Gewinner Ultraschall

Am Montag war ich bei der Hausärztin, die schrieb mir eine Überweisung für Röntgen und Ultraschall. Ich rief sofort im Radiologicum an und lies mir einen Termin für den nächsten Tag geben – das funktioniert auch auf Krankenkasse in Wien wunderbar!

Ich ging in der Arbeitszeit – das geht bei uns bei Schmerzen netterweise – ins Institut. Dort musste ich nicht lange warten und wurde gleich mal geröntgt. Handfläche nach aussen, Handfläche nach innen und dann kam es – Arm über den Kopf.

Ich: Das dauert ein wenig, genau deshalb bin ich hier.

Mit Schmerzen und Schwung – mittlerweile weiß ich wie es am besten geht – gab ich den Arm in die Höhe.

Danach hieß es wieder warten. Vor dem Ultraschall bekam ich noch meine Bilder – den Befund bekomme ich per SMS; also den Code mit dem ich mich online einwählen kann – und dann kam auch schon ein junger Mann und holte mich zum Ultraschall.

Dort machte ich mich wieder frei und dann ging es auch schon los. Als erstes konnte ich dem Arzt beim Diktat zuhören, dass mein Röntgen negativ war. Alles in Ordnung. Also beim Röntgen, nicht bei meinem Arm. Er warf den Ultraschall an und als er fertig war, bekam ich auch gleich seine Diagnose.

Ich habe eine chronisch entzündete Sehne.

Als erstes habe ich mich gefreut, dass es gleich einen Befund gibt. Und dass auch was ersichtlich ist. Am schlimmsten finde ich ist immer, wenn man nichts findet! Weil die Schmerzen sind ja ganz real. Dann dachte ich darüber nach. Sehne ist jetzt nicht so prickelnd. Chronisch entzündet auch nicht. Aber besser noch als etwas ein-/gerissen.

Natürlich habe ich dann gleich auch gegoogelt. Je nach Intensität bekommt man Pflaster und Physiotherapie. Es kann aber auch eine OP werden.

Ich beschloss mir gleich einen Orthopäden zu suchen und nicht auf die Hausärztin zu warten. Die überweist mich doch nur und da ich nicht warten will auf einen Termin, wird es wahrscheinlich ein privater Termin werden. Außerdem kann ich erst wieder am Donnerstag zur Hausärztin.

Im ersten Ansatz wollte ich mir online einen Orthopäden suchen – brauchte ich bisher noch nie. Doch dann fiel mir ein, dass Aretha gute Orthopäden kennt. Sie schrieb auch gleich zurück. Sie kennt zwei die irgendwie zusammenarbeiten und jeder andere Schwerpunkte hat. Sie wolle anrufen und fragen zu wem ich mit meiner Diagnose gehen soll und auch gleich einen Termin vereinbaren.

Terminmäßig bin ich flexibel. Die dringenden dienstlichen Aufträge habe ich alle am Dienstag erledigt und wenn was Neues reinkommt, kann sich ja zur Abwechslung mal mein Kollege darum kümmern….

© Libellchen, 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s