Frohe besinnliche Weihnachten

Ich muss sagen ich bin sehr froh wenn ich bei Papa und Zweitmami heute angekommen bin. Die Vorweihnachtszeit kommt mir irgendwie jährlich stressiger vor. Nicht wegen den Dingen die ich erledigen muss, sondern wegen dem in der Luft liegenden Stress bzw. der damit einhergehenden Aggression! Beim Autofahren sind alle total gestresst, dauernd ist irgendwo ein Unfall, was alle nur noch mehr stresst. Die Woche habe ich einmal fast einen Porsche abgeschossen, einfach weil er auf der Kreuzung auf meine Spur gewechselt ist. Natürlich ohne Blinken. Dann fahren alle noch bei dunkelrot über die Kreuzung und diejenigen die grün haben, können nicht losfahren was oftmals zu einem Hupkonzert führt.

Kurz musste ich lachen als mich einer total aggressiv rechts überholt hat, weil ich mit 60 km/h in der 50er Zone offensichtlich zu langsam war, und er bei der nächsten Ampel hinter einem Fahrschulauto landete, welches in der 30er Zone 20 km/h fuhr und er wegen Gegenverkehr einfach nicht überholen konnte! Wie war das mit Instant-Karma :-).

Aber jetzt ist es erstmal vorbei. Alle sollten schön langsam bei ihren Liebsten ankommen oder es sich alleine gemütlich zu machen. Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr macht euch einen schönen Abend!

Frohe Weihnachten meine Lieben!

Euer Libellchen

Rekordheilung?

Schau ma mal ob es wirklich überstanden ist….

Donnerstag Halsschmerzen, Freitag Schnupfen und das Gefühl krank zu werden.

Samstag und Sonntag habe ich dann ca. 6 Liter Tee getrunken, auf der Couch bzw. im Bett abgehangen, Suppe gegessen, Wasser getrunken, warm gehalten und diverse Medis eingeworfen.

Und es fühlte sich am Sonntagmittag schon richtig gut an. Kann das sein? Kann es so schnell auch wieder vorüber gehen? Ich hoffe es. Nächstes Wochenende stehen zwei Events an! Weiterlesen

Wohnbaufirma

Ich hab gerade echt die Schnauze voll. Vor drei Jahren sind wir eingezogen und jetzt kam die Abrechnung vom Land, ein Notariatstermin und -kosten, sowie Anwaltskosten. Unsere Baufirma ist da recht schmissig. Da ein Erlagschein, dort ein Termin und zum Abschluss müssen wir dann auch noch den Anwalt zahlen, wo keiner weiß, wie viel das sein wird….

Als erstes war da der Erlagschein, wo sich in mir alles einkrampfte. Nicht wegen der Höhe sondern wegen dem Text „Nachzahlung -€195,87“ Was bitte ist eine Minusnachzahlung? Eine Gutschrift, oder? Nein, natürlich nicht. Sie wollen schon Geld von mir. Für die Formulierung hätte ich in der HAK einen Fünfer bekommen, aber da darf man offenbar heutzutage nicht mehr so kleinlich sein…. Weiterlesen

Unverhofft….

Es kommen immer die Sachen, die man gerade nicht brauchen kann. Zum Beispiel unerwartete finanzielle Ausgaben in der Vorweihnachtszeit…

Aber zumindest ist es für die Wohnung. Ich stehe nämlich demnächst im Grundbuch! Drei Jahre wohne ich jetzt mit einem Anwartschaftsvertrag in der Wohnung und jetzt hat das Bundesland alles abgerechnet und es steht mal wieder ein Notarbesuch, Verträge lesen und ein wenig Geld ausgeben auf dem Plan! Weiterlesen

Endspurt

Nur noch eine Woche dann habe ich endlich Urlaub. Doch bevor ich mich entspannen kann, muss ich erstmal noch diese Woche durchstehen und die Weihnachtsgeschenke verpacken. Doch dazu brauchte ich noch einen kleinen Rest. Also überlegte ich, wann ich mich am besten in den Einkaufswahnsinn stürze. Und dabei fiel mir auf, dass ich eigentlich gar keine große Auswahl hatte. Der Montag war der einzige Tag diese Woche, wo ich früher aus dem Büro rausgehen konnte, also wurde er kurzerhand zum Einkaufstag auserkoren. Weiterlesen

Drehbuch der Liebe – Teil 14

„Was ist passiert?“ Das Chili köchelte immer noch vor sich hin und so setzte ich mich zu ihm in die Küche.
„Meine Mutter hatte Krebs und mein Vater einen Autounfall.“
„Wie lange ist das her?“
„Als meine Mutter starb war ich 20. Beim Unfall meines Vaters 25.“
„Hast du Geschwister?“ Schon traurig das ich das fragen musste!
„Nein.“ Seine Antworten kamen sehr unterkühlt und wurden immer kürzer.
„Kann es sein dass du nicht darüber willst?“
„Worüber?“
„Das du keine Familie mehr hast.“
„Stimmt, darüber will ich nicht reden!“ Weiterlesen