Der pure Egoismus?

Ist die Suche nach einem glücklichen Leben gut für die Gesellschaft oder einfach nur Egoismus pur? Ich habe in letzter Zeit Argumente für und wider gehört und konnte sie auch nachvollziehen.

Ich kenne es wie es ist wenn man in der Dunkelheit lebt. Nicht mal die Hälfte meines Lebens fühle ich mich glücklich. Sehr lange war ich einsam, unglücklich, wurde gemobbt, ausgegrenzt und fühlte mich ungeliebt. Doch ich habe funktioniert. Habe meinen Job sorgfältig erledigt und meinen Beitrag geleistet. Dafür wurde ich entlohnt und habe das eingenommene Geld ausgegeben und damit die Wirtschaft gestärkt. Ich war ein brav funktionierendes Mitglied dieser Gesellschaft, bis ich es nicht mehr schaffte zu funktionieren. Weiterlesen

Sing meinen Song

Diesmal gebe ich es mir fast von Anfang an. Mark Foster als Gastgeber und am Dienstag gab es gleich einen irischen Abend. Ray Garvey´s Song wurden von den anderen Teilnehmern interpretiert und vorgetragen.

Normalerweise schaffe ich es nicht eine Staffel zu sehen – weil ich erst nach der dritten oder vierten Folge draufkomme, dass es wieder läuft…

Doch diesmal hatte ich Glück! Dienstagabend war daher ein – für mich langer Abend. Zuerst „Sing meinen Song“ und dann das Leben von Ray Garvey bis 23 Uhr. Das ist für mich eher unüblich. Da mich der Wecker um 0525 Uhr aufweckt, bin ich normalerweise um 22 Uhr im Bett. Aber nicht wenn es um Ray geht. Man muss halt auch einfach Prioritäten setzen! Weiterlesen

Echtes Vitamin D

Nachdem ich im heurigen Winter zu Vitamin D Tropfen gegriffen habe, konnte ich jetzt das erste Mal dieses Jahr, mal wieder echten, warmen Sonnenschein geniessen!

Nach dem Training am Dienstag schien die Sonne sehr verlockend. Eigentlich müsste ich ja Fenster putzen, doch dazu war ich zu fertig. Doch ich schnappte mir ein Buch und einen Sessel und setzte mich einfach auf den Balkon. Weiterlesen

(alternative) Medizin

Das ist zur Zeit wieder ein spannendes Thema in meinem Umfeld….

Also ich stehe derzeit auf dem Standpunkt, ich besuche niedergelassene Ärzte bei Beschwerden, gehe bei Diagnostik den schulmedizinischen Weg mit Ärzten meines Vertrauens. Wenn ich Medikamente nehmen „muss“ bevorzuge ich pflanzliche bevor ich zu Antibotika greife. Ich inhaliere, trinke Tee, schlafe viel und gönne mir einen länger dauernden Gesundungsprozess. Gegen meine Rückenschmerzen gehe ich seit drei Jahren erfolgreich trainieren. Das einzige Problem derzeit dass ich noch nicht so im Griff habe, wie ich gerne hätte ist die hin und wieder auftretende Migräne! Die ist aber auch nicht mehr so häufig seit ich fast nichts mehr nasche…..Ich weiß dass ich für einen gesunden Körper mehr auf meine Ernährung achten sollte und ändere schön langsam meine Essgewohnheiten ohne mir alles zu verbieten was mir schmeckt. Dadurch dauert die Umstellung zwar länger, ist dann aber hoffentlich dauerhaft! Weiterlesen

Wenn man kuschelt…

…repariert man sich gegenseitig!

So ein toller wahrer Spruch! Wie kacke wenn man Single ist….

Obwohl…

Beim Planer-Ex war es wirklich so. Wir haben stundenlang gekuschelt und danach ging es uns immer besser!

Jetzt wo er weg ist, fällt mir aber auch auf, ohne ihn geht es mir aber auch nicht schlecht… Ich muss gar nicht repariert werden, weil mein Leben ohne ihn, auch einfach gut ist! Weiterlesen

Sonnenschein für die Seele

Nachdem die Woche nicht so prickelnd begonnen hatte, wurde es Donnerstagabend dann schon ein wenig besser. Ich war trainieren und hab dann noch ein wenig mit der Praktikantin geplaudert. Die ist jetzt bald mit ihrer Ausbildung fertig und wird das Studio über kurz oder lang verlassen um sich selbstständig zu machen. Sie hat da wirklich schon sehr konkrete Pläne mit ihren 21 Jahren. Wenn ich denke wo ich mit 21 war… Erster abgelehnter Heiratsantrag, erste ernsthafte Beziehung beendet, Arbeit und Party. Hätte mir damals jemand gesagt ich solle mich selbständig machen, hätte ich erstmal Panik geschoben. Und sie ist so fokussiert und geerdet. Wirklich schön zu sehen! Weiterlesen

Was habe ich mir bloss gedacht?

Letztens habe ich mal wieder einen Blogbeitrag gelesen, dabei ging es darum dass es nicht richtige und falsche Partner gibt, sondern dass auch die vermeintlich Falschen, die Richtigen für etwas bestimmtes sind. Eine Lernerfahrung sozusagen. Tja, mal unabhängig von Männern und Frauen, glaube ich schon daran, dass jeder Mensch der in unser Leben tritt, wenn er uns nicht gut tut, uns zumindest eine Lernerfahrung mit auf den Weg gibt.

Blöderweise stand da auch drinnen, dass wir uns so lange die „Falschen“ suchen bis unsere Seele mit der persönlichen Entwicklung weit genug vorangeschritten ist…. Tja, dazu fielen mir zwei Fragen ein… Weiterlesen