Reinigungsaction

Eine gute Woche beginnt mit einer Wohnraumlüftungsreinigung. Zumindest diese Woche.

Und als Vorbereitung für die Handwerker im Haus, habe ich am Sonntagabend auch ein wenig was weggeräumt und geputzt. Man will ja schließlich die Wohnung herzeigen können!

Sie kamen zwar nicht pünktlich, da sie die falsche Adresse hatten, aber sie riefen an und fanden dann doch ihren Weg. Für sie war ich die erste Wohnung und so waren sie noch ein wenig unkoordiniert. Da ich aber immer noch Urlaub habe, war ich tiefenentspannt. Wofür sie mir auch sehr dankbar waren.

Ich plauderte ein wenig mit dem Chef, während die Arbeiter versuchten sich zu orientieren. Dabei wirkten sie aber trotz allem kompetent. Sie kannten nur einfach die Gegebenheiten noch nicht. Und wirklich viel Platz hat man bei der Wohnraumlüftung auch nicht. Alles sehr verwinkelt. Sie machten das aber wirklich top. Haben geputzt, gesaugt und dabei waren sie wirklich sehr sorgfältig.

Während die noch arbeiteten, kam ein Nachbar vorbei der eine Unterschrift brauchte für seine Klimaanlage. Wir kennen uns vom sehen, haben aber zuvor eigentlich noch nie miteinander gesprochen. Wobei er auch beim Roten Kreuz im Ort ist. Was ich von ihm weiß und er offenbar auch von mir. Wir waren gleich per du und er sprach mit mir, als wäre ich eine „alte“ Bekannte. Typisch Rot Kreuz Kollege. Die reden alle immer so mit mir. Auch wenn ich sie nie zuvor gesehen habe.

Natürlich bekam er seine Unterschrift. Ist mir doch egal ob er eine Klimaanlage an der Aussenfassade montiert. Aber ist halt nun mal Standard bei uns. Wir plauderten dann auch ein wenig, wie gesagt „alte Bekannte“ und dann ging er weiter Unterschriften sammeln. Und ich genoß den frischen Duft in der Wohnung.

Endlich hat mir die Hausverwaltung mal kompetente Menschen geschickt. Oder sagen wir mal, eine Firma wo ich mehr den Eindruck habe dass sie wollen dass sie die Arbeit gut machen und nicht dass sie mir so viel wie möglich verrechnen können – für minimalen Einsatz. Obwohl. Geschickt haben sie sie mir eigentlich gar nicht. Ich habe sie mir ganz von selber geholt. Und ich habe auch gesehen wo sie noch sind und habe mich nicht im mindesten gewundert. Die engagierten Menschen in der Siedlung haben das Angebot alle genutzt.

So beginnt die Woche echt gut. Gleich am frühen Morgen was erledigt, ein wenig geplaudert und beim zweiten Kaffee einen Blogbeitrag geschrieben. Mal schauen wie die Woche weitergeht!

© Libellchen, 2019

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s