Umstellung

Schön langsam gehe ich es wirklich an. Eigentlich weiß ich schon seit zwei Jahrzehnten dass ich es sollte, doch ich hatte einfach keinen Bock darauf! Doch jetzt reicht es mir. Es wird einfach Zeit dafür.

Ich stelle langsam aber doch meine Ernährung um…

Dafür gibt es viele Gründe. Ich will die Frustkilos meiner letzten Beziehung wieder loswerden. Ich will mich in meinem Körper wohl fühlen. Eine gesunde Seele kann nur in einem gesunden Körper wohnen. Mit Sport alleine schaffe ich es nicht mehr. Und ich bin es leid das ständige auf und ab meiner Kilos. Weiterlesen

An der Donau…

Am Donnerstag war ich aus! Abends! Mache ich normalerweise nicht, da ich in meinem Alter bereits meinen Schlaf brauche…. Als ich noch jung war, war das kein Thema, aber mitterweile sind Abendevents unter Woche einfach nix mehr für mich. Zumindest nicht wenn am nächsten Morgen um halb sechs der Wecker seinen Dienst tut!

Doch diesmal habe ich eine Ausnahme gemacht und war im Vienna City Beach Club bei einer geschlossenen Gesellschaft. Und zwar halb dienstlich!

Da ich früher dran war schaute ich mir den Beach Club mal ganz genau an. Mein Kollege ist ja davon ganz begeistert. Ich weiß jetzt auch warum und weiß auch, dass der Club für mich eher nichts ist. Weiterlesen

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche dir lieber Mitleser – ja genau dich meine ich! – ein wunschönes besinnliches Weihnachtsfest. Liebe Menschen, gutes Essen und viele Geschenke. Ich habe das mal wieder vor mir. Und ich hoffe du auch!

Ich werde mir hier auch eine kleine Weihnachtspause gönnen. Die nächsten Wochen sind bei mir vor allem von Nichts-Tun geprägt. Obwohl, so wenig habe ich gar nicht zu tun. Aber hoffentlich nichts was mich aufregt oder belastet. Ich werde viel schlafen, trainieren, massieren fahren und hoffentlich meine schon extrem leeren Kraftreserven wieder auftanken.

Wünsch dir ein paar ruhige Tage und ich hoffe wir lesen uns bald wieder….

Alles Liebe Libellchen

Reichraming – OÖ

Eine Woche habe ich das Wetter im Auge behalten und es wurde immer schlimmer. Und ich wollte immer weniger wandern gehen. Ich wollte wirklich überhaupt nicht! Aber natürlich habe ich nicht gekniffen. Ausgemacht, ist ausgemacht! Das Zimmer war reserviert und meine Begleiter freuten sich trotz des schlechten Wetters total.

Blöderweise hatte ich auch keine Regenbekleidung auf die Schnelle auftreiben können. Und so fuhr ich ganz mutig, einfach ohne! Ein wenig mehr als zwei Stunden waren wir unterwegs. Mein neues Auto lief dabei zur Höchstleistung auf. Drei Personen, plus Gepäck und er ließ sich nicht wirklich etwas anmerken. Ach ja, ich wollte immer noch nicht. Doch ich machte gute Miene zu „bösem“ Spiel. Weiterlesen

Ich werde alt!

Alle haben gesagt mit 30 fangen die Wehwechen an. Doch mit 30 tat sich nichts. Seit geraumer Zeit werde ich vorm 40er gewarnt. Doch ich wollte es nicht glauben. Habe ja auch noch ein wenig mehr als ein Jahr… Doch was soll ich sagen. Offensichtlich fangen die Wehwechen jetzt wirklich an. Oder wohl eher ein bestimmtes, sehr unangenehmes! Migräne! Vielen Dank, hätte ich wirklich nicht gebraucht! Weiterlesen

Sonnenenergie

Unglaublich wie viel Energie ich habe, wenn die Sonne scheint! Ich dachte ja eigentlich, dass ich in meinem Urlaub auf der Couch herumlungere, aber bisher habe ich meine Couch noch gar nicht so viel belagert!

Und so schnappte ich mir am Samstagvormittag einfach mal den Putzfetzen, wusch alle meine Vorhänge und habe alle meine Fenster geputzt! Drei Stunden später hingen die duftenden Vorhänge wieder und alle Fenster glänzten um die Wette. Und ich konnte es mir auf meinem Balkon in der Sonne so richtig schön gemütlich machen. Weiterlesen

Happy Birthday!

Heute hat meine Großmutter ihren 91. Geburtstag. Grund genug für meine Mutter und mich, sie gestern zu besuchen. Nach dem Tod meines Großvaters ist sie ja freiwillig ins Altersheim gezogen – natürlich in eines, das sowohl von meiner Mutter, als auch von mir extrem weit weg ist. Eh klar. Sie wollte schließlich bei ihren Freunden sein. Das sie gar keine hat, war ihr damals wohl nicht so klar… Ob sie es mittlerweile wohl schon gemerkt hat?

Mittlerweile raffe ich mich nur mehr zwei Mal im Jahr auf und fahre sie besuchen. Früher war das anders. Früher setzte ich mich ihrer negativen Energie jeden Monat aus. Doch auch wenn ich oftmals ein wenig selbstmordgefährdet von ihr weg fuhr, so konnte ich doch nicht einfach wegbleiben. Mein Pflichtgefühl zwang mich dazu sie immer und immer wieder zu besuchen. Gott sei Dank habe ich das mittlerweile in den Griff bekommen! Weiterlesen