Wohnbaufirma

Ich hab gerade echt die Schnauze voll. Vor drei Jahren sind wir eingezogen und jetzt kam die Abrechnung vom Land, ein Notariatstermin und -kosten, sowie Anwaltskosten. Unsere Baufirma ist da recht schmissig. Da ein Erlagschein, dort ein Termin und zum Abschluss müssen wir dann auch noch den Anwalt zahlen, wo keiner weiß, wie viel das sein wird….

Als erstes war da der Erlagschein, wo sich in mir alles einkrampfte. Nicht wegen der Höhe sondern wegen dem Text „Nachzahlung -€195,87“ Was bitte ist eine Minusnachzahlung? Eine Gutschrift, oder? Nein, natürlich nicht. Sie wollen schon Geld von mir. Für die Formulierung hätte ich in der HAK einen Fünfer bekommen, aber da darf man offenbar heutzutage nicht mehr so kleinlich sein…. Weiterlesen

Wochenherausforderung

Ich weiß auch nicht, aber im Moment ist dauernd irgend etwas, dass mich belastet. Mal eine ganz einfache, relaxte Woche… Ich weiß gar nicht, wann ich die letzte hatte…

Zusätzlich zu allem anderen was gerade los ist, hat auch meine Heizung gezickt… Als ich am Donnerstag von der Therme heimkam, wurde sie einfach nicht warm. Da ich am Freitag sowieso in den Baumarkt musste, nahm ich gleich einen Heizungsentlüftungsschlüssel mit und habe am Freitag noch die Heizung entlüftet. Es half nur nix… Also drehte ich sie ab und wieder auf. Überprüfte alle Schalter und schaute alle Schulungsvideos. Half nur alles nix. Sie hätte funktionieren müssen, tat sie nur nicht!

Am Samstag war ich ja bei der Heulmassage und danach war ich wie ausgehöhlt und hatte beginnende Migräne weshalb ich gleich mal ins Bett ging. Als ich wieder aufstand merkte ich wie kühl es bei mir zu Hause eigentlich war. Also packte ich meinen Thermofor und meine warme Fleecejacke aus und mummelte mich mit mehreren Decken ein. Weiterlesen

Handwerkeralarm

Drei Jahre wohne ich jetzt schon fast in meiner Wohnung und ich bin nach wie vor sehr glücklich hier! Natürlich gibt es auch hin und wieder eine Kleinigkeit die nervt, aber es hält sich in Grenzen! Wer immer wieder eine Herausforderung ist, ist unsere Hausverwaltung. Oder besser gesagt das Gesamtkonstrukt. Der Bauträger und die Hausverwaltung gehören nämlich zusammen. Und da die Wohnung meine erste Eigentumswohnung ist, gibt es vieles was ich noch nicht wusste! Doch ich habe gelernt. Gerade rechtzeitig habe ich erfahren dass wir auf alle Gewerke – da es sich um einen Neubau handelt – drei Jahre Gewährleistung haben. Die Wohnraumlüftungsfirma habe dadurch schon genötigt mir den Lüfter kostenlos zu ersetzen, doch es gab noch anderes zu tun. Bei der Hausversammlung haben wir die Hausverwaltung gefragt ob es eine Abschlussbegehung geben wird. Natürlich nicht. Das sei nicht vorgesehen. Wissende der Bauordnung hatten da anderes dazu zu sagen, aber sie bestanden darauf dass dies nicht erforderlich ist!

Da ich keinen Sinn darin sah darüber zu streiten, erhob ich die Baumängel meiner Nachbarn und erstellte eine Gesamtsammeliste für die Hausverwaltung. Die leiteten meine Mängelliste an den Bauträger weiter und dann war mal wieder Funkstille. Ich rief also bei der Hausverwaltung an und erfragte eine Telefonnummer bei dem Bauträger. Und tatsächlich, es wurde daran gearbeitet. Und heute war es dann so weit. Die ersten Professionisten fluteten unsere Siedlung. Wohnraumlüftung, Tür- und Fenstereinsteller und Bodenleger waren alle gleichzeitig vor Ort. Es wurde geschraubt, gebohrt und gehämmert. Und ich war gleich mehrfach betroffen. Da mein Nachbar im Ausland war, hat er mir seinen Schlüssel dagelassen und ich hab den Türeinsteller reingelassen! Der hat alles erledigt und dann sind wir zu mir gegangen wo er ebenfalls die Eingangstür neu eingestellt hat – und mir gezeigt hat wie es geht – und danach noch alle Fenster nachgestellt hat. Und kaum war er weg, kam der Bodenleger. Und der war dann wirklich eine Challenge. Weiterlesen

