Was man nicht alles tut

Im Bus habe ich diese Woche gelernt. Den Text von „Do they know it´s christmas?”. Am Sonntag zeichnet die Bürgerbewegung nämlich ein Weihnachtsvideo auf. Natürlich mit Playback. Aber ein wenig stimmen sollten die Lippenbewegungen schon…

Und dann habe ich vielleicht noch einen Termin reinbekommen diese Woche. Wobei ich sagen muss, diese Woche ist terminmäßig harmlos! Der Mittwochsstammtisch ist für mich ausgefallen da mein Chef auf einer Konferenz war. Ich hätte zwar alle gehen können, aber halt nicht wollen. Weiterlesen

Halloween

Also wenn mich etwas nicht interessiert, dann ist es Halloween!

Ich grusel mich nicht gerne und als ich Kind war, war diese „Tradition“ noch nicht in Europa bekannt. Von daher ist es für mich auch keine Tradition und auch total egal. Klar wenn man Kinder hat, die damit aufwachsen ist das was anderes. Aber da ich keine Kinder habe, kann es mir auch egal sein. Gott sei Dank verirren sich die Kinder auch nicht zu mir. Bin im ersten Stock ganz am Ende und bei uns ist es nicht sehr einladend für die Kids. Keinerlei Dekoration vorhanden! Weiterlesen

Abschied nehmen

Ich war am Mittwoch Turnus 13 angereist. Und somit war ich ein 13M. Im Speisesaal waren wir in drei Bereichen untergebracht. Jeder Bereicht hatte anderes Bedienpersonal und war auch räumlich ein wenig getrennt. Natürlich kannte man auch die anderen Turnusse aber näher standen einem einfach diejenigen des eigenen Turnusses. In unserem Bereich saßen die 13D (Dienstag KW 13) und 13M (Mittwoch KW13). Was natürlich auch bedeutete dass an unserm letzten Tag die 13D bereits abreisten. Und beim Mittagessen am Dienstag saßen plötzlich lauter fremde Menschen neben uns. Und ich dachte so bei mir „Es wird Zeit zu gehen!“ Die Hälfte von „uns“ war bereits weg und wir würden am nächsten Morgen folgen. Und es war gut so…. Weiterlesen

Wie doof….!!!!

Mein Kollege wird immer eigenartiger. Am Montag hat er gesehen wie unsere Vorzimmerdame eine selbstgebackene Torte gebracht hat. Er hat sich ungefragt dazugesetzt und ein Stück gegessen. Zum Geburtstag gratuliert hat er ihr übrigens bis heute nicht….

Genau so ein Benehmen bringt die Mädels reihenweise gegen ihn auf. Ich sehe das ja entspannt. Seit ich festgestellt habe dass er ein extremer Egoist ist, erwarte ich mir eigentlich gar nichts mehr von seiner Seite. Daher werde ich auch nicht enttäuscht…. Die anderen Mädels nehmen es aber persönlich wenn er wieder eine Aktion liefert wo man sich dann schon fragt „Für wie blöd hält der uns eigentlich?“ Wobei ich davon ausgehe dass er gar  nicht über uns nachdenkt. Er hält sich einfach für so toll dass er gar nicht auf die Idee kommt, dass irgendjemand nicht von seinem Großartigkeit geblendet sein könnte und irgendetwas von seinen Taten hinterfragen könnte! Weiterlesen

Ruhepause

Nach sehr umtriebigen Wochenenden im Mai, wollten wir den Juni ein wenig entspannter angehen. Als erstes gönnten wir uns am Feiertag einen Seetag. Wir haben die Liegen vom Keller rübergebracht und sind gleich mal ins Wasser gesprungen! Der See hat angeblich schon 24 Grad und er fühlte sich auch gar nicht kalt an.

Aretha hatte einen Nudelsalat zubereitet und so hatten wir einen total chilligen Tag am See. Trotz Feiertag war gar nicht soooo viel los. Aber für Ende Mai war er schon ganz gut gefüllt. Weiterlesen

Holstic Pulsing

Wow, das war mal eine richtig anstrengende Woche! Wenn ich am Freitagnachmittag total erschöpft auf meine Couch sinke, habe ich es wohl ein wenig übertrieben! Natürlich ist auch das Wetter nicht ganz unschuldig. Wobei es mir wahrscheinlich auch bei Sonnenschein zu viel geworden wäre.

Am Sonntag hatte ich Muskelkater vom Tai Chi, am Dienstag war ich trainieren, am Mittwoch beim Holstic Pulsing und am Donnerstag habe ich Yoga ausprobiert. Am Freitag war ich dann müde für drei. Mein Körper schmerzte an den ungewöhnlichsten Stellen und ich freute mich auf ein chilliges Wochenende. Nachdem ich gestern noch einkaufen war, steht mir heute ein Tag in meiner gemütlichen Wohnung bevor. Weiterlesen

Seezeit

Gestern war es so weit! Die Seesaison wurde eröffnet. Allerdings wurde noch nicht gebadet. Dazu ist der See noch zu kalt. Aber die Liegen sind wieder aus dem Keller zum See gewandert und wir haben den ganzen Tag die Sonne und Ruhe genossen. Also ich war den ganzen Tag drüben. Aretha kam gegen Mittag. Am Vormittag habe ich gelesen, den Rest des Tages wurde geplaudert. Jetzt sind wir wieder auf dem aktuellen Stand und bereit für einen entspannten Sommer.

Heute habe ich aber gleich wieder ausgelassen. Der angekündigte Regen ist zwar nicht gekommen, aber man muss ja auch nicht jeden Tag im Bikini am See rumkugeln. Obwohl….

Gestern Abend war ich auf jeden Fall tiefenentspannt. Sogar genug um heute Margit anzurufen und ihr zum Geburtstag zu gratulieren. Wir blieben aber schön oberflächlich. Nur keine Detailfragen stellen oder beantworten!

© Libellchen, 2017