Besorgungen

Diese Woche hatte ich unter der Woche nicht wirklich was vor und war trotzdem dauernd unterwegs!

Früher habe ich meine Pakete einfach von der Post geholt, heutzutage muss ich sie einsammeln… Je nach Vorliebe des Versenders bekomme ich meinen Pakete mit der österreichischen Post, DHL, DPD oder Hermes.

Wenn ich sie mit der Post bekomme, lasse ich sie gleich auf dem Postamt liegen, da ich tagsüber sowieso arbeiten bin. DHL liefert an einen Supermarkt – wo die Zufahrt für mich denkbar ungünstig ist. Also hätte er offen wenn ich morgens in die Arbeit fahre – was er nicht hat – wäre es super… Auf dem Heimweg liegt er leider sehr ungünstig und ich muss zweimal bei der Badner Bahn vorbei. Montags verlor ich beim Warten auf eine grüne Ampel gleich mal zehn Minuten…. Weiterlesen

Sri Lanka 2012 – Tag 1

Anreise

16. 1. 2012 gegen Mitternacht in Hikkaduwa, Sri Lanka. Die Odyssee ist beendet. Ich liege in unserem Hotelzimmer und auch wenn jetzt alles gut ist, bin ich total fertig.

Es begann am 15. 1. 2012 um 1830 Uhr in Österreich. Eine Freundin holte mich zu Hause ab und wir fuhren zu einer anderen Freundin, meiner Urlaubsbegleitung. Zu dritt fuhren wir dann nach Wien zum Flughafen, wo wir erstmal eincheckten und uns dann noch einen Kaffee holten. So weit, so bekannt. So weit war ich schon öfters, doch so weit wie diesmal bin ich zuvor noch nicht gereist.

Nach dem Kaffee wurde es ernst – Passkontrolle, Boarding und ab nach Dubai. Auf dem Flug nach Dubai gab es das erste Mal an diesem Tag Hühnchen, als Mitternachtssnack sozusagen. In Dubai hatten wir einen 3-stündigen Zwischenstopp. Und dabei machte ich Bekanntschaft mit einem überaus sensiblen Sicherheitscheck. Böser BH :-). Letztendlich durfte ich meine Schuhe wieder anziehen und die Sicherheitsbarriere hinter mir lassen.

Dann wurde erstmal der Flughafen von Dubai erkundet. Irgendwie hatte ich mehr erwartet. Mir war im Vorfeld viel erzählt worden, aber da ich nicht zu den Frauen gehöre, die gern shoppen gehen, hielt sich meine Begeisterung echt in Grenzen. Das einzige was mich wirklich begeisterte, war die Vielfalt der Menschen. In Dubai gibt es wirklich alles. Vielreisende, Scheichs, Araber mit vermummten Frauen, Europäerinnen in High Heels, und noch vieles mehr. Wir suchten uns einen guten Platz, genossen einen leckeren Kaffee und ließen die Menschenvielfalt auf uns wirken. Weiterlesen