Vorbild oder Spiegel

Letztens kam mir wieder ein Spruch unter

Ich schwanke immer zwischen „Behandle andere Menschen wie du selbst behandelt werden willst“ und „Behandle deine Mitmenschen wie sie dich behandeln“.

Und ich dachte im ersten Moment „Das stimmt. Das ist auch mein Problem.“ Dabei habe ich es eigentlich für mich schon geklärkt gehabt. Nur halt nicht bewusst! Weiterlesen

Die muss man doch irgendwie provozieren können….

Wir erinnern uns. Am Montag habe ich den Job hingeschmissen. Am Dienstag habe ich die Planung umgehängt bekommen und hatte das Gespräch mit der zickigen Tussi. Dienstagabend fühlte ich mich schon, wie normalerweise am Donnerstag… Doch das Highlight diese Woche kam dann am Mittwoch! – wo es mir eigentlich schon gereicht hätte.

Ein Kollege von mir verliert zwei Mitarbeiter. Der eine wird mit mir die Planung machen müssen und eine Mitarbeiterin wird einen Teil meiner Arbeit am Arbeitsplatz übernehmen. Am Mittwoch in der Früh begrüßte er mich gleich mal, indem  er mich anmaulte, weil schließlich alles meine Schuld sei. Nicht nur dass er selbst nicht freigestellt worden war, jetzt verliert er wegen mir!!! auch noch zwei Mitarbeiter. Ich ersuchte ihn es jemand zu erzählen, den es interessiert! Und als kleiner Tipp, ich sei es nicht! Weiterlesen

Optische Veränderung

Mit 37 Lebensjahren habe ich schon einige Veränderungen hinter mir. Innerlich und äußerlich. Die innerlichen sieht natürlich niemand und nur Menschen die sich wirklich für mich interessieren, haben sie mitbekommen. Diese Menschen kann man allerdings an einer Hand abzählen.

Die äußerliche Veränderung könnte jeder mitbekommen der mich kennt. Auch wenn Margit immer noch behauptet nicht zu sehen, dass ich fast 40 Kilo abgenommen habe. Dies ist einer der Gründe warum ich vermeide zeitgleich mit ihr auf der Straße zu fahren. Die Frau muss ja fast blind sein…. Weiterlesen

Geschützt: Ungeschminkt

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Ein hübsches Sommerkleid!

Es wurde jetzt echt mal Zeit für eine neue Sommergarderobe. Die meisten alten Sachen passen mir einfach nicht mehr richtig. Viel zu weit und zu unförmig. Und so ein richtiger Schlabberlock ist halt auch nichts fürs Büro. Also habe ich die Eröffnung des SCS Sommerschlussverkaufes, mit ganz vielen Rabatten, dafür genutzt meine Garderobe aufzustocken. Wieder zu Hause, habe ich dann gleich mal ein paar Shirts ausgemustert, die nicht mehr passen. Weiterlesen

Selbstverliebt

Manchmal wenn ich mir die Schuhe anziehe und die langen, schlanken Beine im Spiegel sehe, bewundere ich sie, bevor mir einfällt, dass dies nun meine sind. Wenn ich meine neue Jacke anziehe und den neuen Umriss meines Körpers im Spiegel sehe, bin ich sprachlos vor Bewunderung. Auch mein Schatten ähnelt mittlerweile mehr einem Strich, denn einer Tonne. Man kann jetzt wieder sehen wie groß ich eigentlich bin. Und mein Hinterteil ist wieder knackig und nicht mehr schwabbelig.

2 Jahrzehnte habe ich Spiegel gemieden wie der Teufel das Weihwasser. 2 Jahrzehnte habe ich mich unter immer mehr Lagen Kleidung versteckt. Doch jetzt kann ich mich wieder zeigen. Denn jetzt gefalle ich mir wieder!

© Libellchen, 2015

Ganzkörperspiegel

Ich bin eine Frau ohne Ganzkörperspiegel in meiner Wohnung. Meistens fehlt er mir nicht. So gerne sehe ich mich nicht in den Spiegel, von daher vermisse ich auch keinen Spiegel. Bei meinem Vater hängt im Bad ein Riesenspiegel, wo ich meine Körper immer in voller Pracht bewundern kann. In der Vergangenheit, war das allerdings nicht wirklich ein Vergnügen für mich. Es war eher so ein Gefühl von „der schonungslosen Wahrheit ins Gesicht sehen müssen.“ Weiterlesen