Ein persönlicher Jahresrückblick

Jetzt ist es bald vorbei das Jahr und überall findet man jetzt Jahreszusammenfassungen. Da mache ich doch auch gerne mit.

Gefühlsmäßig war es ein sehr angenehmes Jahr. Ich war glücklich und zufrieden. Es gab keinerlei emotionalen Herausforderungen. Kann man jetzt natürlich durchwegs positiv sehen, heißt aber auch – keine positiven emotionalen Herausforderungen. Keine Schmetterlinge, kein Herzklopfen. Dafür gab es viele geistigen Herausforderungen und ich habe ein neues Kreativität-Potential entdeckt heuer.

Arbeit gab es auch genug heuer. Viele Überstunden. Viele Arbeiten die parallel erledigt werden wollten. Doch ich konnte mich profilieren. Habe mein Bestes gegeben und bin darin auch bestätigt worden – inklusive Belohnung durch den Dienststellenleiter. Nicht alles funktionierte so wie ich mir das vorstellte, doch unterm Strich war ich doch sehr erfolgreich. Den Rest werden wir auch noch schaffen… Weiterlesen

Begeisterung

Der letzte Tag Service Design ist auch erledigt und ich habe noch etwas dazugelernt. Ich muss sagen der ganze Kurs war toll. Extrem nette, witzige, kreative Menschen, in deren Gegenwart ich auch meine humoristische Seite voll ausleben konnte. Sogar Kreativitätspotential habe ich an mir entdeckt! Wir haben gelernt wie man richtig Feedback gibt und wie man Menschen in einem Dienstleistungsunternehmen begeistern kann. Weiterlesen

Geschützt: Service Design

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Kreativ bis zum Strippen

Na das war mal wieder eine extrem lange Arbeitswoche! Natürlich war sie nicht wirklich länger, sie fühlte sich nur extrem lang an. Kennt ihr das auch? Wenn ich eine Woche habe, wo ich nicht den normalen Alltag lebe, dann fühlt sich der Zeitraum irgendwie länger an. Diese Woche war mal wieder so und bis zum Ende des Jahres werde ich wahrscheinlich nicht allzu viel Alltag mehr zu sehen bekommen!

Fangen wir mal am Anfang der Woche an. Begonnen habe ich mit 2 Tagen Seminar zum Thema „Change“. Vorgetragen von einer Unternehmensberatungsfirma lernten wir welche Stolpersteine es bei Veränderungsprojekten geben kann, dass man kommunizieren soll und worauf man achten sollte. Dabei habe ich gelernt dass unsere Projektleitung bisher alles richtig gemacht hat. Also alles was wir gelernt haben was bei einem Großprojekt zu berücksichtigen ist, haben sie auch gemacht. Außer natürlich das aktive Personalmanagement. Das mussten wir allerdings der Unternehmensberaterin auch erst beibringen. Sie hatte zwar bereits in der Vergangenheit – angeblich – mit dem öffentlichen Dienst zu tun, doch sie hatte keine Ahnung von den wirklichen Schwierigkeiten des Personalmanagements. Das übrigens bei allen anderen Dienststellen mit denen ich dort zu tun hatte, gleich ist wie bei uns. Und dabei waren sogar das Parlament und das Bundeskanzleramt vertreten. Weiterlesen

Schreiben für Anfänger

Gestern hab ich meine Einweisung bekommen in die Themen

„Wie führe ich ein Interview“

„Wie schreibe ich eine Geschichte“

„Wie erzeuge ich ein Spannungsfeld“

„Wie hole ich Leser ab“

Endlich lerne ich, was es braucht um Menschen dazu zu bringen, meine Geschichten zu lesen! 😉 Weiterlesen