Wunderlich

Je älter ich werde, desto wunderlicher werde ich! Als Kind hatte ich keine Freunde, da ich ja nie die Wohnung verlassen durfte und wünschte mir nichts sehnlicher als Spielgefährten. In der Pubertät fand ich dann „Freunde“ und glaubte mein Ziel erreicht zu haben. Im Laufe meines Lebens sah ich viele Menschen kommen und gehen und zur Zeit bin ich froh wenn sie mich weitgehend einfach in Ruhe lassen!

Ich bin 40 Jahre und weiß sehr genau wer ich bin und was ich will und wenn mir dann jemand einreden will was ich tun soll, was ich mögen sollte oder was ich weiß, dann nervt mich das nur! Die Menschen tun sich wirklich sehr schwer jemand zu akzeptieren der anders tickt als sie. Ist nichts neues, doch je älter ich werde, desto weniger interessiert es mich was sie von mir halten. Deshalb will ich oftmals gewisse Dinge gar nicht mehr klar stellen, sondern meide diese Menschen dann eher. Weiterlesen

Geschützt: Neue Woche, neues „Glück“

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Bausparer vom Dienst

Mir wurde schon immer nachgesagt, dass ich ein Bausparer sei. Bei uns sagt man das über sparsame Menschen. Aber auch über Menschen die auch mal auf das eine oder andere verzichten, bevor sie sich verschulden. Gut, das habe ich abgelegt, sonst hätte ich meine Wohnung nicht. Aber bis zu einem gewissen Grad stimmt es schon. Ich vergleiche Preise. Ich nutze Angebote. Ich muss nicht immer alles gleich haben, kann auch warten bis Dinge billiger werden. So gesehen bin ich sicher ein kleiner Bausparer. Wenn auch bei weitem nicht mehr so wie früher. Dafür bin ich mittlerweile mutiger und frage schon auch mal nach. Auch das kann einem hin und wieder den einen oder anderen Euro einsparen helfen.

Am Dienstagnachmittag – nach meinem tierischen Morgen – und einem beschäftigten Tag, war ich bei meinem Probetraining im Keller meines physikalischen Instituts. Und ich war begeistert. Alles neu. Alles top. Kardiogeräte wo man Fernsehen, Radio hören, Internet surfen, uvm. kann. Da wird einem beim Aufwärmen schon mal nicht fad. Dann haben sie alle Geräte die ich für meinen Rücken brauche und alle anderen die ich schon gewohnt bin, plus noch ca. 30 zusätzliche Geräten, einen Raum wo man sich mit Matten, Bällen und dem Eigengewicht austoben kann, einen Saunabereich mit Infrarotkabine, ein Solarium, schöne Duschen und ein paar Mal die Woche Trainingsstunden (Bauch, Bein, Po, etc.). All inklusiv! Weiterlesen