Die stressigste Zeit im Jahr…

Ich komme aus der Buchhaltungsrichtung, deshalb war der Dezember immer die stressigste Zeit im Jahr für mich. Zum Monatsabschluss kommt noch der Jahresabschluss. Der Chef will Statistiken sehen und so war der Jahreswechsel immer schon dicht gedrängt. Daran hat auch der öffentliche Dienst nichts geändert. Dort endet nämlich das Budgetjahr, was noch viel schlimmer ist. Alle eingeleiteten Beschaffungen müssen nämlich noch im alten Jahr bezahlt werden, da sonst der Prozess im neuen Jahr, teilweise neu gestartet werden muss….

Mittlerweile habe ich mit Budget nichts mehr zu tun. Der Stress ist aber unverändert hoch. Weit höher als das ganze Jahr! Im Büro ist der Stress großteils unnötig und hausgemacht. Bei manchen Besprechungen – die wir jetzt noch in die letzten Wochen vor Weihnachten zwängen – wäre es echt egal ob sie heuer noch abgehalten werden. Die könnten wir auch Mitte Jänner machen. Wäre echt egal. Aber nein. Alles sollte noch heuer umgesetzt werden. Die Termine werden knapp und der Aufwand für eine Terminvereinbarung somit auch doppelt so hoch…..

Dazu kommen meine normalen Freizeittermine – zweimal die Woche Fitnessstudio – und dazu kommen noch die Adventmarkt-Treffen mit allen möglichen Menschen, die sich normalerweise über das ganze Jahr verteilen… Kurz vor Weihnachten wollen dann alle nochmal was machen! Und so sind meine Energiereserven eigentlich schon seit Wochen leer und ich schleppe mich gerade so durch die Tage. Was zusätzlich noch nervt ist das Verhalten der Menschen – in der besinnlichen Weihnachtszeit! – im Strassenverkehr. Diese Woche hätte mich fast einer frontal abgeschossen… Direkt in die Fahrerseite. Ich hatte zwar Vorfahrt, er hatte es aber offenbar eilig…. Ich konnte gerade noch so ausweichen…. Das alles hebt nicht gerade meine Stimmung.

Wenn ich dann am Montagmorgen ins kalte Büro komme, weil mein Kollege es für eine gute Idee hält über das Wochenende die Heizung komplett abzudrehen, dann beginnt die Woche schon mal enorm gut. Wenn er dann auch noch meint mir erzählen zu müssen für wie dumm er die Verkäuferin in der Cafeteria hält, dann kann es schon mal passieren dass mein Geduldsfaden reisst und ich ihm sagen dass ich ihn für ein egoistisches, überhebliches Arschloch halte, der sich für nichts als sich selbst interessiert….

Hat er natürlich nicht verstanden. Wollte wissen, was leicht los ist… Ach, ist ihm wohl nicht aufgefallen dass ich schon seit Monaten nicht mehr spreche…. Er wollte sich dann zwar entschuldigen, doch einmal in Fahrt kann ich dann auch nicht stoppen. Hab ihm dann gesagt dass er sich den Atem sparen soll, weil ich ihm sowieso nix mehr glaube, da er jedes Mal wenn er den Mund aufmacht lügt….

Danach war mir definitiv leichter und er glaubt jetzt offenbar dass wieder alles in Ordnung ist…. Ich rede zwar immer noch nix mit ihm, er probiert aber immer öfter über Belanglosigkeiten zu reden. Den Inhalt meiner viertelstündigen Tirade über sein Benehmen der Allgemeinheit und mir gegenüber, dass ich ihn für einen Egoisten und ein verlogenes Arschloch halte, hat er offenbar nicht wirklich ernst genommen…. Er dürfte glauben dass ich mich jetzt beruhigt habe und wieder alles so wird wie früher…. Gut, man muss ihm zu Gute halten, er kennt meine sture Steinbock-Seite noch nicht. Menschen die einmal bei mir unten durch sind – was sowieso enorm lange dauert bis es so weit ist – sind für immer unten durch. Wenn ich mit diesen Menschen nicht gerade in einem Büro sitze, sehen die mich ihr ganzes Leben nicht wieder…..

Fünf Arbeitstage habe ich noch! Fünf mal noch aufstehen und dann habe ich zwei Wochen Urlaub! Auf die freue ich mich schon sehr. Es wird echt Zeit dass ich mir mal wieder was Gutes tue! Ich denke ich werde mit schlafen anfangen…

© Libellchen, 2018

Ein Kommentar zu “Die stressigste Zeit im Jahr…

  1. Pingback: Weihnachtsfrieden | Libellchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s