Warum bin ich hier?

Letztens durfte ich an einem Workshop teilnehmen. Mein Bürokollege und unser Chef waren am Tag zuvor bei einer Einweisung gewesen und am nächsten Tag war ein Workshop angesetzt. Die beiden und ich.

Was ich da beitragen sollte, erschloss sich erstmal nicht. Und mein Chef sagte auch nichts dazu. Ich solle mich halt einbringen. Was ich dann auch tat, nämlich mit Verständnisfragen. Wenn mir etwas unklar war, dann fragte ich nach. Was meinen Bürokollegen total nervte – er konnte oder wollte seine Missbilligung gar nicht mehr zurück halten.

Bei einer Frage wollte er mich dann gleich mal total ungehalten abkanzeln. Zwei Zahlen stimmten nicht zusammen und er setzte an, mir die Sache zu erklären. Von oben herab und total falsch. Was er mir erzählte, machte einfach keinen Sinn. Was ich auch kommunizierte. Weiterlesen

Provokation

Dank der letzten Geschichte sind gewisse Alpträume verschwunden, doch der Schnupfen ist noch da. Mittlerweile ziehe ich auch eine Allergie in Erwägung, aber für den Fall dass es doch was anderes ist, möchte ich über mein aktuelles Verhältnis mit dem süßen Typen schreiben.

Grundsätzlich sind wir Freunde. Wir reden. Über Gefühle, Probleme, Ängste,… Vorige Woche dürfte ich dabei mal wieder einen wunden Punkt getroffen haben. Immer wenn das so ist hört er zum Reden auf und fängt zum Nachdenken an. Zumindest mit dem ernsthaften Reden hört er auf. Er spielt dann wieder die Rolle des Machoarschloches. Weiterlesen