Jetzt aber!

Am Sonntag habe ich mal wieder mit meinem Training begonnen. Nach der Einweisung und der Grippe, wollte ich es am Sonntag total gemütlich angehen. Schließlich kann ich jetzt auch am Wochenende trainieren, also musste ich es auch gleich mal ausnutzen.

Und so fuhr ich gemütlich um 10 Uhr 30 ins Fitnessstudio. Dort holte ich mir erstmal meinen persönlichen Trainingsplan und legte los. Viel war nicht los, aber das war schon okay so! Eineinhalb Stunden Training später, war ich komplett durch. Ich spürte es überall. Weiterlesen

Zu müde für die x.-Wiederholung

Ich habe einen ganz lieben Kollegen, den ich auch als Freund bezeichne. Er ist immer da wenn ich einen Mann für etwas im Haushalt brauche. Er hat mich übersiedelt und mir meine Lampen montiert. Außerdem hat er mir mit meiner kaputten Mikrowelle geholfen. Wir verstehen uns wirklich super und ich darf zu ihm auch Dinge sagen, die er sich nicht so schnell von jemand sagen lässt. Und da gibt es einiges. Dass er ein Workaholic ist, dass er besser auf seine Gesundheit achten sollte, dass er sich auch mal was Gutes tun sollte,…

Und er hört mir auch zu. Und manchmal tut er sogar was ich ihm sage, auch wenn es nie lange anhält. Er kippt immer wieder in alte Verhaltensweisen und landet über kurz oder lang wieder in der nächsten Lungenentzündung. Das Mittel der Wahl seines Körpers um ihn zur Ruhe zu zwingen. Nach jeder Lungenentzündung schwört er Besserung und nach 2 Wochen ist wieder alles beim alten. Weiterlesen

Sterb ich jetzt, oder was?

Was soll denn das? Jahrelang habe ich mich gegen jede Grippe erfolgreich gewehrt und jetzt hat sie mich doch erwischt! Halsweh, Schnupfen, Kopfweh, Gliederschmerzen, Schüttelfrost und die Temperatur steigt langsam. Noch habe ich kein Fieber, doch die Gliederschmerzen reichen mir allemal! Und dann musste ich auch noch feststellen, dass mein Gesund-Bleib-Tee alle ist. Ich habe zwar noch genug anderen, aber….

Nach einer schweißnassen Nacht von Donnerstag auf Freitag, ging es mir am Freitag relativ gut. Ich dachte ich hätte alles ausgeschwitzt. Doch das war offensichtlich ein Irrtum. Am Freitagabend ging es mir dann richtig schlecht und in der Nacht habe ich dann dank der Gliederschmerzen nicht wirklich viel geschlafen. Weiterlesen

Geschützt: Alle Jahre wieder…

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Grippe oder Nebenwirkungen?

Die Woche begann relativ unspektakulär. Ich hatte am Montag mein Mitarbeitergespräch, das wie immer ohne Überraschungen blieb. Und abends sahen wir uns „Der Medicus“ im Kino an. Ein Film der mir mal wieder deutlich vor Augen geführt hat, wie froh ich bin HEUTE zu leben. Barbara und ich rätselten die ganze Zeit über was das für eine dubiose Seitenkrankheit wohl sei, an der die Menschen damals gestorben sind. Schlussendliche konnten wir das Rätsel dann gegen Ende des Filmes lösen. Es war dasselbe worunter Daniela voriges Jahr litt – DAMALS hätte sie nicht überlebt. HEUTE war sie drei Wochen nach der Operation wieder wohlauf.

Am Dienstag holte ich mir dann meine Zeckenauffrischungsimpfung. Netterweise lies mich der Sanitäter den Impfstoff aufwärmen, bevor mir der Arzt die Spritze in den Oberarm rammte – ich HASSE Spritzen. Aber Zecken ist für jemand wie mich, der dauernd im Wald herumläuft, bei uns sehr wichtig. Von daher – Augen zu und durch! Besser alle 5 Jahre eine Impfung, als eine Infektion von einem Zecken. Weiterlesen

Geschützt: Grippewelle

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Marie – Kapitel 8

Marie war traurig und erleichtert gleichermaßen. Tom war nicht gekommen. Die Überlegung wie die Leute reden würden, war überflüssig gewesen. Er hatte sie versetzt. Gott sei Dank hatte sie ihr Buch mitgehabt. Sie hatte es gleich zu Beginn der Pause herausgenommen und begonnen darin zu lesen. Die ganze Zeit hatte sie die Tür im Auge behalten, doch er war nicht aufgetaucht. Und auch wenn sie enttäuscht war, so hatte zumindest niemand was mitbekommen. Sie las wie jede andere Pause auch. Außer ihr selbst wusste niemand, dass sie versetzt worden war. Und auch wenn sie erleichtert war, sich nicht der Rederei der anderen Schüler stellen zu müssen, so war sie doch traurig, dass er nicht aufgetaucht war. Weiterlesen