Nimms leichter!

Zeit meines Lebens hatte ich immer Langzeitpläne. Eine Eigentumswohnung, ein Job im öffentlichen Dienst den ich bis zu meiner Pension habe, einen Mann fürs restliche Leben.

An der Eigentumswohnung zahle ich schon seit drei Jahren, den Job im öffentlichen Dienst habe ich auch schon seit 13 Jahren, nur mit dem Mann fürs Leben wird es einfach nix. Wobei, liegt definitiv an mir. Ich habe einfach ein Händchen für Männer die mir nicht gut tun. Die nicht sehen was sie an mir haben (könnten). Weiterlesen

Wichtige Retter

Letzte hatte ich ja schon ein wenig über Retter die zu Täter werden geschrieben. Eine Variante lebt Mrs. Wichtig in meiner neuen Dienststelle.

Sie will helfen. Sich kümmern. Die Abteilung retten! Alle koordinieren. Alles in Ordnung bringen. Blöderweise auch Dinge die gar nicht in Unordnung waren, bevor sie sich ihrer angenommen hatte! Achja, die Abteilung muss auch nicht gerettet werden.

Was war passiert. Nun, kurz gesagt, sie ist an mich geraten. Leider immer noch kein Opfer….

Wir haben kurzfristig eine Ferialpraktikantin bekommen. Und sie hat den Auftrag bekommen, das junge Ding zu beschäftigen. Am ersten Tag war noch meine Freundin im Büro, doch spätestens am Donnerstag tat sich für sie ein Problem auf, das sie versuchte zu lösen! Und zwar folgendermaßen… Weiterlesen

Die 5. Welle

Ich habe ja von meinem Nachbarn einige Filme bekommen. Als ich die Auswahl traf, habe ich mich natürlich informiert. Worum geht es? Wer spielt mit? Doch das ist schon ein paar Wochen her. Und wenn ich jetzt in den Ordner Filme gehen, sehe ich nur die Titel und habe keine Ahnung was dahintersteckt! Natürlich könnte ich mich nochmal informieren, aber wo bliebe denn da der Spaß?

Und so picke ich mir wahllos einen Film für mein Training raus. Diesmal war es „Die 5. Welle“. Thema: Wenn ich ein Außerirdischer wäre, wie würde ich am effektivsten die Menschen umbringen um die Erde für mich zu haben… Weiterlesen

Doch ein wenig müde…

Die letzten Wochen habe ich mir ein straffes Programm geleistet. Nicht nur im Büro. Auch in meiner Freizeit war ich irgendwie dauernd unterwegs. Mich hatte es noch gewundert, dass ich das alles so mühelos geschafft habe. So ganz ohne Ermüdungserscheinungen.

Und dann habe ich am Samstag doch tatsächlich den See-Tag verschlafen! Obwohl ich war zeitig in der Früh munter. Aber der Nebel hing tief und sah so überhaupt nicht nach See aus. Und als es dann doch tatsächlich ein wenig schöner und wärmer geworden war, war ich eingeschlafen! Weiterlesen

Straßenfest der nächste Versuch

Ich wohne jetzt seit 2 Jahren im Ort und war nun das dritte Mal auf dem Straßenfest. Und ich muss sagen, ja aller guten Dinge sind drei, hat sich mal wieder bewahrheitet!

Die ersten beiden Male war ich alleine. Und das kann nicht wirklich viel! Im ersten Jahr bin ich nur durchgeschlendert. Im Vorjahr bin ich zum Sonnwendfeuer gegangen. Im ersten Jahr habe ich sogar jemand kennen gelernt, aber so richtig lustig war es nicht. Voriges Jahr war dann ganz schlimm. Es war kalt und windig und ich kannte immer noch niemand. Weiterlesen

Gehirnforschung

Ich hatte mal wieder eine echt geniale Woche! Was zum größten Teil an dem Seminar lag, welches ich diese Woche besuchen durfte. Es ging um die neuesten Forschungen in Bezug auf die Gehirnforschung, wie lernt man am besten, was kann man tun um Menschen zum Nachdenken zu bringen, wie kann man die einzelnen Gehirnregionen ansprechen, wo sitzt was, unzählige Buch- und Vortragtipps, uvm….

Zwei Tage lang waren wir eigentlich nur im tun. Es war mehr ein Workshop als ein Seminar. Er hielt sich nicht lang mit Frontalvortrag auf, sondern schickte uns kreuz und quer durch die Gegend. Wir machten Merkübungen genauso wie eine blinde Führung. Wir lernten Priming kennen und Spiegelneuronen. Und er stellte uns ein paar Gehirnforscher vor und animierte uns zum miteinander reden und denken. Weiterlesen