Behandlungen aktiv

Die waren teilweise schon sehr anstrend, brachten aber auch am meisten!

Sensomotorik-Krafttraining: Als ich das auf meinem Plan las, hatte ich gar keine Ahnung was sie von mir wollen könnten. Doch sie erklärten es uns gleich mal. Und zwar der Chef persönlich. Also der Chef der Therapeuten. Ein unausprechlicher Name, wir nannten ihn nur den Herrn Magister. Der Herr Magister war nett, aber auch streng. Er holte echt das letzte aus uns raus, mit ganz kleinen Bewegungen! Die Sensomotorik spricht die ganz kleinen Muskeln im Rücken an die normalerweise nicht belastet werden, dementsprechend schwer taten wir uns auch alle! Wir begannen damit auf einem Bein zu stehen. Und das in der Luft wurde nicht nach hinten abgewinkelt sondern nach vorne ausgestreckt. Klingt einfach, ist es nicht. Bei mir wurde wieder meine Asymetrie offensichtlich. Auf dem linken Fuß stand ich total fest, am rechten war ich am zittern. Dann kamen auch noch Bälle dazu die wir werfen sollten während wir auf einem Bein standen und zu guter Letzt kamen dann auch noch Drehungen dazu. Also auf ein Bein stellen, nach rechts drehen, Ball werfen und fangen, zur Mitte drehen, nach links drehen, Ball werfen und fangen, wieder zur Mitte drehen und dann Bein wechseln. Eine unmögliche Aufgabe! Am Anfang! Weiterlesen

Winterschlaf

So, 2 Wochen Winterschlaf gehen heute Abend zu Ende. Leider? Morgen muss ich wieder zur Arbeit. Keine Ahnung ob ich mich darüber freuen soll, oder eher nicht. Es ist ja nicht so, dass ich nicht arbeiten will. Ich will nur morgens nicht aufstehen müssen um mich wieder dem Ernst des Lebens zu stellen. Wahrscheinlich wird es morgen gar nicht so schlimm werden. Wir werden viel tratschen und viel lachen, doch trotzdem fühlt es sich wie eine Verpflichtung an, auf die ich grad gar keinen Bock habe!

Andererseits wenn ich nicht bald wieder in die Gänge komme, vergammle ich wahrscheinlich irgendwann auf meiner Couch. Ich kann so schrecklich faul sein und ich habe es die letzten 2 Wochen wieder mal extremst ausgelebt. Zwischen 8 und 10 Stunden geschlafen, Computer gespielt und DVD´s geguckt. Nur minimalst mit meiner Umwelt kommuniziert, lieber in meinen Büchern geschmökert, als mit meinen Nachbarn geredet. Weiterlesen

Geschützt: Trauma

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein: