Sicario

Ich habe ja von meinem Nachbarn ein paar Filme zum Anschauen bekommen. Und immer wenn es in meinem Urlaub geregnet hat, habe ich mir einen zur Hand genommen. Einer davon war Sicario. Was spanisch ist und Auftragskiller bedeutet. Dazu noch ein paar Oscar-Nominierungen und Emily Blunt und Benicio del Toro als Hauptdarsteller. Da kann ja eigentlich nichts schiefgehen, oder?

Ich würde mal sagen, naja. Angefangen hat es ja recht gut. Gleich mal die ganze Brutalität der mexikanischen ausgepackt und auf Leinwand gebannt. Wäre es so weitergegangen, hätte ich zwar danach nicht schlafen können, aber ich wäre begeistert gewesen von dem Film. Leider flachte er bald mal ab und wurde recht langatmig. Weiterlesen

Warcraft – The Beginning

Margit wollte ihn sich unbedingt anschauen. Mein Nachbar auch. Ich war diesbezüglich eher der Zweifler. Ich kenne das Spiel nicht. Habe es nie live gesehen und es hat mich auch nie interessiert. Aber der Trailer zeigte Action, also ging ich doch ins Kino und schaute ihn mir an. Und ich war positiv überrascht!
Der Film ist feinste Fantasy-Action! Spannende Geschichte, ein wenig Magie, tolle Aufnahmen und total kurzweilig. Und es ist ganz egal ob man das Spiel kennt. Man bekommt die Geschichte schön von Anfang an erzählt.

Und so gönnte ich mir mit meinem Nachbar mal wieder feinste Kinoaction. Vom süßen grünen Ork-Baby, über die wuchtigen Ork-Häuptlinge mit den riesigen Händen, den Magier und Beschützer der Menschen – der ein kleines Problemchen hat – bis zu einer angehenden Liebesgeschichte zwischen einem Mensch-Krieger und einer Halblingsfrau, ist alles dabei. Weiterlesen

Die Bestimmung 3 – Allegiant

Am Dienstag waren wir wieder im Kino. Die dritte Folge der Reihe „Die Bestimmung“. Den ersten Teil habe ich ja geliebt und ihn mir sogar zweimal im Kino angeschaut. Blöderweise habe ich dann beschlossen die Bücher zu lesen…

Teil 2 hatte es dann schon schwerer bei mir. Ich wusste schon was kommt und hatte so meine ganz eigenen Erwartungen. Teil 3 hatte sehr viele negative Kritiken und so war ich gespannt was mich erwartet. Und ich war positiv überrascht. Ich fand sie haben ihn ganz gut gemacht. Natürlich gab es nicht so viel Action wie in den anderen Büchern, aber das war auch in der Buchvorlage so. Von daher…. Weiterlesen

Hitman Agent 47

Mal wieder ein Actionfilm. Nachempfunden nach einem Computerspiel dass ich zwar nicht kenne, aber mir nach dem Film recht gut vorstellen kann!

Rupert Friend kenne und mag ich seit Homeland. Hannah Ware sagte mir hingegen gar nichts. Bei Zachary Quinto habe ich lange überlegt, aber ich kam nicht drauf – dabei war er der junge Mr. Spock!!! Schande über mich. Aber zumindest kam mir das Gesicht bekannt vor…. Weiterlesen

The Fantastic Four

Barbara und ich waren mal wieder im Kino. Margit hat kurzfristig abgesagt, da sie eine schlechte Kritik gelesen hatte und plötzlich einen anderen Film sehen wollte, der mich allerdings nicht interessierte. Und da ich ja die Letztentscheidung treffe was wir uns anschauen – da ich die einzige bin, die mit dem Auto fahren will…. – wurden es dann doch The Fantastic Four. Weiterlesen

„Blackhat“ gegen „Who am I“

2 Hackerfilme. Einer Hollywood mit Chris Hemsworth der andere deutsches Kino mit Tom Schilling und Elyas M´Barek.

In beiden Filmen geht es um die wirklichen guten Hacker, die sogenannten Black-Hat. Wikipedia sagt zu Black-Hat „Handeln mit krimineller Energie und beabsichtigen beispielsweise, das Zielsystem zu beschädigen oder Daten zu stehlen.“

Das sind also nicht die kleinen Spaßhacker, obwohl es bei „Who am I“ sehr wohl mit ein paar Spaßhackern beginnt. Bei „Blackhat“ hingegen steigen wir gleich voll ein, mit einem Atomreaktorunglück in China. Während sich der deutsche Film auf ein solides Niveau raufarbeitet, fährt Hollywood mit allem auf was sie haben. Es wird viel geballert und gejagt. Der deutsche Film ist eher was fürs mitdenken. Weiterlesen

Der Medicus von und nach Noah Gordon

Den Film habe ich schon vor längerem gesehen und ich war fasziniert von der medizinischen (Nicht-) Kunst im Mittelalter. Eigentlich unvorstellbar, dass unsere Medizin mal auf so einem Stand war. Dazu kam dann noch dass der Christ, der Mediziner werden wollte, nicht in Isfahan studieren durfte da in dem muslimischen Land nur Juden geduldet wurden und keine Christen. Hat sich wohl nicht allzu viel verändert in den letzten 1.000 Jahren… Weiterlesen