Mädelstag am Berg

Am Fenstertag ging es auf die Rax. Wir hatten Theaterkarten für „Die Frau auf der Couch“. Um 15 Uhr sollte es losgehen. Das Theater findet auf der Bergstation der Raxseilbahn in einem Hinterzimmer statt. Eine gute Chance um vorher ein wenig wandern zu gehen.

Leider war das Wetter nicht optimal. Am Donnerstag begannen wir zu überlegen, wann wir zur Rax fahren. Fahrzeit ist ca. eine Stunde. Um 15 Uhr mussten wir bei der Bergstation sein. Also eher vorher, weil wir noch was essen wollten. Wir überlegten um 9 Uhr wegzufahren, dann wären wir um 10 Uhr bei der Rax gewesen. Weiterlesen

Rax 2018

Sonntag war mal wieder Wandertag! Eigentlich gehe ich gar nicht gerne am Sonntag wandern – das macht den Montag zur doppelten Herausforderung! – doch diesmal ging es nicht anders…

Wir wollten uns nämlich „Der junge Sigmund Freud“ – ein Theaterstück – anschauen. Dieses Theaterstück wird an ausgewählten Tagen entweder auf der Rax Bergstation oder am Ottohaus aufgeführt. 70 Minuten One-Man-Show. Bei den Abendterminen muss man am Berg übernachten, es musste also ein Nachmittagstermin her. Und da gab es irgendwie nur mehr drei. Einen am letzten Sonntag und zwei im August unter der Woche. Weiterlesen

Rax 15 08 12

Den Feiertag haben eine Freundin und ich, echt gut genutzt! Wir gönnten uns einen „Ausflug“ auf die Rax, wobei die Bezeichnung Bergwanderung wohl besser passt! Wir sind zwar mit der Raxseilbahn zur Bergstation gefahren und haben uns so den Aufstieg gespart, doch auf der Rax selbst gibt es genug Gipfel die bestiegen werden wollen 🙂 Und wir waren echt fleißig. Zuerst gings zum Ottohaus und dann weiter zum Preinerwand-Kreuz und zur Neuen Seehütte. Dort wurde erstmal gerastet und zu Mittag gegessen. Weiterlesen