Lalalala…

Ich bin diese Woche nicht einteilbar und das ist gut so!

Vor zwei Monaten hat mein Chef einen Freiwilligen/eine Freiwillige bei uns im Büro gesucht. Diese Woche ist eine Fortbildung und einer von uns beiden sollte daran teilnehmen. Mein Kollege erwiderte sofort „An diesem Freitag brauchte ich frei, da habe ich am Wochenende ein Rennen!“ Eh nix neues…. Freitags ist er oftmals nicht da. Mir war es „egal“ und so stimmte ich zu. Ich wurde gemeldet und bekam die Zusage. Dann passierte lange nichts. Weiterlesen

Man sieht sich….

Wenn ein Kurs zu Ende geht, bleibt nur mehr der Abschied. In diesem Fall haben wir uns jetzt seid Ende Jänner regelmäßig gesehen. Wir haben miteinander gearbeitet, gescherzt, diskutiert, gelernt, gemeinsam gegessen, Kaffee getrunken und auch die eine oder andere Geschichte miteinander geteilt. Dann ist der Kurs vorbei und es entscheidet sich. Will man in Kontakt bleiben oder nicht….

Erfahrungsgemäß läuft man sich innerhalb des Ministeriums immer mal wieder über den Weg. Bei manchen liegt es näher, bei anderen – aus den Bundesländern – sinkt die Chance natürlich. Nichts desto trotz „Man sieht sich, bei uns läuft man sich ja immer mal wieder über den Weg“ ist trotzdem weit verbreitet. Es ist das nettere „Tschüß, baba und fall net“. Und hin und wieder läuft man sicher wieder über den Weg und wechselt dann halt das eine oder andere Wort. Wenn man sich gut erinnert, weiß man woher man sich kennt, ansonsten fängt es mal an mit „Wir kennen uns auch…. Von einem Kurs?“ Und dann folgt die Liste der Kurse die man bereits gemacht hat. Weiterlesen

Ausbildung und Urlaub

Mittwoch und Donnerstag war ich mal wieder auf Fortbildung und heute und Montag habe ich frei. Wobei ja sogar die Ausbildung schon wie Urlaub ist manchmal! Diesmal auf jeden Fall. Trotz intensiver Bearbeitung….

Begonnen habe ich mal mit einem Frühstück auf der Terrasse der Cafeteria bei Sonnenschein. Um neun Uhr begann dann der Kurs und eine Viertelstunde später saß ich schon wieder auf der Terrasse. Mein Kollege hatte die Arbeit aufgeteilt und darunter war der Auftrag die Ausarbeitungen vom letzten Mal zu überarbeiten. Ich schnappte mir also die Unterlagen, einen Kugelschreiber uns setzte mich nochmal eine Stunde in die Sonne. Weiterlesen

Überforderung

Gleich vorweg, der Kurs ist toll. Wir lernen mal wieder einiges Neues und auch ein wenig Altes wird wiederholt. Aber mal ganz ehrlich. Ist diesen Leuten eigentlich klar, dass auch Vorgesetzte Menschen sind? Ich meine wir sind ja keine Wunderwuzzis! Wir sollen Leader sein, Manager, Experten und Coach. Wir sollen unsere Mitarbeiter motivieren, ihnen Sicherheit geben, sie fordern, sie beschützen und dabei natürlich auch dem Unternehmen dienen.

Wobei das alles in der Theorie total plausibel und logisch klingt, aber wie gesagt wir sind halt auch nur Menschen. Und wenn jemand, so wie ich, nicht gerne leere Worthülsen von sich gibt, nur um jemanden das Gefühl zu geben dazuzugehören, auch wenn es noch gar nichts zu informieren gibt, dann frage ich mich wie ich dabei authentisch bleiben soll – was natürlich auch extrem wichtig ist!

Wir sollen unser eigenes Stammhirn in Schach halten, während unser Gegenüber natürlich seines ausfahren darf. Im Zweifelsfall sind wir selber schuld, weil wir dem Mitarbeiter nicht genug Sicherheit gegeben haben in seiner pragmatisierten Stellung im öffentlich Dienst. Weiterlesen

Termine

Ich muss gestehen ich bin ein wenig schadenfroh. Bei mir gehen im Büro immer alle davon aus, dass ich immer da bin. Wehe, wenn das mal nicht so ist!!!
So geschehen letzte Woche gleich zweimal. Kollege Zwiderwurz hatte mit unserem Chef offenbar einen Termin für heute Morgen 8 Uhr vereinbart gehabt. Natürlich mit mir. Nur mich hat keiner gefragt…

Als er mich dann doch irgendwann fragte was ich heute um 8 Uhr machen würde und ich ihm mitteilte, dass ich gerade am Weg in den Kurs wäre, schlief ihm erstmal das Gesicht ein! Aber er hatte doch einen Termin vereinbart mit mir und unserem Chef!!!??? Also mit mir hatte er diesbezüglich nicht gesprochen. Aber er hatte sogleich eine Lösung! Morgen wäre gut!!! Tja, da bin ich aber auch auf Kurs….. Weiterlesen

Teilzeitjob

Unbeabsichtigter Weise habe ich jetzt ein paar kurze Wochen hintereinander. Vorige Woche war ich zwei Tage arbeiten, drei Tage Kurs – was wie Urlaub ist – diese Woche habe ich auch nur gestern und heute gearbeitet, nächste und übernächste Woche gebe ich mir den Affenzirkus jeweils nur Mittwoch bis Freitag.

Wie gesagt, war nicht Absicht. Ist aber verdammt gut! Nachdem ich monatelang mehr oder weniger durchgearbeitet habe, ist so eine kleine Erholung, bevor es gegen Jahresende wieder stressig wird, total angenehm. Ich hatte gar nicht gemerkt, wie sehr ich bereits wieder im Job-Trott festgesteckt hatte!

An diese „Nur-ein-paar-Tage-Woche“ könnte ich mich definitiv gewöhnen. Bei vollem Gehalt versteht sich!

© Libellchen, 2016