Hitzewelle

„Was wenn es in deinem Urlaub regnet?“ haben sie gefragt…

„Was wenn du kein Badewetter hast!“ haben sie gesagt…

„Dann mach ich was anderes“ habe ich gesagt…

„Ich brauche eh nicht jeden Tag Badewetter“ habe ich gesagt….

EH NICHT! Weiterlesen

Urlaubsfazit

Nach drei Wochen Urlaub kann ich nur sagen, nächstes Jahr wieder! Drei Wochen – einmal im Jahr – müssen einfach sein. Und heuer hatte ich auch sehr viel Glück mit dem Wetter. Nach den ersten zwei Hitzewellen heuer glaubte keiner an eine dritte. Naja, ich schon. Ich habe ja meistens Glück mit dem Wetter, von daher….

Die Kurzurlaube und dazwischen „mein“ See, die Mischung war einfach optimal. Mir wurde nicht fad und ich war auch die meiste Zeit in Gesellschaft. In den Kurzurlauben mit meinem Vater und meiner Stiefmutter, der Besuch bei S. und den Drillingen und am See leistete mir Aretha hin und wieder Gesellschaft. Für meine Verhältnisse waren das sehr viele soziale Kontakte, dafür dass ich nicht im Büro war!
Oftmals besteht mein Urlaub nämlich nur aus meinem PC und einem Buch. Ich bin halt eher der Einzelgänger. Nach über 30 Jahren wo ich dagegen angekämpft habe, wird es Zeit dass ich es mir einfach eingestehe. Viele Menschen nerven mich oder rauben mir meine Energie. Oder wie Aretha und ich so schön in einer Mußestunde am See festgestellt haben – sie bringen einfach keinen Mehrwert! Weiterlesen

Wohnungssuche III

Das war mal eine Wohnungsbesichtigung. Die Maklerin hat mich gefragt wo man parken darf. Die potentiellen Nachbarn haben während ich auf die Maklerin gewartet habe, sich mächtig über eine Nachzahlung aufgeregt – inklusive der Androhung von 3 Parteien ihre Wohnung verkaufen zu wollen. Die Verkäufer haben vergessen, dass sie einen Termin mit der Maklerin ausgemacht haben. Und die Wohnung hat penetrant nach Tieren gerochen. 2 Möpse, 2 Katzen und ein Hamster auf 70 m² und da sie vergessen hatten, dass Besuch kommt, war noch nicht mal gelüftet!

Die Wohnung selbst wär ja ganz nett. Nur das drum herum ist irgendwie abschreckend. Der erste Eindruck war total schlecht und es ist irgendwie nicht besser geworden. Eigentlich ist die Wohnung ein reines Streichresultat, auch wenn der Balkon ins Grüne raus geht und die Wohnung selbst total ruhig ist. Sobald man vor die Tür geht, herrscht das Chaos. Und wenn ich eine Wohnung kaufe, muss halt auch das drum herum stimmen. Schließlich kostet das ja alles nicht wenig Geld.

Wie auch immer, ich bin trotz allem guter Dinge. Nachdem die Hitzewelle gerade eine Pause macht und ich ein verlängertes Wochenende habe, werde ich wieder vermehrt suchen.

© Libellchen, 2012