Frohe besinnliche Weihnachten

Ich muss sagen ich bin sehr froh wenn ich bei Papa und Zweitmami heute angekommen bin. Die Vorweihnachtszeit kommt mir irgendwie jährlich stressiger vor. Nicht wegen den Dingen die ich erledigen muss, sondern wegen dem in der Luft liegenden Stress bzw. der damit einhergehenden Aggression! Beim Autofahren sind alle total gestresst, dauernd ist irgendwo ein Unfall, was alle nur noch mehr stresst. Die Woche habe ich einmal fast einen Porsche abgeschossen, einfach weil er auf der Kreuzung auf meine Spur gewechselt ist. Natürlich ohne Blinken. Dann fahren alle noch bei dunkelrot über die Kreuzung und diejenigen die grün haben, können nicht losfahren was oftmals zu einem Hupkonzert führt.

Kurz musste ich lachen als mich einer total aggressiv rechts überholt hat, weil ich mit 60 km/h in der 50er Zone offensichtlich zu langsam war, und er bei der nächsten Ampel hinter einem Fahrschulauto landete, welches in der 30er Zone 20 km/h fuhr und er wegen Gegenverkehr einfach nicht überholen konnte! Wie war das mit Instant-Karma :-).

Aber jetzt ist es erstmal vorbei. Alle sollten schön langsam bei ihren Liebsten ankommen oder es sich alleine gemütlich zu machen. Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr macht euch einen schönen Abend!

Frohe Weihnachten meine Lieben!

Euer Libellchen

Perspektivenwechsel

Zur Abwechslung mal wo anders. Nämlich im Strassenverkehr!

Auf meinem Weg zur Arbeit, gibt es ein paar Kreuzungen wo die mir schon des öfteren Autofahrer den Vorrang genommen haben. Was mich immer maßlos aufgeregt hat. Vor allem weil es ja auch nicht ganz ungefährlich ist! Wenn ich auf eine Kreuzung zufahre wo ich Vorrang habe und stehen bleibe, verzichte ich ja bekanntlich auf den Vorrang. Es heisst also langsamer werden, aber nicht zum Stillstand kommen. Und wenn dann ein Autofahrer ungebremst mir den Nachrang nimmt, dann ärgert mich das. Oder besser gesagt ärgerte mich das… Weiterlesen

Weihnachtsstress

Also ich habe keinen mehr. Ich bin fertig. Alle Packerl verpackt, Einkauf erledigt. Ich kann mich gemütlich zurücklehnen und das Fest kommen lassen. Doch viele anderen dürften noch das eine oder andere zu erledigen haben. Anders kann ich mir das aggressive Verhalten im Straßenverkehr echt nicht erklären!
Ich meine zur Hauptverkehrszeit in Wien zu drängeln ist nicht hilfreich! Wenn vor mir ein Auto fährt, dann kann mir der Hintermann noch so sehr hinten auffahren, ich werde deshalb nicht schneller!!! Kann ich ja gar nicht! Weiterlesen

Rot

ist das neue grün. In den letzten Wochen ist mir immer mehr aufgefallen, dass die Menschen – Fußgänger und Autofahrer – offensichtlich Probleme haben zwischen roten und grünen Ampeln zu unterscheiden.

Beispiel 1: Ich stehe an einer roten Ampel und warte dass es grün wird, als plötzlich auf der zweiten Spur ein Auto an mir vorüber und über die rote Ampel fährt. Meine Augen sind immer größer geworden und ich hab nur auf den Knall gewartet. Gott sei Dank kam kein Auto, sonst wäre ich in der ersten Reihe gestanden beim Unfall.

Beispiel 2: Ich stehe an einer Kreuzung wo es nur Rechts- und Linksabbieger gibt. Die Ampel für die Rechtsabbieger schaltet ca. 1 Minute vor den Linksabbiegern um. Ich stand hinter einem anderen Auto auf der Spur der Linksabbieger. Als die Ampel für die Rechtsabbieger auf grün schaltet, fährt das Auto vor mir los und über die rote Ampel. Bei der nächsten Ampel blieb er dafür an der grünen Ampel stehen. Ich konnte dann auch noch sehr schön beobachten, warum er so abgelenkt war. Der Fahrer hat aufgeregt – ohne Freisprecheinrichtung – telefoniert. Weiterlesen