Die Chroniken der Unterwelt – Cassandra Clare

Alles begann mit einem Film. Doch damit endete es nicht. 2013 spielte es den Film im Kino und wir schauten ihn uns an, weil Jonathan Rhys Meyers mitspielte. Und wir waren begeistert. Echt! Und da ich vermutete, dass dort wo der Film herkommt noch so viel mehr zu holen ist, kaufte ich mir die Bücher. Und was soll ich sagen. Nachdem ich begonnen hatte zu lesen, kam mir der Film gar nicht mehr so toll vor! Wie so oft, kann der Film mit der Romanvorlage einfach nicht mit….

Dafür fesselten mich die Bücher. Clary und Jace. Alec und Magnus. Isabelle und Simon. Und daneben noch ein paar Vampire, Werwölfe, Hexen- und Feenwesen und natürlich unsere tapferen Schattenjäger welche die Menschen vor den Dämonen und Schattenwesen beschützen. Schattenjäger wie Jace, Alec und Isabelle – die guten Kämpfer. Clary und Simon die Menschen die in diese Schattenwelt hineingezogen werden. Vor allem deshalb, weil Clary eigentlich eine von ihnen ist. Die Tochter eines abtrünnigen Schattenjägers der versucht den Rat der Schattenjäger zu stürzen und dazu einen Krieg zwischen den Schattenwesen anzündelt und einen Engel herbeiruft. Weiterlesen

The Seventh Son

Der Kinofilm der Woche. Also unserer Woche.

Was ich vorher nicht wusste, es handelt sich um den Beginn eines epischen Abenteuers. Und ich steh ja total auf epische Abenteuer! Als erste von uns wollte Barbara den Film unbedingt sehen – nur um ein paar Wochen später nicht mehr zu wissen, worum es in dem Film geht.

Dann kam plötzlich Margit an und meinte „Den müssen wir uns unbedingt anschauen!“ Gut, das hilft ihr nur bedingt. Es gibt Filme die will ich auf gar keinen Fall sehen, doch bei diesem war es anders. Ich hatte nicht das Gefühl ihn unbedingt sehen zu müssen, aber auch nicht, dass er mir gar nicht gefallen würde. Ich schwankte also zwischen ja und nein. Hätte mir mal jemand gesagt, dass es ein episches Abenteuer ist. Aber nein. Ich musste ohne diese Information entscheiden und ich entschied mich für ja. Einzig und allein wegen Jeff Bridges. Mit ihm, konnte der Film nicht so schlecht sein. Julian Moore ist ja normalerweise auch immer ein Garant, doch nur wegen ihr, hätte ich ihn mir nicht angeschaut. Weiterlesen