Prüfungstag

Am Dienstag war mein Prüfungstag. Ganz ehrlich, bin ich froh dass das vorbei ist!!!!!

Der Tag begann mit „Hmmm. Heute habe ich gar nichts besonderes vor!“ Der zweite Gedanke war dann „Sch….. Zertifizierung!!!!!“ Und der dritte Gedanke „Mist, ich spüre alle meine Muskeln vom Training!“ Da ich meinen Wecker nicht umgestellt hatte, konnte ich mir eine Stunde Zeit mit dem Aufstehen lassen – was ich absichtlich so gemacht hatte. Nach der Stunde konnte ich noch in Ruhe frühstücken und mit dem Kaffee kamen die Lebensgeister zurück.

Ich kam pünktlich aus dem Haus und konnte erstmal im Auto warten, da gerade als ich losfahren wollte, die Müllabfuhr zurückschob. Als sie von dem hinteren Müllplatz zum vorderen vor fuhren, dachte ich wie üblich rechts zu überholen, leider parkte dort illegalerweise jemand…. Weiterlesen

Keine Schonhaltung

Mir ist vor kurzem aufgefallen, dass ich mich beim Training schone, wenn ich am nächsten Tag eine soziale oder berufliche Verpflichtung habe. Am Tag vor der Geburtstagsfeier meiner Mutter war ich trainieren, doch ich konnte den Trainingsplan nicht voll erfüllen, da ich Angst hatte mich zu übernehmen und am nächsten Tag vielleicht nicht fit zu sein…

Diese Woche hatte ich eine ähnliche Situation. Ich wollte am Montagabend zu einer Info-Veranstaltung in der Nähe meines Fitnessstudios. Ein Training davor bot sich also an. Am Dienstag hatte ich aber meine Zertifizierung. Und ich wollte mich wieder schonen. Doch ich tat es nicht. Während des Trainings hatte ich Übungen für die Arme zu absolvieren und während ich dabei war, dachte ich so „Wenn ich so weitermache, habe ich vielleicht morgen einen Muskelkater und kann dann nicht schreiben!“ Der nächste Gedanken war dann aber „Muskelkater sind erst zwei Tage danach wirklich schlimm.“ Der Punkt war aber eigentlich, ich bin es einfach leid. Leid mich zurück zu halten wegen meiner Zuverlässigkeit! Weiterlesen

Mittelalter im Heeresgeschichtlichen Museum

Am Freitag war ich mit Aretha beim Mittelalteradventmarkt im Heeresgeschichtlichem Museum. Das hat ja mittlerweile Tradition. Heuer waren wir aber zur Abwechslung auch mal drinnen…. Dort sind nämlich auch Stände! Das ist uns in den letzten vier Jahren entgangen.

Aber Aretha hat einen neue Kollegin die dort ausstellt. Und zwar drinnen. Und drinnen sind mindestens genauso viel Stände wie draussen. Ausserdem ist das Ambiente ein Wahnsinn. Weiterlesen

Eine Kleinigkeit…

Der Mittwoch war heftig. Die Energie für die Woche hatte ich schon am Dienstag verbraucht und der Sturm hat mich in der Nacht nicht schlafen lassen. Dementsprechend fertig war ich am Mittwoch.

Im Büro angekommen wollte unser neuer Kollege gleich mal Stress machen. Wir klärten ihn aber erstmal auf dass er warten muss. Zuerst wollten wir nochmal in den Besprechungssaal schauen ob alles passt, die letzten paar Dinge mitnehmen und den Schlüssel zurückgeben. Das passte ihm zwar nicht, aber er fügte sich. Wir waren beide – Mrs. Wichtig und ich – der Meinung zuerst der anderen Dienststelle ihr Eigentum ordentlich zurück zu geben, bevor wir uns den internen Angelegenheiten zuwenden sollten. Weiterlesen

Wenn du es eilig hast…

…gehe langsam!

Ein Zitat aus Japan? China? Konfuzius?

Eigentlich egal wer es gesagt hat. Ich mag das Zitat und versuche immer öfter es auch zu leben! Wenn ich früher Stress hatte – beim Aufwachen der erste Gedanke schon bei den Arbeitsbergen lag – dann quälte ich mich sofort aus dem Bett und stürmte ins Büro. Dabei fühlte sich das oftmals gar nicht als Stress an. Arbeit, auch viel Arbeit, macht mir nichts. Ich arbeite gerne Berge ab. Doch ich wurde auch älter und immer nur abarbeiten ist mit heute halt zu wenig…. Weiterlesen

Leider nicht geschafft

Wir waren wirklich, wirklich fleissig. Den ganzen September haben wir uns mit den Schremsern gematcht! Am Schluss hatten wir eine Minute zu wenig…

Die NÖ-Challenge war super spannend und bewegend – im wahrsten Sinne des Wortes. Eine kleine Gemeinschaft des Ortes hat sich beteiligt und diejenigen die mitgemacht haben, waren wirklich fleissig. Ich hab erst im September – im letzten Monat – angefangen. Juli und August war mir zu heiss zum Gehen. Weiterlesen

Wetterkapriolen

Ich versuche ja echt immer das Wetter so zu nehmen wie es kommt und nicht zu jammern, aber schön langsam strapaziert es mich wirklich!

Vorigen Freitag hatten wir fast +30 Grad, der Mittwoch begann für mich bei +4 Grad. Immerhin plus… Als ich in der Früh ins Auto stieg war meine Windschutzscheibe leicht eingefroren…. Weiterlesen