Die Neugierde einer Frau….

Meine Freudin S. ist schon hin und wieder unbewusst lustig… ..

Bekommt eine Mail, die in ihrem Spam-Ordner landet. Inhalt: Eine beiligende Rechnung für ein paar Urkunden.

Sie: Kann ich das aufmachen?

Ich: Wieso fragst du?

Sie: Naja, es ist im Spam-Ordner gelandet und ich habe mit dem Absender schon seit drei Jahren keinen Kontakt.

Also habe ich mir das mal genau angeschaut.

Ich: Ich würde das nicht aufmachen.

Sie: Wieso? Weiterlesen

Kopf in den Sand?

Da mich das hin und her in meinem Bekanntenkreis schon ein wenig mitgenommen hat und ich ehrlich gesagt keine Lust mehr habe auf gewisse Propaganda-Postings, habe ich beschlossen mal diverse Seiten auszublenden.

Ich habe lange überlegt was ich tun soll. Menschen die ich schon ewig kenne und eigentlich auch mag – löschen? Ignorieren ging nicht mehr, dazu sind sie zu nachhaltig. Doch so wie ich sie kenne, meinen sie es gar nicht so böse. Sie haben halt nur eine recht eingeschränkte Sichtweise in gewissen Dingen. Wenn ich sie lösche, kann ich daran nichts ändern. Weiterlesen

Danke

Sie hatte verstanden was zu tun war. Bloß wie sollte sie weiter machen? Sie liebte ihn und sie wußte dass es mit ihnen nichts werden würde. So viele Gefühle auf einmal! Sie mußte da irgendwie Ordnung rein bringen. Aber wie? Und eines morgens wachte das Libellchen auf. Sie hatte etwas geträumt. Von ihrer kleinen Seele die einsam und traurig in ihrer Höhle sitzt. Sie stand auf, sie war verwirrt, sie machte sich einen Kaffee und schaltete den Laptop ein. So saß sie vor dem Textprogramm, der Kaffee neben ihr, und sie begann zu schreiben.

Sie schrieb über alles was sie gerade beschäftigte. Sie wußte gar nicht, dass sie schreiben konnte. Also so richtige Geschichten. Die Geschichte mußte ja auch nicht gut werden, sie mußte nur raus. Sie konnte ja im Anschluß alles wieder löschen. Und so schrieb sie weiter. So schrieb sie, die kleine Seele. Alles was sie empfand. Wie sie sich fühlte. Über ihr erstes Mal wo sie sich einem Mann geöffnet hat und bitter enttäuscht worden ist. Und als die Geschichte fertig war, las sie das Libellchen durch und wußte sie konnte diese Geschichte nicht einfach löschen. Sie mußte etwas damit tun. Nur was?

Weiterlesen