Angstfrei

Kurz vor meinem Urlaub schob ich ein wenig Panik. Nur ein ganz klein wenig, aber doch.

Ende August endet mal wieder die Frist für meine Abstellung bei der neuen Dienststelle und meine alte Dienststelle hat mich ja ein wenig genervt von wegen „so kann es nicht weitergehen“. Das blieb natürlich nicht ohne Spuren bei mir. Ich neige ja dazu jeden Druck von aussen aufzunehmen und verstärkt auszuleben. Ein alt bekanntes Thema. Mittlerweile habe ich zwar auch gelernt den Druck wieder loszuwerden – konnte ich früher gar nicht – aber erstmal trifft er mich trotzdem. Weiterlesen

Bitte nicht weitersagen!

Manchmal kann ich nur mehr meinen Kopf schütteln über die Blödheit und/oder Dreistigkeit mancher Menschen.

Mein Kollege war auf einem Bergmarathon unterwegs. Dabei dürfte er fast abgestürzt sein, was wiederum dazu führte dass er sich seiner Sterblichkeit bewusst wurde und Panik bekam. Was zu einem eineinhalbwöchigem Krankenstand geführt hat. So weit, so klar.

Dann hat er mir ganz im Vertrauen alles erzählt. Ich solle es nur bitte nicht im Büro weitererzählen. Ausser natürlich dem Abteilungsleiter, den könne ich es unter 4 Augen ruhig erzählen. Doch wozu sollte ich? Schließlich hat er eine Krankmeldung und mehr braucht er nicht. Eine Erklärung ist nicht notwendig. Weiterlesen

Trendanalyse

Wir hatten diese Woche einen Trendforscher als Vortragenden und ich muss sagen ich war begeistert! Er hat sehr viele vermutliche Probleme der Menschheit in den nächsten Jahren/Jahrzehnten angesprochen und zwar ganz ohne Negativität und Gejammer. Er hat einfach dargestellt was aus heutiger Sicht vermutlich zu einem Problem werden wird und hat auch darauf hingewiesen, dass sich die Lage in fünf Jahren auch geändert haben kann.

Als Beispiel hat er angeführt dass vor fünf Jahren noch niemand ernsthaft – ausser jene die es sich gewünscht haben – in Österreich an einen Zerfall der EU geglaubt hat. Aus heutiger Sicht fehlt diese Sicherheit von vor fünf Jahren. Aus heutiger Sicht würde er es nicht mehr kategorisch ausschliessen. Wie gesagt, er blieb dabei sachlich und total unaufgeregt. Mit jedem Satz vermittelte er – ohne Worte – das alles gut werden wird. Und das während er über die Herausforderungen wie Demographie, Wasserengpässe in Afrika und nahem Osten, Urbanisierung, Klimawandel, etc. gesprochen hat. Weiterlesen

Wenns blinkt und piepst

Die Technik… Fluch oder Segen?

Als ich mein Auto kaufte hatte ich bei manchen Dingen keine Wahl mehr. Zum Beispiel Reifendruckkontrolle. Ist standardmäßig in allen neuen Autos enthalten. Gut, ich hätte mir ein altes Auto zulegen können. Gebraucht. Dann hätte ich es mir erspart. Doch so wichtig erschien es mir eigentlich nicht.

Das tolle an einem neuen Auto ist, man braucht erst nach drei Jahren das erste Mal eine Pickerlüberprüfung. Will man die Garantie nicht verlieren, braucht es aber trotzdem jedes Jahr ein Service…. Und vor allem das schlechte Öl! Nach einem knappen Jahr fängt er an zu warnen und zu piepen! Weiterlesen

Angst oder Gelassenheit

Im Büro kochte diese Woche wieder etwas auf. Etwas wurde nicht genehmigt und gleich sahen uns einige aufgelöst werden. Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr mich das mittlerweile nervt. Dabei war ich früher auch mal so…. Ich konnte mich auch ganz gut auf das schlechteste Ergebnis einstellen, aber was genau bringt es denn? Gar nichts! Sollten wir wirklich irgendwann mal aufgelöst werden – was ich nicht glaube -, dann suche ich mir was anderes. Wenn ich wieder retour muss, dann werde ich mir dann überlegen was ich mache. Natürlich soll man schon mit offenen Augen durchs Leben gehen und Unheil – wenn möglich – kommen sehen. Aber echtes Unheil! Nicht so lange über eine 2% Möglichkeit nachdenken bis man sich zu 100% sicher ist dass es so kommen wird….

Am Freitag war dann übrigens eine Besprechung und die Genehmigung wurde dann nach ca. sechs Minuten Gespräch erteilt. Es war einfach nur ein Missverständnis gewesen…. Weiterlesen

Sonnenschein für die Seele

Nachdem die Woche nicht so prickelnd begonnen hatte, wurde es Donnerstagabend dann schon ein wenig besser. Ich war trainieren und hab dann noch ein wenig mit der Praktikantin geplaudert. Die ist jetzt bald mit ihrer Ausbildung fertig und wird das Studio über kurz oder lang verlassen um sich selbstständig zu machen. Sie hat da wirklich schon sehr konkrete Pläne mit ihren 21 Jahren. Wenn ich denke wo ich mit 21 war… Erster abgelehnter Heiratsantrag, erste ernsthafte Beziehung beendet, Arbeit und Party. Hätte mir damals jemand gesagt ich solle mich selbständig machen, hätte ich erstmal Panik geschoben. Und sie ist so fokussiert und geerdet. Wirklich schön zu sehen! Weiterlesen