Handwerkeralarm

Drei Jahre wohne ich jetzt schon fast in meiner Wohnung und ich bin nach wie vor sehr glücklich hier! Natürlich gibt es auch hin und wieder eine Kleinigkeit die nervt, aber es hält sich in Grenzen! Wer immer wieder eine Herausforderung ist, ist unsere Hausverwaltung. Oder besser gesagt das Gesamtkonstrukt. Der Bauträger und die Hausverwaltung gehören nämlich zusammen. Und da die Wohnung meine erste Eigentumswohnung ist, gibt es vieles was ich noch nicht wusste! Doch ich habe gelernt. Gerade rechtzeitig habe ich erfahren dass wir auf alle Gewerke – da es sich um einen Neubau handelt – drei Jahre Gewährleistung haben. Die Wohnraumlüftungsfirma habe dadurch schon genötigt mir den Lüfter kostenlos zu ersetzen, doch es gab noch anderes zu tun. Bei der Hausversammlung haben wir die Hausverwaltung gefragt ob es eine Abschlussbegehung geben wird. Natürlich nicht. Das sei nicht vorgesehen. Wissende der Bauordnung hatten da anderes dazu zu sagen, aber sie bestanden darauf dass dies nicht erforderlich ist!

Da ich keinen Sinn darin sah darüber zu streiten, erhob ich die Baumängel meiner Nachbarn und erstellte eine Gesamtsammeliste für die Hausverwaltung. Die leiteten meine Mängelliste an den Bauträger weiter und dann war mal wieder Funkstille. Ich rief also bei der Hausverwaltung an und erfragte eine Telefonnummer bei dem Bauträger. Und tatsächlich, es wurde daran gearbeitet. Und heute war es dann so weit. Die ersten Professionisten fluteten unsere Siedlung. Wohnraumlüftung, Tür- und Fenstereinsteller und Bodenleger waren alle gleichzeitig vor Ort. Es wurde geschraubt, gebohrt und gehämmert. Und ich war gleich mehrfach betroffen. Da mein Nachbar im Ausland war, hat er mir seinen Schlüssel dagelassen und ich hab den Türeinsteller reingelassen! Der hat alles erledigt und dann sind wir zu mir gegangen wo er ebenfalls die Eingangstür neu eingestellt hat – und mir gezeigt hat wie es geht – und danach noch alle Fenster nachgestellt hat. Und kaum war er weg, kam der Bodenleger. Und der war dann wirklich eine Challenge. Weiterlesen

Wie war das mit Gewährleistung?

Ich wohne schon bald drei Jahre in meiner neuen Wohnung und somit läuft im Mai die Gewährleistung – Neubau – bei den Professionisten aus. Im Zuge dessen haben wir Hausvertrauenspersonen in unseren Bauten mal die Mängel erhoben und an den Bauträger gemeldet, mit dem Ersuchen, sich darum fristgerecht zu kümmern! Abgesehen davon zickt meine Wohnraumlüftung seit ein paar Wochen rum.

Gleich nach dem Einzug bekam ich von der zuständigen Firma einen Wartungsvertrag zugeschickt, wo sie darauf aufmerksam machten, wenn ich den nicht wahrnehme, gilt die Gewährleistung möglicherweise nicht… Also habe ich es gemacht und jedes Jahr brav gezahlt! Zwei Tage bevor ich heuer die Verständigung bekam, wann er bei mir vorbeischauen würde, bemerkte ich ein lautes Geräusch bei der Wohnraumlüftung. Als der Wartungstechniker bei mir ankam, machte ich ihn natürlich sofort darauf aufmerksam! Er schob es aber auf die dreckigen Filter und tat es ab… Als ich am selben Tag von der Arbeit nach Hause kam, war das Geräusch – trotz neuer Filter – übrigens wieder da. Also rief ich bei der Firma an und schilderte mein Dilemma. Die nette Dame am Telefon versprach mich zurück zu rufen. Weiterlesen

Jeden Tag was Neues

Diese Woche habe ich echt viel Neues gelernt! Vor allem über Leasingverträge und Kaskoversicherungen! Ich habe viel gelesen, einige Aha-Erlebnisse gehabt und mir das eine oder andere von der Versicherungsvertreterin meines Vertrauens erklären lassen. Und mir wurde mal wieder bewusst, wie mangelhaft meine Büroausstattung zu Hause ist. Einen Drucker dessen Patronen mal wieder fast leer sind und keinen Scanner. Aber es gibt ja Smartphones mit Kamerafunktion. Wird halt nicht gescannt, sondern fotografiert… Weiterlesen

Ausräumwochenende

Endlich sind die letzten Siedlungskartons ausgeräumt und im Keller verstaut. Der Umzug ist somit offiziell beendet! Und alle meine Bücher und DVD´s haben ihr neues zu Hause bezogen. Ich habe sogar so viel Platz, dass ich sie schön sortieren konnte. Ach ist das schön. Nach 10 Jahren wo ich sie teilweise im Keller lagern musste, weil ich keinen Platz hatte, bzw. sie durcheinander kugelten, dass ich noch nicht mal wusste, was ich alles habe, sind sie jetzt schön sortiert ins Bücherregal eingezogen.

Bücherregal voll

© Libellchen, 2014

Schlag auf Schlag

Am Freitag weckte mich der Wecker, obwohl ich frei hatte. Doch ich wollte auf Nummer sicher gehen. Ich hatte so viel zu tun und konnte es mir nicht leisten ewig zu schlafen. Als erstes überprüfte ich mal, ob mein Auto nicht vielleicht im Laufe der Woche wieder Saft gefunden hätte. Natürlich war dem nicht der Fall, also rief ich den ÖAMTC an. Eine dreiviertel Stunde würde es dauern, da könnte ich in Ruhe frühstücken.

Als ich gerade gemütlich bei meinem Morgenkaffee saß, rief plötzlich der Herr ÖAMTC an, er wäre gleich da – 30 Minuten zu früh! Ich also schnell den Kaffee hinuntergestürzt und nach unten geeilt. Da stand er auch schon neben meinem Auto und wartete auf mich. Weiterlesen

Wohl temperiert

Ich finde es so angenehm, dass ich immer in eine wohl temperierte Wohnung komme. Kein Heizholz aus dem Keller holen. Nicht erst einheizen müssen. Nicht alle Klamotten anlassen müssen und eine Stunde abwarten zu müssen, bis es einigermaßen warm wird. Nein, ich komme nach Hause in meine 23 Grad warme Wohnung. Egal wann ich heimkomme. Egal wie lange ich unterwegs war. Weiterlesen

Geschützt: Terminfixierung

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein: