Schlechtwetter – Jippih!

Am Montag war ich extrem dankbar, dass das Wetter nur suboptimal war. Ich hatte zwar frei, war aber extrem fertig. Da kein See-Wetter war, blieb ich zu Hause und vergrub mich in meinen Büchern.

Am Freitag war ich am Sommerfest, am Samstag hatte ich sechs Stunden Dienst und am Sonntag war ich mir Aretha in Laxenburg unterwegs. Am Montag war ich dann total fertig.

Aber ich beschwere mich nicht. Es war ein tolles Wochenende und hat enorm viel Spaß gemacht. Ich war trotzdem froh, dass am Montag das Wetter nicht so prickelnd war und ich einfach auf der Couch bleiben konnte.

Und ich hatte ja noch Lesestoff. Einen Band Black Dagger hatte ich noch vor mir. Dann würde ich wieder mit meiner Freundin S. tauschen müssen. Blöderweise fehlt ihr mittendrin ein Band raus. Was ich so gar nicht verstehen kann. Wenn ich eine Serie besitze – die ich mag – dann habe ich alle Bände. Wenn sie mir nicht gefällt, dann landet sie sowieso im Büchertausch/Bücherzelle.

Ich überlegte den einen Band zu kaufen, zu lesen und ihr dann zu schenken. Ich wollte die Geschichte einfach nicht weiterlesen, ohne den fehlenden Band. Auch wenn jeder Band an und für sich in sich abgeschlossen ist, läuft die Geschichte im Hintergrund ja trotzdem weiter…

Aus dieser Überlegung wurde dann bald mal – Was wenn ich mir die komplette Serie kaufe und ihr dann den einen Band leihe….

Ja, da kam sie durch die Sucht. Meine Büchersucht. Es gibt ein paar Bücher die mich fesseln. Wo ich am liebsten rund um die Uhr lesen würde. Wo ich extra lange aufbleibe, weil „ein Kapitel geht noch“. Und ich bin auch ein mehrfach-Leser. Bücher und auch Serien bzw. Filme, die mir gefallen habe ich nicht nur einmal in der Hand. Ich lese bzw. schaue sie immer und immer wieder. Natürlich haben solche Bücher auch einen Fixplatz bei mir zu Hause und würden nie beim Büchertausch landen.

Am Montag hatte ich aber noch Lesestoff. Also lag ich auf der Couch. Im Hintergrund lief der Soundtrack zu den Twilight-Filmen und ich war in meinem Buch abgetaucht. Irgendwann knurrte mein Magen und ich riskierte einen Blick auf die Uhr. Der halbe Tag war so schnell umgewesen….

So liebe ich das. 600 Seiten in zwei Tagen! Ich habe dann noch zwei Tage überlegt, ob ich meiner Sucht nachgebe oder nicht. Ich mache es kurz. Ich habe nachgegeben. Vor allem weil ich heuer ja sehr brav war mit Bücher kaufen. Bisher konnte ich mich beherrschen. Doch jetzt musste es mal sein.

Am Mittwoch im Büro wurde mir klar, dass dies eine gute Idee war. Ich würde meine Freundin S. nämlich erst wieder Mitte September sehen, da wir abwechselnd Urlaub haben!

Das hätte ich sowieso nicht ausgehalten. Naja, wie sagte Aretha letztens zu mir Büchersucht ist ja wenigstens eine harmlose Sucht. Auch wahr! Könnte ja weit schlimmer sein!

© Libellchen, 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s