Tiefe Gefühle und Verletzungen

Mir kam letztens ein Blogbeitrag unter in dem ich mich schon sehr wiedererkannt habe. Kurze Zeit später hat ihn dann auch eine Freundin von mir geteilt und gemeint sie freue sich schon auf meinen Blogbeitrag – auch wenn sie mich nicht namentlich erwähnte, wusste ich doch dass sie mich meint.

Mir wurde in diesem Zusammenhang auch klar, dass es offenbar nicht normal ist in einer Beziehung tiefe, echte Gefühle zu wollen. Ich meine irgendwie wusste ich das auch schon zuvor, habe aber nie so darüber nachgedacht…. Für mich war klar. Eine Beziehung brauche ich nur wenn ich auch alle meine Liebe – von der ich reichlich habe – einbringen kann. Natürlich sollte das auch keine einseitige Geschichte sein….Für mich ist eine Beziehung nur dann gut, wenn ich ganz ich sein kann. Mittlerweile zumindest ist das für mich so. Und dazu gehört auch nun mal, dass ich nicht so tun muss, als wäre ich total cool, das Leben einfach chillig und ich nicht so stark wie ich nun mal bin. Weiterlesen

Wenn der Glaube Berge versetzt

Wenn ich daran glaube dass alle Männer nur das eine wollen, werde ich nur Männer kennen lernen die nur das eine wollen! Ich glaube aber daran es einen oder mehrere Mann/Männer gibt der Single ist/sind und zu mir passt/passen. Ich muss ihn/einen von ihnen nur noch finden!

Klingt einfach, ist es aber nicht. Wäre es einfach hätte ich ihn schon gefunden! Wobei ich vor dem süßen Typen definitiv nicht bereit war für den „Richtigen“. Vor dem süßen Typen und dem Tief danach, wusste ich viel zu wenig über mich. Ich kannte mich zwar, glaubte aber noch, nicht ich selbst sein zu dürfen. Danach lernte ich mein Selbstwertgefühl zu steigern und begann darauf zu warten dass mir das Schicksal schon jemand schicken würde. Tat es zwar, aber wieder nicht den Richtigen…. Weiterlesen

Bad Moms und die Tintenwelt

Mein Urlaub bestand nicht nur aus Dates mit verrückten Männern…. Ich habe mir auch einen tollen Film angeschaut und die Tintenherz-Tintenblut-Tintentod-Trilogie gelesen!

Am längsten gedauert hat natürlich das lesen… Zwei Wochen war ich eingetaucht in der Tintenwelt. Manche von euch haben vielleicht den dazugehörigen Film mit Brendan Fraser gesehen. Ich habe ihn gesehen. Ist aber schon ewig her und ich kann jetzt gerade keinen Vergleich zu den Büchern ziehen. Die Bücher sind auf jeden Fall fesselnd.

Mit der Stimme von Mo, werden Menschen in das Buch gezogen, bzw. kommen daraus hervor. Und irgendwann landen dann alle in dem Buch. Mo die Zauberzunge, Meggie seine Tochter und Resa seine Frau. Sogar der Schriftsteller Feniglio schafft es in seiner eigenen Erfindung zu landen und von dort die Geschichte weiter zu erzählen. Für Bücherwürmer ist die Trilogie defintiv zu empfehlen. Man liest ein Buch, wo man über jemand liest, der in ein Buch gelesen wird und dann dort lebt und ein Teil der Geschichte wird.

Ganz anders der Film. Ich bin so froh dass ich nicht gegangen bin bei meinem Date. Der Film war definitiv der beste Teil! Ich wollte ihn schon damals im Kino anschauen, doch irgendwie schaffte ich es nicht. Dann wurde mir von einem Bekannten versprochen dass ich ihn bekomme, doch dieser Bekannte ist leider bekannt für leere Versprechungen….

Aber jetzt war es endlich so weit. Bad Moms mit Mila Kunis, Kristen Bell und Christina Applegate. Mila Kunis ist Mutter von zwei Kindern und berufstätig. Und ihr Mann ist nur bedingt eine Hilfe. Als sie draufkommt dass er bereits seit Monaten eine Cyber-Affäre mit einer anderen hat, wirft sie ihn raus. Was ihr Leben nicht stressfreier macht… Sie gibt alles um eine gute Mutter zu sein, doch diese Krise wirft sie aus der Bahn und sie wird zu einer „Bad Mom“. Eine wirklich lustige Komödie! Kann ich nur empfehlen! Aber sucht euch eure Begleitung gut aus!

© Libellchen, 2017

Ein lästiger Frosch

Okay. Ich habe definitiv ein Händchen! Allerdings nicht für die tollen, unkomplizierten Männer dieser Welt!

Habe ich dem Frosch ganz nett geschrieben dass ich ihm leider sagen muss, dass es mit uns nix wird. Das es für mich nicht so schön war wie für ihn und dass er sich lieber nach einem Mädel umschauen soll, die ihn mag! Und dass ich dieses Mädel nicht sei. Und dass es mir leid tue.

Als Antwort kamen 10!!! WhatsApp Nachrichten. Warum? Ob ich nicht glücklich war? Was Schuld ist? Ich solle doch bitte mit ihm reden! …..Alle 10 kamen innerhalb von 8 Minuten! Weiterlesen

Klosterwerbung

Der Tag mit der Frau Doktor hat mir fast den Rest gegeben. Zwölf Stunden am Stück sind definitiv zu viel! Ich komme immer mehr zu der Überzeugung, dass ich nicht wirklich mit vielen Menschen kann. Die meisten Menschen sind mir einfach zu anstrengend. So schön Mariazell auch war, die Gesellschaft war eher suboptimal. Dabei hat eigentlich alles ganz nett angefangen. Sie hat mir von ihrem Familientreffen erzählt und von ihrer Katze. Ich vom Büro. Doch je länger der Tag dauerte und je müder die Frau Doktor wurde, desto unrunder lief sie.

So wollte sie unter anderem von mir – ein wenig vorwurfsvoll – wissen, warum ich mich nicht mit dem einen Typen treffen wollte, den sie mir vermittelt hatte. Dass er sich eineinhalb Monate nicht bei mir gemeldet hatte und auch gar keine Treffen vorgeschlagen hatte, war dabei offenbar zu vernachlässigen…. Auf der Heimfahrt war dann vor allem das Thema Männer vordergründig. Und ganz ehrlich, eigentlich hätte ich mir direkt beim Aussteigen ein Kloster suchen müssen. Ich habe ja noch immer die Hoffnung, dass sich mal jemand findet wo es passt, doch diese Hoffnung wurde am Samstag schwerst auf die Probe gestellt! Weiterlesen

Ein geselliger Sonntag

Am frühen Morgen fuhr ich frisches Gebäck kaufen. Um 10 Uhr wollte die Frau Doktor auf einen Brunch vorbeikommen. Normalerweise habe ich eher selten richtige Gäste die auch was zu essen bekommen. Doch Brunch schaffe sogar ich mit meinen Kochkünsten!

Und so tischte ich ordentlich auf und ich finde das Resultat kann sich sehen lassen! Weiterlesen