Kraftreserven auffüllen

Vorigen Freitag war ich mit meinen Kraftreserven ziemlich am Ende. Eine der besten Kraftauffüller – Schlaf – ist in den letzten Wochen eher Mangelware! Ich bin hundemüde, lege mich ins Bett und drehe mich dann stundenlang von einer Seite auf die andere… Dadurch bin ich auch schon wochenlang groggy. Ohne Schlaf bin ich einfach zu nichts zu gebrauchen! Dazu noch die doch recht anstrengende Woche. Am Freitag hätte ich mich also am liebsten ins Bett gelegt und wäre erst am Sonntag wieder aufgestanden! Andererseits habe ich das dass Wochenende zuvor getan und es hatte auch nicht geholfen!

So beschloss ich am Freitag trainieren zu gehen. Ich verkündete es im Büro und dadurch verpflichtete ich mich selbst. Ich wollte nämlich absolut nicht! Am Weg ins Fitnessstudio überlegte ich sicher 20x ob ich nicht doch besser heimfahre… Doch ich zog es durch. Die Trainer erkannten sofort was los ist als ich bei ihnen ankam. Und sie prophezeiten mir „Nach dem Training geht es dir besser!“ Klar doch. Ich geh total fertig und kraftlos hin und mit mehr Energie raus… Weiterlesen

Mittelalterfest in Eggenburg

Spät aber doch, ein Beitrag über den ersten Teil meines Wochenendes…

Am Freitag ging es nach der Arbeit gleich nach St. Pölten. Dort wurde gegessen und gequatscht und ein wenig Wein getrunken! Aber wirklich nur ein klein wenig. Wir hatten schließlich einiges vor am Samstag! Und da wir so brav waren, standen wir am Samstag auch wirklich brav auf!

Und danach ging es nach Eggenburg. Dort war alles im Mittelalterstil dekoriert. Zuerst orientierten wir uns ein wenig, dann erkundeten wir ein wenig das Ortszentrum. Zum Essen und zum Trinken gab es genug. Auch an Musikanten, Gauklern, Akrobaten, Rittern und Hexen herrschte kein Mangel. Weiterlesen

Geburtstagsausflug

Aretha hat heuer zu ihrem Geburtstag – wie gewünscht – einen Ausflug von mir bekommen. Konkret. Schloss Hof, inkl. Transport, Verköstigung und Besuch der Sonderausstellung Maria Theresia. Und gestern haben wir ihn eingelöst!

Und es war toll. Nicht nur für sie! Wir kamen kurz nach 10 Uhr an und konnten so bereits um 10 Uhr 30 an der Führung teilnehmen. Und auch die Führung war sehens- und hörenswert. Ich muss gestehen, bis auf die Sissi-Filme hielt sich mein Interesse an der Habsburger Monarchie eher in Grenzen…Ich schätze das hat sich geändert…

Nach der wirklich tollen, kurzweiligen Führung durchs Schloss gönnten wir uns einen Kaffee und Kuchen. Nach kurzer Rast schlenderten wir durch den Schlosspark und bewunderten den Baufortschritt bei der großen Kaskade. Bin schon gespannt wie der Park nach Fertigstellung aussieht… Weiterlesen

Laxenburg 08 08 17

Der Dienstag begann mit Kopfschmerzen. Um 6 Uhr 30 wachte ich mit horrenden Kopfschmerzen auf. Somit stand ich auf, nahm eine Tablette, schnappte mir das Cool-Pack und ging wieder ins Bett. Wiedererwacht bin ich dann kurz vor 10 Uhr. Leichte Kopfschmerzen hatte ich zwar immer noch, doch ich stand trotzdem auf und frühstückte mal. Eigentlich hatte ich ja See geplant, doch mit 18 Grad und voller Bewölkung um 10 Uhr, würde so schnell nichts werden. Also überlegte ich, was tun? Irgendwie wollte ich den Kopf auslüften. Und so entschied ich mich spontan für Laxenburg. Die Anreise ist ja denkbar kurz und so fuhr ich um 11 Uhr nach Laxenburg. Handy und PowerPack hatte ich natürlich mit. Weiterlesen

Ebenforstalm – Almsee – Ödseen

Was für ein Wochenende! Rückblickend war es wunderschön. Währenddessen war ich zwischenzeitlich ein wenig am verzweifeln. Ich war aber selber schuld. Hab alles eingepackt, nur meine Wanderstecken habe ich vergessen! Und das sollte ich büßen! Mit zwei Wanderprofis und ich sowieso schon körperlich angeschlagen, hätte ich sie wirklich gut gebrauchen können!

Tag 1: Anreise + „Spaziergang“

Eigentlich wollten wir ins Naturparkhaus in Molln. Doch am Donnerstag war Feiertag und da sperren sie um 14 Uhr zu. Haben wir um 14 Uhr 10 Minuten festgestellt, als wir dort ankamen. Also fuhren wir ins Gasthaus, lieferten unsere Sachen ab und gingen ein wenig ander der „krummen Steyerling“ spazieren. Davon habe ich leider keine Fotos. War ja nur ein Spaziergang. Da brauche ich ja keinen Fotoapparat mit… Na ganz so war es dann doch nicht. Eineinhalb Stunden durch den Wald, neben dem Fluß. Am Ende war ich durchgeschwitzt und müde!

Tag 2: Vom Bodinggraben auf die Ebenforstalm Weiterlesen

Karneval in Venedig 2017

Kaum war ich wieder da, war ich auch wieder untergetaucht…. Das lag aber an diversen stressigen Tagen im Büro und vor allem einem Wochenendausflug nach Italien! Es hatte sich ein Schnäppchen aufgetan und ich habe es genutzt. Mit dem Bus nach Caorle, dort übernachten und am Samstag ging es dann zum Karneval nach Venedig. Abends wieder retour nach Caorle, wo wir leckeres Essen bekamen und auch noch Teile des Umzuges mitbekamen. Und ja, ich habe Pizza und Pasta gegessen und Wein getrunken. Und ich habe auf der Strasse getanzt. Es war einfach herrlich! Die Sonne war uns hold und die Menschmassen waren trotz allem erträglich!

Doch bevor wir uns ins Getümmel stürzten, machten wir in einem Outlet-Center in Italien halt, wo ich total überraschend, sogar etwas für mich fand! Eine günstige Regenjacke, eine Handtasche und zwei Schals, waren die fette Beute! Der Anreisetag war noch total verregnet, was uns im Bus aber relativ egal war! Nur im Outlet-Center war es von Nachteil. Dort geht man nämlich im freien von Geschäft zu Geschäft. Was total schön aussieht mit den pitoresken Gebäuden, ist bei Schlechtwetter eher nachteilig. Vor allem wenn der Schirm, im Koffer, im Bus liegt…. Weiterlesen

Wochenendausflug

Am Samstag ging es wie geplant mit der Schmalspurbahn nach Mariazell. Um neun Uhr war Abfahrt in St. Pölten. Nach ein wenig suchen fanden wir tatsächlich das Ötscherbärli welches uns langsam aber sicher nach Mariazell brachte.

Dort ging es bei strahlendem Sonnenschein vom Bahnhof in die Innenstadt zum Weihnachtsmarkt. Viel los war zwar schon, aber auch nicht mehr als in Wien am Rathausplatz. Wir schlenderten durch die Mariazeller Altstadt, kauften ein paar Kleinigkeiten ein und genossen das doch recht milde Wetter, ebenso wie das gute Essen und Trinken. Sogar unserem neu gewählten Bundespräsidenten sind wir begegnet. Weiterlesen