Endlich frei!

Als ich bei der Kartenlegerin war fragte sie mich ob mein Ex noch ein Thema sei, was ich aus tiefstem Herzen verneinte!

Drei Wochen später kam ich drauf dass er eine neue Freundin hat. Mit Kind. Ich kann mich gut an den faulen Nachmittag im Bett erinnern, als er aus heiterem Himmel feststellte dass er so froh sei, dass ich keine Kinder habe. Eine Frau mit Kind hätte er nämlich nicht gewollt. Dass ich umgekehrt einen Mann mit Kind „bekommen“ hatte, war aber natürlich in Ordnung. Irgendetwas an der Aussage irritierte mich damals. Ich hätte ja auch keinen Mann mit Kind gewollt, da er aber eines hatte und ich ihn liebte, hätte ich ihn auch mit Kind genommen. Von seiner Seite klang das anders…..

Als er mir meine Sachen vor die Tür gestellt hatte und aus dem Ort weggezogen war, hatte ich das Gefühl befreiter atmen zu können. Ich konnte es nicht erklären, aber es war als konnte ich fühlen, dass seine Energie aus meiner Nähe verschwunden war. Doch damals setzte sich offenbar auch ein kleiner Zweifel in mir fest. Hätte ich noch ein Jahr länger auf ihn warten können/sollen. Hätte ich es nicht doch irgendwie geschafft noch ein paar Monate länger durchzuhalten? Mein Kopf sagte nein. Mein Körper war am Ende, meine Seele war am Ende. Ich war nur am heulen und litt unter der Situation. Mein Kopf sagte, du hast alles richtig gemacht. Doch der Zweifel blieb offenbar. Ganz tief in mir drin….

Jetzt hat er eine Neue. Mit Kind. Und mir wurde klar dass ich das richtige Gefühl gehabt hatte. Er hat mich nicht wirklich geliebt! Denn hätte er es, hätte es das Gespräch damals nicht gegeben. Sie hat er jetzt mit Kind genommen. Offenbar liebt er sie wirklich! Und ich wünsche es ihm von Herzen. Und das ist nicht unbedingt nett gemeint….

Er hat mich sehr verletzt, doch mir war auch klar dass er keine Ahnung hatte wie sehr eigentlich. Einfach weil er keine Ahnung von wahrer Liebe hatte! Vielleicht bekommt er sie jetzt und kommt noch drauf wie sehr Liebe schmerzen kann! Übrigens würde ich ihnen auch noch ein gemeinsames Kind wünschen. Das ist nämlich das was er noch weniger will, als ein fremdes Kind….

Irgendwie würde mich ja interessieren was in seinem Unterbewusstsein alles so schlummert dass er die Kinderschar in seinem Umfeld immer wieder vergrößert, wo er doch eigentlich viel lieber sein Leben alleine genießen würde… Ohne dauernde Verpflichtungen…. Da läuft ja offenbar auch einiges schief. Ist aber Gott sei Dank nicht mein Problem.

An dem Tag wo ich das herausfand, fuhr ich übrigens zum Training. Ich hatte einen fetten Grinser im Gesicht und sang zu Liedern mit, die ich gar nicht kannte. Ich war so was von glücklich! Der Zweifel war verschwunden. Ich hatte das richtige getan. Ich hatte den Falschen gehen lassen und konnte froh sein, ihn los zu sein! So leicht wie mir das Training an diesem Tag von der Hand ging, war es überhaupt noch nie….

© Libellchen, 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s