Persönlich nehmen

Ein Thema welches mich Zeit meines Lebens begleitet hat, hat sich offenbar in den letzten Jahren nachhaltig verabschiedet!

Ich weiß noch genau, als ich ca. 25 Jahre alt war und sich mal wieder eine Freundin verabschiedet hat. Damals bekam ich den Rat es nicht persönlich zu nehmen und ich stellte aus tiefstem Herzen die Frage „Wie ich es bitte nicht persönlich nehmen soll, wenn jemand nichts mehr mit mir zu tun haben will!“ Schließlich wolle die Person nichts mehr mit mir zu tun haben. Das kann ich nur persönlich nehmen!

Heute weiß ich, aus mindestens genauso tiefem Herzen, dass ich mich damals geirrt habe. Wenn Menschen ein Problem damit haben, mit dem was ich sage – und ich bin nie beleidigend, sondern nur ehrlich – dann deshalb weil sie nicht hören wollen was ich zu sagen habe. Wenn Menschen sich vor mir zurück ziehen, weil ich auf den Grund ihrer Seele blicke, dann nicht deshalb weil ich nicht gut genug bin, sondern weil sie Angst vor so viel Nähe haben…. Diese Liste könnte ich noch sehr weit fortführen, ich kenne mittlerweile genug Fälle, wo Menschen mich begannen zu meiden, nachdem ich ihnen etwas gesagt habe, was sie nicht hören wollten…. Weiterlesen

Haus

Als ich den süßen Typen kennen gelernt habe, hat er gerade sein Haus gebaut. Jedes Wochenende fuhr er nach Hause zu seiner Baustelle. Er fuhr nicht zu seiner Frau, sondern zu seiner Baustelle. Sein Haus war sein Heiligtum. Für mich war von Anfang klar, dass wir kein Happy End haben werden, da er niemals, unter keinen Umständen, sein selbst gebautes Haus aufgeben würde. Seine Ehe konnte ich damals noch nicht so einschätzen. Doch sein Haus, war definitiv sein Lebenswerk. So war es vor 3 Jahren. Irgendwann im Laufe unserer Affäre, zog er mit seiner Frau ins neue Haus. Ab dem Zeitpunkt, fuhr er nach Hause zu seiner Frau. Nicht mehr auf seine Baustelle. Doch wenn wir über unsere Wochenenden sprachen, hatte ich das Gefühl, dass er auch da noch, nur am Arbeiten war.

Weiterlesen