Bitte nicht weitersagen!

Manchmal kann ich nur mehr meinen Kopf schütteln über die Blödheit und/oder Dreistigkeit mancher Menschen.

Mein Kollege war auf einem Bergmarathon unterwegs. Dabei dürfte er fast abgestürzt sein, was wiederum dazu führte dass er sich seiner Sterblichkeit bewusst wurde und Panik bekam. Was zu einem eineinhalbwöchigem Krankenstand geführt hat. So weit, so klar.

Dann hat er mir ganz im Vertrauen alles erzählt. Ich solle es nur bitte nicht im Büro weitererzählen. Ausser natürlich dem Abteilungsleiter, den könne ich es unter 4 Augen ruhig erzählen. Doch wozu sollte ich? Schließlich hat er eine Krankmeldung und mehr braucht er nicht. Eine Erklärung ist nicht notwendig. Weiterlesen

Und schon wieder das Timing…

Am Mittwoch hatte mein Auto seinen Wohlfühltag – neuer Reifensensor, Service, Ölwechsel. Das Wellnessprogramm für Autos.

Ich fuhr am Morgen also nicht in die Arbeit sondern in die Werkstatt. Dort musste ich erstmal warten, da bereits drei Kunden vor mir waren. Als ich das Auto abgegeben hatte, fuhr ich mit Öffis weiter. Den ersten Bus versäumte ich, doch der zweite kam sechs Minuten später. Ich fuhr zur U-Bahn wo ich am Steig auf die Bahn wartete, als sich ein Mann neben mich stellten. Relativ nah sogar. Ich blickte nach links, schaute weg und plötzlich kam mir die Erkenntnis. Den kenne ich! Weiterlesen

Man sieht sich….

Wenn ein Kurs zu Ende geht, bleibt nur mehr der Abschied. In diesem Fall haben wir uns jetzt seid Ende Jänner regelmäßig gesehen. Wir haben miteinander gearbeitet, gescherzt, diskutiert, gelernt, gemeinsam gegessen, Kaffee getrunken und auch die eine oder andere Geschichte miteinander geteilt. Dann ist der Kurs vorbei und es entscheidet sich. Will man in Kontakt bleiben oder nicht….

Erfahrungsgemäß läuft man sich innerhalb des Ministeriums immer mal wieder über den Weg. Bei manchen liegt es näher, bei anderen – aus den Bundesländern – sinkt die Chance natürlich. Nichts desto trotz „Man sieht sich, bei uns läuft man sich ja immer mal wieder über den Weg“ ist trotzdem weit verbreitet. Es ist das nettere „Tschüß, baba und fall net“. Und hin und wieder läuft man sicher wieder über den Weg und wechselt dann halt das eine oder andere Wort. Wenn man sich gut erinnert, weiß man woher man sich kennt, ansonsten fängt es mal an mit „Wir kennen uns auch…. Von einem Kurs?“ Und dann folgt die Liste der Kurse die man bereits gemacht hat. Weiterlesen

Filterblase

Man sagt ja, dass man auf Facebook in einer Filterblase lebt. Leider ist das nicht so….

Immer wieder lese ich Kommentare von Menschen die mir im echten Leben nie begegnet wären…

Ich habe mal überlegt wie das war, bevor es Internet gab. Da lebte ich in einem kleinen Ort, relativ weit weg von der nächsten Stadt. Ich sah immer dieselben Menschen und wir alle lebten in unserer kleinen Ortsblase! Es gab die gruseligen Typen denen man aus dem Weg gegangen ist, genauso wie den radikalen Typen. Man mied die Orte an denen sie abhangen und kam somit ganz gut durchs Leben.

Heutzutage lese ich einen Beitrag von einer Zeitung und schon springt mich ein Kommentar an, wo ich wieder da sitze und mir denke „Wie engstirnig kann man eigentlich sein?“ oder ähnliches. Weiterlesen

#metoo

Ich habe „lange“ überlegt mich dazu zu äußern. Wobei nein, eigentlich nicht. Die Frage war eigentlich eher wo….

Twitter habe ich immer noch nicht und auf Facebook dürfte es noch nicht angekommen sein, dann also hier!

Ja, Mädels sagt endlich was los ist! Ich werde mal meine Erfahrungen und meine Meinung kund tun! Weiterlesen

Wow, Margit hat Sehnsucht…?

Es ist etwas ganz komisches passiert. Margit hat sich per SMS bei mir gemeldet… Sie hat gemeint dass sie meine neue dienstliche Telefonnummer nicht im dienstlichen Telefonbuch findet – was sie könnte wenn sie richtig nachschauen würde! – und wolle wissen wie es mir gehe….

Ach, echt jetzt? Also ich habe keine Sehnsucht. Im Gegenteil. Ich habe die Distanz zur Löschung unserer Facebook-Verbindung genutzt. Nennt mich ruhig feige, aber solange mir jemand im Büro gegenüber sitzt, lösche ich nicht die Facebook-Freundschaft. Wenn ich die Person aber nicht mehr sehe, dann ist das ganz was anderes. Okay, das ist nicht Feigheit, sondern meine Harmoniesucht. Ich stosse Menschen einfach nicht gern vor den Kopf. Weiterlesen

Wissens-Junkie

Irgendwann ist es bei mir gekippt. Ich habe den Bücherkonsum reduziert, dafür habe ich den Zeitungs-/Zeitschriftenkonsum erhöht. Ich eigne mir kontinuierlich Wissen an. Dazu nutze ich auch dauernd irgendein Test-Abo. Momentan lese ich gerade 4 Wochen gratis den „Trend“ – ein Wirtschaftsmagazin. Und darin ging es vor kurzem auch um Start-Ups. Unter anderem wurde über „Updatemi“ berichtet. Ich habe es gelesen und einmal abgespeichert.

Letztens ist mir „Updatemi“ auf Facebook untergekommen und so habe ich mir die Seite genauer angeschaut und bin sofort hängen geblieben! Als erstes muss man festlegen wofür man sich interessiert – was bei mir ziemlich viel ist, wie ich gemerkt habe. Dann kann man noch auswählen ob man eine tägliche E-Mail bekommen möchte und ob man nur Qualitätsmedien oder auch Boulevard erhalten möchte. Es gibt auch einen Gewaltfilter für die zartbesaiteten. Weiterlesen