soziales Wochenende

Am Freitag am Abend war ich bei meinem ersten Mitarbeiterfest des roten Kreuzes. Im Vorfeld hatten wir im Team darüber gesprochen und ich wusste, dass einige von uns dort sein würden. Das wir prozentuell aber so stark vertreten sein würden, war eine Überraschung. Überhaupt waren die sozialen Dienste viel stärker vertreten als der Rettungsdienst. Mittlerweile kenne ich schon einige – auch von anderen Teams – und so hatte ich echt einen tollen Abend.

Wir haben gescherzt, gelacht, fast das Tanzbein geschwungen und wurden wieder mit extrem leckeren Essen versorgt! Die Stimmung war einfach herrlich. Umgeben von sehr sozialen Menschen die alle gut drauf waren! Vor der Fete gab es aber noch eine Rede und ein paar Auszeichnungen. Bei einer Auszeichnung fragten wir uns alle wie das ging. Ein sehr jung aussehender Mann bekam eine Auszeichnung für 14.000 Einsatzstunden! Also entweder ist der schon im Mutterleib Einsätze gefahren, hat er sonst kein Leben – wie er nicht wirkte – oder ist älter als er aussieht. Weiterlesen

Geschützt: Kunigunde

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Lebensträume

Im Moment hinterfrage ich sehr viel und lasse vieles los, was nicht passt oder wichtig ist. Offenbar war da noch sehr viel Prägung aus der Kindheit vorhanden, was mir gar nicht so bewusst war…

Warum war ich eigentlich so fixiert auf eine Beziehung? Weil es das ist, was ich nicht habe? Weil man immer genau das will, was man nicht hat? Oder weil man immer noch bemitleidet wird, wenn man alleine ist…. Vor allem Frauen sind da ja nicht so subtil. Ach du Arme. Wirst schon auch noch einen finden. Vielleicht wollte ich eine Beziehung weil ich diese Sprüche und Blicke leid war? Auch… Weiterlesen

Geschützt: Mach was daraus!!!!

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Finanzjongleur

Meine jetzige finanzielle Situation ist zwar nicht neu für mich, allerdings ist es schon eine zeitlang her, als er mir zuletzt so ging. Ich habe keinerlei finanzielle Reserve und muss meine Verpflichtungen vom laufenden Gehalt abdecken. Grundsätzlich ist das kein Problem, allerdings habe ich noch ein paar Schulden, die ich decken muss.

Beim einrichten der Wohnung wusste ich, dass ich zu viel ausgegeben hatte, als ich bar verfügbar hatte, doch ich ging davon aus, dass es sich schon irgendwie ausgehen würde. Was es auch tut – irgendwie! Weiterlesen

Braun und schlank

Ein Lob von meiner Großmutter! Sie hat tatsächlich etwas Positives ohne „aber“ zu mir gesagt! Ich kann es gar nicht glauben. Am Freitag hat meine Großmutter ihren 89. Geburtstag gefeiert. Ein stolzes Alter, ich weiß. Traurig find ich allerdings, dass sie 89. Jahre werden musste, um mich ohne Einschränkungen zu loben.

Und verantwortlich dafür, war mein Aussehen. Noch unglaublicher! Als ich das letzte Mal bei ihr war und ihr erzählte dass ich am Abnehmen bin, hat sie mir deutlich gemacht, dass man nichts davon sehe – obwohl mich damals schon genug Menschen auf meine verändertes Äußeres angesprochen hatten. Gut, sie ist alt und sieht vielleicht nicht mehr so gut. Doch darum geht es auch gar nicht. Ich hätte mir, schon von Kindesbeinen an, mal gewünscht, dass sie uneingeschränkt, wegen irgendetwas, stolz auf mich wäre. Das war allerdings ein hoffnungsloser Wunsch. Sie hatte immer etwas an mir zu bemängeln. Weiterlesen