Jahresrück- und ausblick

2013 – wieder ein Jahr vorüber. Zeit eine kleine Rückschau zu halten. Was war 2013?

Privat hat sich eigentlich nichts verändert. Verhältnis zu meinen Eltern ist gleich gut geblieben, Mann hat sich keiner in mein Leben geschmuggelt, Freunde sind noch auf demselben Stand wie 2012, Verhältnis zu meiner Großmutter wird kontinuierlich schlechter. Wobei Kleinigkeiten haben sich verändert. Ein paar Bekannte haben sich verabschiedet, doch das hat nicht wirklich gestört und ein paar Arbeitskollegen haben sich heuer immer mehr einer Freundschaft angenähert.

Ich war regelmäßig im Kino, hab sehr viel gelesen, noch mehr geschrieben, hab 3 Kleidergrößen abgenommen und habe dadurch ein ganz neues Körper- und Selbstwertgefühl entwickelt. Ich fühle mich sehr wohl in meiner Haut und strahle das auch aus. In letzter Zeit habe ich sogar ein wenig geflirtet. Weiterlesen

Körpergefühl

Mit jedem Kilo den ich den letzten Monaten abgenommen habe, veränderte sich mein Körpergefühl. Ich fühle mich schön und sexy. Und ich dürfte das auch ausstrahlen. Doch noch wichtiger ist mir persönlich, dass ich nicht mehr automatische das körperlich schwächste Glied einer Kette bin. Geistig war ich immer vorne dabei, doch körperlich war ich immer die letzte. Egal um welchen Sport es ging, ich war immer die schwächste. Selbst Menschen die mehr Kilos auf die Waage brachten als ich selbst, hatten meistens mehr Kondition. Ich musste immer als erstes aufgeben. Und das war sch….

Immer die schwächste zu sein ist ein doofes Gefühl. Ein Gefühl dass ich mittlerweile los bin. Ich habe mittlerweile eine gewisse Kondition. Mit den gut trainierten kann ich natürlich nicht mithalten, aber ich bin zumindest nicht automatisch die schlechteste. Und ich habe mir dadurch auch eine gewisse Achtung bei den Sportlern erworben. Weiterlesen