Kraft aufladen

Jedes Jahr bekomme ich mit 1.1. meinen neuen Urlaubsanspruch. Einfach so weil Jahreswechsel ist. Und irgendwie habe ich das Gefühl darauf arbeite ich auch immer in der Vorweihnachtszeit hin bezüglich meiner Kraftreserven. Es fühlt sich irgendwie so an als würde ich am 1.1. wieder volle Krafttanks haben. Einfach so, weil Jahreswechsel ist. Was natürlich nicht der Fall ist. Die Krafttanks laden sich nicht einfach so auf, nur weil wir ein neues Jahr haben.

Ich weiß auch wo das herkommt. Nur war ich früher später dran. Mitte Jänner um genau zu sein. Als ich anfing zu arbeiten, war ich im Rechnungswesen. Da war im Jänner immer einiges los. Neben den laufenden Arbeiten, kam der Monatsabschluss und dann natürlich der Jahresabschluss. Danach brauchte immer erstmal Urlaub. Mittlerweile gehe ich die zwei Wochen über Weihnachten und Neujahr.

Die Tanks sind nämlich schon wieder leer. Oder doch nicht? Auf punschen habe ich keine Lust, auf Training habe ich keine Lust, die Arbeit nervt, die Männer nerven und ich würde mich am liebsten zu Hause einigeln.

Am Montag war ich lange im Büro – 11 Stunden – weil ich Abends einen Termin hatte und gleich direkt hinfuhr. Im Vorfeld dachte ich, ich würde genervt sein. Doch ich war es nicht. Es war wieder ein Treffen beim Roten Kreuz. Seit Montag bin ich offiziell ehrenamtliches Mitglied. Wir haben gleich Foto gemacht und Anfang nächstes Jahr bekomme ich einen Ausweis und Bekleidung.

Und obwohl der Termin um 19 Uhr war und ich seit 6 Uhr morgens unterwegs war, war ich total entspannt, hatte Spaß mit meiner Sitznachbarin – die ich beim letzten Treffen kennen gelernt hatte – und fühlte mich einfach wohl. Vielleicht weil dort eine gute Energie herrscht. Dort sind lauter Menschen die etwas für andere tun wollen. Die sich engagieren wollen. Die gemeinsam etwas schaffen wollen. Nach eineinhalb Stunden ging ich total beschwingt raus und hatte plötzlich auch wieder Bock auf Training. Natürlich habe ich das nicht danach noch absolviert, doch meine Energie war wieder zurück.

Am Dienstag in der Früh kam ich freudestrahlend ins Büro und war total gut drauf. Hielt zwar nicht dauerhaft an, aber zumindest kurzfristig hatte ich nicht das Gefühl mit leeren Krafttanks herum zu laufen. Bin schon gespannt wie das wird, wenn unser Projekt läuft und wir regelmäßig etwas für Bedürftige tun.

© Libellchen, 2018

Ein Kommentar zu “Kraft aufladen

  1. Pingback: Jahresrückblick | Libellchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s