Terminverschiebungen

Wie schon mehrfach kommuniziert bin ich mit Terminen bis oben hin zugepflastert. Was nicht das Problem ist. Das Problem ist, wenn die Termine von anderer Seite verschoben werden wollen. Ich habe nämlich nix frei wo man hin verschieben kann!

Die erste war die Zahnärztin. Sie hat zwei Krankenstände und wollte den Termin verschieben. Sogar den Samstag hat sie mir angeboten, aber ich bin ja auch am Wochenende total verplant. Schließlich haben wir uns auf nächste Woche geeinigt. Da hatte ich noch einen einzigen Termin frei. Den hat jetzt die Zahnärztin. Weiterlesen

Zufallen

Manchmal braucht man auch ein wenig Glück. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und schon hat sich ein Problem von selbst gelöst.

Ich habe ja eine tolle Wohnraumlüftung. Die zwar wirklich spitze ist, aber die Filter zum Wechseln gibt es –in kleinen Mengen- nur bei einer Firma zu kaufen. Und die verlangt ein Viertel Preises alleine für die Frachtkosten. Ist aber nicht allzu weit von mir entfernt. In der Vergangenheit bin ich oftmals nach der Arbeit einfach auf die Autobahn aufgefahren und hab mir die Filter geholt. War ein Umweg von ca. einer dreiviertel Stunde, einmal im Jahr. Kein Problem also. Weiterlesen

Selbstwertgefühl

Mein neuer Chef hat eine Mission. Er will mein Selbstwertgefühl stärken. Was er eigentlich von Stunde eins an auch getan hat. Was mir aber vorher nicht klar war, wie notwendig das mittlerweile geworden ist….

Ich habe ein gutes Selbstbewusstsein. Ich weiß genau wer ich bin und was ich kann. Das ist aber kein Grund nicht unter einem mangelnden Selbstwertgefühl zu leiden! Denn auch wenn man weiß wer man ist und was man kann, wenn einem dauernd erzählt wird, dass dies nicht genug ist, dann hat man ein echtes Problem. Weiterlesen

Hamma a Problem?

Der Versuchsballon ist hochgegangen und wurde genau von der Person aufgenommen, wo ich es mir gedacht habe! Ich kenne ja meine Pappenheimer!

Ich hab meinen Facebookauftritt zusammen geräumt. Zu privates habe ich gelöscht oder ausgeblendet. Titelbild und Profilbild sind neu. Und die eine Freundin meiner Mutter, die immer so gscheit ist, habe ich aus meiner Freundesliste geworfen und blockiert. Und dann habe ich mal ein Video geteilt, wo man sehen kann mit welcher Partei ich in letzter Zeit unterwegs war…. Weiterlesen

Aus den Augen, aus dem Sinn

Ich muss sagen das funktioniert immer besser, je älter ich werde. Früher habe ich mich oftmals noch nach Kontaktabbruch über Menschen geärgert. Sie spukten mir durch den Kopf und hielten meinen Blutdruck hoch. Mittlerweile lebe ich überwiegend im hier und jetzt und schere mich nicht mehr um die Vergangenheit.

Zumindest meistens. Hin und wieder läuft einem aber jemand über den Weg und alles ist wieder da. Und mit dem Abstand kommen dann auch gleich ein paar Aha-Erlebnisse daher!

Beim Begräbnis meines Onkels bin ich auf meine Ex-Stiefmutter getroffen. Und sie hat mich gleich wieder aufgeregt! Alleine das Outfit war eine Katastrophe. Sie schaute aus wie ich, wenn ich in den Wald gehe…. Weiterlesen

Persönliche Enttäuschung

Mrs. Wichtig hat offenbar immer noch ein enorm großes Problem mit meinem Kollegen. Die zwei sind ja schon vor längerem mal ordentlich aneinandergekracht. Und offenbar wirkt das bei ihr immer noch nach und so versucht sie immer wieder ihm einen reinzuwürgen. Vorsätzlich und bewusst. Und immer wieder fällt sie damit auf die Schnauze.

Anfangs hat sie immer wieder versucht mich dabei auf ihre Seite zu ziehen. Ich habe zwar mit meinem Kollegen auch genug Probleme, ich vertraue aber auf das Karma. Ich gehe davon aus, dass er seine persönliche Rechnung noch präsentiert bekommt. Ich versuche mich da also so weit wie möglich rauszuhalten. Weiterlesen

Haustiere im Büro

Ich gestehe, ich bin kein Tiernarr. Für mich sind Tiere Lebewesen die Gefühle empfinden können, weshalb man sie ordentlich behandeln sollte. Ich würde nie Tiere quälen oder schlecht behandeln, ich brauche aber auch keine Haustiere. Als Kind hatte ich eine zugelaufene Schildkröte. Nicht dass ich mit ihr etwas anfangen hätte können… Da sie aber in meiner Obhut war, hab ich sie gefüttert, gehegt und gepflegt. Dabei ging mir aber weder das Herz auf, noch hätte ich es gebraucht….

Als ich mal in einer WG wohnte bildete sich meine Mitbewohnerin Katzen ein. Da ich ja kein Problem mit Tieren habe, habe ich halt zugesagt. Wir bekamen zwei. Ich fütterte sie, ich leerte das Katzenkisterl, fuhr mit ihnen zum Tierarzt, kümmerte mich um ihr Fell und schmuste schon auch mal mit ihnen auf der Couch rum. Als meine Mitbewohnerin aber von einen Tag auf den anderen verschwand und die Katzen anfingen alles anzupinkeln – meine Schuhe, mein Bettzeug, mich – schwor ich mir, das wars mit Haustieren.

Ich brauche keine Haustiere zu meinem persönlichen Glück. Vor ein paar Jahren fing es an, dass immer mehr Kollegen Hunde mit ins Büro nahmen. In der alten Dienststelle hatten wir sehr viele. Leider hielten sich nicht alle Hundehalter an die Leinenpflicht, so dass die Hunde am Gang frei herumliefen, schon mal auf den Gang kackten oder pinkelten und teilweise aufeinander losgingen. Ich konnte das nie verstehen. Meiner Meinung nach hat ein Haustier nichts im Büro zu suchen. Im Büro soll gearbeitet werden und kein Spießrutenlauf zwischen freilaufenden Hunden stattfinden…. Weiterlesen