Erleichternde Absage

Ich bekomme ja einen neuen Amtstitel. Bei einer großen Beförderungsfeier von unserem Minister – bitte fragt mich nicht wer das in zwei Wochen sein wird!

Als die Einladung kam, waren alle aus dem Häuschen. So toll. So schön. So….

Bei der Feier gibt es eine strenge Kleiderordnung. Männer in dunklem Anzug mit Krawatte und Frauen dem Anlass entsprechend. Aha. Na das hilft mir jetzt ungemein….

Ich beschloss mein schönes Kleid auszugraben. Das passt sogar, allerdings sehe ich aus wie eine abgeschnürte Bratwurst. Ich hatte das Kleid mit 10 Kilo weniger gekauft. Da dort sicher Fotos gemacht werden, hatte ich ein Problem.

Ich überlegte was ich mache. Ich googelte schöne Kleider, durchstöberte meinen Kleiderschrank, überlegte wegen figurformender Unterwäsche und war bald mal davon genervt. Soll ich mir wirklich ein Kleid um viel Geld kaufen dass ich dann wahrscheinlich nie wieder brauche?

Dann überlegte ich, will ich dort überhaupt hin? Ist es wichtig für mich? In den Bezügen tritt keine Änderung ein. Es ist eine Alterserscheinung und hat nichts mit meiner Arbeitsleistung zu tun.

Ich wollte nicht. Also sagte ich ab. Und in dem Moment fiel eine Last von mir ab. Ich brauche mein Geld nicht für unnötiges ausgeben, brauche mich nicht aufbrezeln und hinfahren. Bei der Absage meinte die nette Dame nur „Gut, dann schicken wir ihnen das Dekret zu!“ Ich bedanke mich artig und konnte einen Punkt der mich beschäftigt gleich wieder von der Liste streichen!

Sooooo schön!

© Libellchen, 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s