Alles auf Anfang?

Nicht wirklich. Aber manchmal fühlt es sich so an….

Nach dem süßen Typen habe ich ja begonnen an mir zu arbeiten. Mein Weg zum Glück ist ja gepflastert von Steinen, Herausforderungen, Selbstreflektion, Erkenntnissen, Arbeit mit dem Unterbewussten, Ursachenforschung und Schritt für Schritt wachsen und stärker werden. Ich will es ja gar nicht verallgemeinern, aber ich denke, ich bin damit nicht die Einzige….

Manchmal ist diese Arbeit mit sich selbst bereichernd, oftmals aber auch einfach nur mühsam. Manchmal wäre ich ganz gern eine Dumpfbacke. Die einfach naiv und glücklich durchs Leben stolpert und in ihrer heilen Welt einfach glücklich ist… Bin ich nur so gar nicht. Ich denke über vieles nach. Über mich selbst, meine Mitmenschen, die Welt, den Sinn des Lebens…. Weiterlesen

Immer wieder Montag…

Eigentlich mag ich ja diese lustigen Sprüche von wegen am Sonntag schon Angst vor Montag haben. Die Woche dauert immer so lang und das Wochenende ist immer so kurz. Arbeit ist schlecht, Wochenende ist toll…..

Doch wenn man näher darüber nachdenkt, macht einem so eine Haltung das Arbeitsleben nicht gerade leichter….

Meine Großeltern waren der Meinung, während des Arbeitslebens wird gerackert und in der Pension kann man dann sein Leben genießen – wenn man es denn dann noch kann, ansonsten hat man halt Pech gehabt…..

Diese Einstellung habe ich schon vor Jahren über Bord geworfen und auch eine hitzige Diskussion mit ihnen diesbezüglich gehabt. Ich war der Meinung man sollte sich sein Leben schon so einrichten dass es mit der richtigen Work-Life-Balance auch während den berufstätigen Jahren lebenswert ist. Vor allem, woher soll ich denn wissen wann und ob ich überhaupt in Pension gehen kann. Wer weiß schon was in 25 Jahren ist und ob ich den Pensionsantritt überhaupt erlebe…. Weiterlesen

Ein mühsamer Sonntag

Nachdem ich am Freitag nach der Arbeit gleich weitergefahren bin und am  Samstag den ganzen Tag unterwegs war, sitze ich heute schon den ganzen Tag vor meinem neuen Laptop. Nur unterbrochen von einem Putzanfall!

So weit so gut. Im Moment nervt mich nur dass die Hochstelltaste auf der rechten Seite ein wenig weiter rechts ist als gewohnt… Ich schreibe zur Zeit also das eine oder andere Wort mehrfach. Dort wo normalerweise die Hochstelltaste ist, ist die Bild up Taste, weshalb ich gerade ein wenig unkoordiniert durch den Text springe…

Aber ich werde mich daran gewöhnen…. Hoffentlich!!! Weiterlesen

Neuer Laptop

Mein alter Laptop liegt seit Monaten im Sterben..

Das W-Lan hat als erstes den Geist aufgegeben, dann war da plötzlich dieser Strich beim Hochfahren. Hin und wieder drehte er sich unmotiviert ab. Hin und wieder fuhr er einfach nicht runter. Aus einem Strich wurden mittlerweile drei. Manchmal gehen sie nach einiger Zeit weg, manchmal nicht.

Ein technisch Kundiger hat mir den Befund bestätigt. Lange wird es mein Liebling nicht mehr machen. Da mir die technische Unterstützung vor kurzem abhanden gekommen ist, musste ich mich, mal wieder selbst um einen Nachfolger kümmern. Weiterlesen

Back im Arbeitsleben

Die erste Arbeitswoche nach dem Urlaub ist vorbei und sie war halb so schlimm wie befürchtet….Obwohl, das aufstehen war sogar schlimmer als befürchtet…

Als ich noch im Urlaub war, hatte ich keinen Bock wieder arbeiten zu gehen, da ich unsere Web-Seite überarbeiten soll. Jetzt würde man glauben das könnte mir Spaß machen, was es auch tat, als ich den Auftrag bekam. Das Programm mit dem ich arbeiten muss, ist allerdings absolut nicht brauchbar! Ich kann nicht formatieren wie ich will. Beim Einfügen aus Word, spinnt es wegen der Formatierung rum. Ich kann nur schreiben und Tabellen einfügen – welche sich bei jedem Buchstaben verändern auch wenn man die Breite und Höhe festlegt. Vor meinem Urlaub wollte ich da was schönes machen und bin verzweifelt. Und jetzt nach dem Urlaub habe ich schon ein wenig Zeitdruck…. Weiterlesen

Kosmetikerin

Ein guter Urlaub beginnt mit einem Schönheitsprogramm. Dachte ich so bei mir und so war ich am Montag gleich mal bei der Kosmetikerin. Mein erstes Mal! Ich bin ja mit einer sehr schönen Haut gesegnet, allerdings habe ich immer wieder kleine Talgeinlagerungen. Früher habe ich mich selber darum gekümmert. Aber zum einen ist das mühsam, nicht sehr professionell und wahrscheinlich auch nicht wirklich gut für die Haut. Zumindest nicht so wie ich herumgewerkt habe!

Da ich noch nie war, wusste ich auch nicht was auf mich zukommt. Man kann dort ja alles mögliche bekommen, ich beschränkte mich fürs erste Mal auf die Grundreinigung und die Augenbrauen. Also wurde ich gewachst, gereinigt, eingedampft, ausgedrückt, Maske drauf und abgewaschen und fertig. Eine Stunde hat sie an mir herumgedoktort. Und was soll ich sagen, ich bin begeistert. Sie hat alles bereinigt was ich gefunden hatte und noch einiges mehr. Durch das dampfen hat sie mir die Poren geöffnet und da ist gleich noch einiges rausgekommen offensichtlich.  Weiterlesen