die meiste Zeit waren die Menschen neben mir am See, ebenso an Entspannung und Abkühlung interessiert wie ich, und entsprechend angenehm. Bis gestern.

Gestern legten sich neben mich 2 Damen die mich ein wenig nervten. Das hatte mehrere Gründe Weiterlesen

Rowdy am Morgen

Samstagmorgen wurde ich durch ein hämmern geweckt. Es war 6 Uhr 15 Minuten. Wäre es nicht so heiß gewesen, hätte ich weiter geschlafen, aber so bin ich aufgestanden. Als ich mir gerade die Zähne putzte hörte ich das hämmern erneut. Ich blickte durch den Türspion konnte aber nichts sehen.

Als ich das hämmern kurz vor 8 Uhr zum fünften Mal hörte, entschied ich mich nachzusehen. Eigentlich wollte ich nie zu seiner Nachbarin werden, doch das ging eindeutig zu weit. Irgendwo hämmerte jemand gegen eine Tür. Es war einen Stock über mir. Im Halbstock fand ich einen total betrunken jungen Mann vor, der möglicherweise in unserem Stiegenhaus geschlafen hatte. Zumindest dem Geruch nach. In unserem Stiegenhaus stank es nach Zigarettenrauch und Alkohol. Weiterlesen