Abnehmen

Eine Trennung und eine Erkrankung von jemand der mir nahe steht, hat mir 12 Kilo plus gebracht. Natürlich ist es ganz alleine meine Schuld dass ich mir die Kilos raufgefuttert habe. Ist halt meine Art. Emotionale Herausforderungen werden mit Nahrung beruhigt.

Und es hat mich schon länger gestört, also habe ich beschlossen die Naschereien wegzulassen. Was ich mehr oder weniger gut geschafft habe. Die Kilos wurden aber trotzdem nicht weniger.

Mir ist schon länger klar dass ich nur mit einer Ernährungsumstellung erfolgreich und dauerhaft abnehmen kann. Das Problem ist nur, ich kann nicht wirklich gut kochen. Und es interessiert mich auch nicht besonders. Dazu kommt die Macht der Gewohnheit. Es gibt Nahrungsmittel die schnell zubereitet und sehr kohlehydrathaltig sind. Wenn es schnell gehen muss, greife ich dann einfach nach denen. Weiterlesen

Zwischenuntersuchung und Alkohol

Nach eineinhalb Wochen musste ich zur Zwischenuntersuchung zur Ärztin. Davor kam aber noch die Stunde der Wahrheit. Als Vorbereitung der Untersuchung mussten wir unseren Blutdruck messen und uns abwiegen. Und ich hatte ein wenig Bammel vor der Waage. Ich wollte unbedingt abnehmen und hatte mich auch strikt an die Reduktionskost gehalten. Hatte mich viel bewegt und hätte eigentlich abnehmen müssen. Also rein rechnerisch. Wenn man mehrmals über 3000 Kalorien verbraucht und immer nur 1400 aufnimmt, sollte da schon was runtergegangen sein. Trotzdem hatte ich Angst davor mich draufzustellen. Ich vertraute mir und meinem Körper nicht wirklich…..

Dabei war meine Angst total unbegründet. Minus 2,6 Kilo in eineinhalb Wochen. Eine starke Leistung und der Beweis dass es schon geht, wenn ich mich ein wenig bemühe. Zu Hause hatte ich das im letzten halben Jahr einfach nicht hinbekommen. Ich muss sagen ich freute mich total und war den restlichen Tag enorm gut drauf! Weiterlesen

Lebenslange Challenge

Meistens kommt es auf die Betrachtungsweise drauf an ob etwas positiv oder negativ ist. Wünsche die sich nicht erfüllen sind vielleicht für etwas Anderes gut… Ein Jobverlust ist möglicherweise das beste was einem passieren kann…. Die Wohnung die man nicht bekommt, um dafür in der Nachbarschaft der anderen die Liebe seines Lebens zu finden…..

Fakt ist. In der Situation wissen wir es normalerweise nicht. Erst im Rückblick wird oft einiges klarer. Ein großes Unglück entpuppt sich plötzlich als großes Glück. Bei der nachfolgenden Geschichte bin ich noch nicht klar. Ich stecke noch mittendrin. Obwohl eine kleine Idee wofür es gut ist, habe ich schon…..

Vorige Woche im Fitnessstudio. Bei uns trainieren auch die Masseure und Physiotherapeuten vom physikalischen Institut zwei Stockwerke darüber. Dadurch ist das Fitnessstudio wie eine kleine Familie. Man hat die Stammkunden, die Mitarbeiter, die Mitarbeiter vom physikalischen Institut und alle kennen sich. Vorige Woche hat mich eine der Masseurinnen angequatscht darauf, dass ich viel abgenommen hätte! Was mir zwar einerseits gefreut hat, andererseits absolut nicht wahr ist. Weiterlesen

Fitnesscheck

In meinem neuen Fitnessstudio gibt es auch die Möglichkeit einen richtigen Fitnesscheck zu machen. Natürlich zahlt man das extra, doch ich wollte es wissen…

Angefangen hat es eigentlich total gut. Blutdruck in Ordnung, Lungenvolumen in Ordnung und auch die Beweglichkeit meiner Gliedmaßen ist ganz ordentlich. Die Waage hatte dann allerdings eine unangenehme Überraschung parat. Doch ein paar Kilo mehr wieder oben, als gedacht. Zwar nicht tragisch, aber so lassen werden wir das trotzdem nicht… Bei meinem neuen Trainer mache ich mir aber da auch gar keine Sorgen! Weiterlesen

Schlemmerweihnachten

Über die Feiertage war ich – esstechnisch – nicht gerade brav. Ich habe in den letzten zwei Wochen eigentlich immer mehr Kalorien aufgenommen, als mein Programm erlaubt hätte….

Das war auch der Grund warum ich mich in letzter Zeit nicht auf die Waage traute! Doch kurz vor Arbeitsbeginn wagte ich es doch. Und ich erlebte eine Überraschung. Ich hatte ein Kilo weniger als das letzte Mal! Juhu. Das Krafttraining funktioniert!!!! Weiterlesen

Nächsten Messpunkt hinter mir gelassen

Als ich mich das letzte Mal Anfang Oktober auf die Waage gestellt hatte, hatte ich festgestellt, dass ich seit April nur 1 Kilo abgenommen hatte. Offensichtlich wurde es jetzt bei Richtung Endspurt, plötzlich schwierig. Ich beschloss jedoch dass es mir egal sei. Ich hatte ein Ziel, das würde ich irgendwann erreichen. Da ich mich mittlerweile aber schon sehr wohl fühlte in meiner Haut, machte ich mir diesbezüglich keinen Druck.
In der letzten Woche, haben mich allerdings sehr viele darauf angesprochen, ob ich immer noch abnehmen würde. Ja schon, bloß funktioniert es in der Praxis grad nicht so richtig. Da es aber wirklich viele waren, stellte ich mich am Wochenende mal wieder auf die Waage und siehe da, 2 weitere Kilos waren verschwunden. Ich habe damit mehr als,

Trara!!!! Weiterlesen

Der Moment der Wahrheit

Da ich es leid bin, keine genaue Auskunft geben zu können, habe ich am Osterwochenende, die Waage bei meinem Vater benutzt. Ich wollte endlich wissen, wie viel ich wirklich abgenommen habe.

Zuerst musste ich allerdings mit der Technik kämpfen. Ich brauchte ein paar Minuten um sie überhaupt anzubekommen und als sie dann endlich lief, wog sie nicht. Weiterlesen