Nachbarschaftstreffen

Die vorige Woche war geprägt von Nachbarschaftstreffen. Dienstags gab es ein Treffen mit der Hausverwaltung und donnerstags mit den Nachbarn. Und es war beides eigentlich recht nett. Bei der Hausverwaltung habe ich einiges Neues erfahren und am Donnerstag hatten wir einen neuen Teilnehmerrekord! So viele wie diesmal, waren noch nie bei einem Nachbarschaftstreffen. Auch zwei meiner unmittelbaren Nachbarn waren da und so war meine Stiege verhältnismäßig überrepräsentiert!

Ich muss sagen das Treffen am Donnerstag war richtig lustig und ich fühle mich auch total wohl in meiner Nachbarschaft. Das kannte ich bisher noch nicht… Ich glaube ich bin endlich angekommen.

Schön!

© Libellchen, 2016

Ehrenamt

Weil ich ja viel zu wenig zu tun habe in meinem Leben, habe ich nun auch mein erstes Ehrenamt inne! Und ich habe mich sogar freiwillig gemeldet! Doch bis ich es am Mittwoch erlangen sollte, war es ein langer Weg. Der Tag begann mit einer mehrstündigen Fehlersuche. Bis zum vorigen Jahr, habe ich jeden Monat die Aufzeichnungen meiner Mitarbeiter kontrolliert. Doch sie waren der Meinung das können sie auch alleine und ich solle ihnen halt ein wenig vertrauen. Also habe ich sie mal machen lassen.

Am Dienstag vorige Woche kam die Einladung zu einer Besprechung, wo ich die aktuellen (richtigen) Zahlen brauchte. Und siehe da, ein kurzer Blick auf die Liste und ich fand gleich fünf Fehler. Also habe ich mich hingesetzt und das ganze Jahr kontrolliert. Und tausende von Euro gefunden – und das ist keine Übertreibung – die falsch eingetragen waren. Falsche Vorzeichen (+/-), falsche Liste und falsche Beträge bei Umbuchungen. Und so saß ich am Mittwoch sieben Stunden und hab jeden einzelnen Betrag kontrolliert – und hätte ich das nicht jahrelang als Beruf ausgeübt, hätte ich weit länger gebraucht! Weiterlesen

Nachbarschaftstreffen

In zwei Wochen haben wir unsere erste Hausversammlung mit unserer Hausverwaltung. Wir, das sind die Eigentümer des vierten Grundstückes, welches zu unserer Siedlung gehört. Die Eigentümer der anderen drei Grundstücke wohnen schon viel länger hier und haben schon einige Erfahrungen gemacht mit unserer Hausverwaltung. Und sie sind so nett und teilen ihr Wissen. Was ja nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit ist. Doch sie sind der Ansicht. „Nur gemeinsam sind wir stark“ und „Je mehr, desto besser!“ Weiterlesen

Bürokratie vom Feinsten

Als ich vom Urlaub nach Hause kam, fand ich Post von meiner Hausverwaltung vor. Und als ich gelesen hatte, was sie von mir wollten, konnte ich nur den Kopf darüber schütteln.

Ich habe eine Wohnbauförderung vom Land NÖ auf meiner Wohnung. Voraussetzung dafür ist, dass ich meinen Hauptwohnsitz in meiner Wohnung habe. Vor über einem Jahr bin ich umgezogen und habe mich auch auf der Gemeinde umgemeldet. Bei einer An-/Ummeldung wird der Wohnsitzwechsel im Zentralen Melderegister kurz ZMR gespeichert. Die Daten sind also zentral – (Bundesebene) erfasst. Weiterlesen