9-1-1

Und noch eine neue tolle Serie! Und diesmal sogar mit zum Teil bereits bekannten Schauspielern.

Am 9-1-1 Telefon wird man von Abby (Connie Britton – Nashville) betreut. Und je nach Notfall an Polizei oder Feuerwehr (+ Sanitäter) vermittelt. Und dann kümmern sich die Ersthelfer um einen.

Polizisten Athena (Angela Bassett -London und Olympus has fallen) ist eine taffe Polizistin mit einer schwierigen Familiensituation. Ihr Mann hat sich vor kurzem geoutet und trotzdem versucht sie die Familie zu retten. Bis sie drauf kommt, dass ihr Mann eine Beziehung mit einem anderen Mann hat. Sie ist der Typ super coole, korrekte Polizistin.

Bei der Feuerwehr haben wir ein tolles Team auch wenn die auch alle so ihre Problemchen haben. Ein schreckliches Geheimnis hat der Captain Bobby (Peter Krause). Ein toller Chef. Kompetent und gelassen in Stresssituationen, doch sehr abgegrenzt von seinen Mitarbeitern. Doch mit der Zeit erfährt nicht nur sein Priester sein Geheimnis, sondern auch seine Mitarbeiter. Dann gibt es natürlich auch den jungen Draufgänger Buck (Oliver Stark), der Dank seiner Uniform und seines Aussehens halb L.A. flachlegt. Bis er Abby näher kennenlernt. Zum Team gehören auch noch Hen (Aisha Hinds) und Chimney (Kenneth Choi). Natürlich auch mit eigenen Problemen.

Leider verlässt Abby nach Staffel 1 die Show, doch dafür gibt es einen tollen Neuzugang. Bucks Schwester (Jennifer Love Hewitt – Ghost Whisperer, Criminal Minds und für die Älteren hier Party of Five) kommt in die Stadt. Natürlich auch mit einem Rucksack voller privater Probleme. Und da Abby nicht mehr da ist, heuert sie in der Notrufzentrale an.

Was mir an der Serie wirklich gut gefällt, es werden nicht nur die Hintergründe und Probleme der Ersthelfer behandelt, sondern auch bei den Menschen in Not wird ein kurz vorher und auch manchmal nachher gezeigt. Und so reihen sich viele kleine Geschichten aneinander. Ich finde die Serie super-spannend und warte schon ganz aufgeregt auf Staffel 3.

© Libellchen, 2019

Abgespeichert

Im Laufe des Lebens lernen wir – hoffentlich – was uns guttut. Und wenn wir das herausgefunden haben, dann bleiben wir dabei. Wir kreieren unseren Alltag damit. Wem die Sauna guttut, geht regelmäßig dorthin. Oder massieren. Oder ins Kino. Oder in die Disco…..

Es gibt aber auch Dinge die tun einem in einer gewissen Lebensphase gut, doch nicht unbedingt dauerhaft. Wenn es mir richtig schlecht geht, meine Seele schmerzt, dann will ich alleine sein. Will zu Hause auf der Couch meinen Tränen freien Lauf lassen. Will mich in aller Ruhe wieder zusammenklauben und keine Kraft darauf verwenden müssen „zu funktionieren“. Wenn ich keine Kraft mehr habe, brauche ich keine Menschen. Dann brauche ich Sonne, ein gutes Buch, Schlaf, eine spannende Serie, einen Waldspaziergang,… Menschen fordern mich dann eher, auch wenn sie das nicht tun. „Ich bin für dich da“ ist schön, aber nicht das was ich brauche wenn ich ganz am Boden bin. Da brauche ich einfach meine Ruhe. Weiterlesen

Seal Team

Ich habe eine neue Serie gefunden! Da es mir den ersten Urlaubstag gleich mal verregnet hatte, war das auch bitter notwendig. Irgendwie kam mir die Vorschau – mal wieder – unter. Hauptdarsteller ist David Boreanaz. Besser bekannt als Angel (Buffy+Angel) oder auch Seeley Booth (Bones). Ich bin sehr dankbar dass er so fleissig gearbeitet hat in den lezten Jahrzehnten! Ein Pflichtprogramm also. Auf der einen Seite Er und auf der anderen Seite patriotische amerikanischen Soldatenaction.

Keine Ahnung warum mir diese Serien/Filme so gut gefallen, aber sie sind meistens einfach spannend gemacht und voller Action. Also widmete ich mich der Serie „Seal Team“. Und irgendwie kam mir der Inhalt bekannt vor. Weiterlesen

Gone

Eine neue Serie für mich!

Chris Noth (Sex and the city) und Danny Pino (Cold Case) und beide auch in „Law&Order“ sind jetzt in „Gone“mit einer Blondine – Leven Rambin – unterwegs. Das lustigste an ihr fand ich beim googeln bezüglich diese Blogbeitrages heraus. Sie hat auch in diversen Filmen und Serien gespielt und ich konnte mich absolut nicht an sie erinnern. Sie spielt bei Greys Anatomy die Tochter von Mark Sloan – Sloan, die dann ein Baby bekommt. Und selbst mit den Fotos aus der Serie konnte ich sie einfach nicht mit der Figur die ich von „Gone“ kenne in Einklang bringen! Das naive Dummchen in der einen Serie, das ehemalige Entführungsopfer, das sehr bewandert ist im Nahkampf, in der anderen Serie. Weiterlesen

Buffy Musical

Ich wollte euch nicht gleich mit dem Musiktitel – Let me rest in peace – schockieren! Es geht nur um eine weitere Erinnerung….

Ein Ex-Freund stand total auf Sarah Michelle Gellar in Buffy und überredete mich dazu mir die Serie anzuschauen. Als es ihn in meinem Leben schon lange nicht mehr gab, lief Buffy noch immer bei mir! Weiterlesen

Geschützt: Wissenssicherung

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

The Unit

Ich habe eine „alte“ Serie gefunden. Es geht um eine Spezialeinheit die sich an der Delta Force orientiert. Die Soldaten sind getarnt als logistische Unterstützungseinheit, doch in Wahrheit haben sie gefährliche Einsätze auf der ganzen Welt. Ihre Frauen wissen was ihre Männer grundsätzlich tun, doch wenn sie einen Einsatz haben, wissen sie nie wo sie sind. Dabei geht es in der Serie nicht nur um die toll ausgebildeten Soldaten, sondern auch um das Leben der Frauen – auf einem Army-Stützpunkt mit ihren Kinder.

Und es ist nicht alles eitle Wonne. Im Gegenteil. Geldprobleme. Geheimnisse. Gefahren. Eine sehr gute Mischung macht die Serie extrem spannend. Zum einen geht es darum ein Geheimnis zu bewahren, zum anderen um die Einsätze der Männer. Von Geiselbefreiung, über Bodyguard-Dienste bis hin zu Mordanschlägen, ist alles dabei. Die Jungs sind natürlich super ausgebildet. Sprechen alle möglichen Sprachen und sind alles Scharfschützen. Die Creme de la Creme der Top-Elitesoldaten. Und die Frauen halten meistens zusammen. Engagieren sich für andere Frauen, helfen einander und bewahren das Geheimnis ihrer Männer um sie zu schützen. Dabei haben sie ihre eigenen Geheimnisse und sind nicht immer so nett, wie es auf den ersten Eindruck scheint. Weiterlesen