Wieso einfach….

…..wenn man es auch kompliziert machen kann!

Wenn in Österreich ein Facharzt für eine Diagnose weitere Untersuchungen benötigt, schreibt er eine Überweisung. Man macht sich einen Termin aus und geht dann mit der Überweisung hin. So kenne ich es!

Als ich im Jänner bei der Vorsorgeuntersuchung war, war meine Hausärztin ganz verwundert dass ich mit 40 Jahren noch keine Mammografie von der Gyn verschrieben bekommen hatte. Ich sagte ihr dann, dass ich bei der Kontrolluntersuchung noch keine 40 Jahre war….

Als ich heuer, mit 40, zur Gyn ging, schrieb sie mir automatisch eine Überweisung und ich machte mir einen Termin aus – dabei gab ich auch bekannt was auf der Überweisung steht!

Am Montag war es so weit! Meine erste Mammografie. Am Empfang wurde mir dann erklärt

„Sie hätten sich online freischalten lassen müssen!“

Äh, wo genau? Naja, weil ICH ja mit vor 45 Jahren eine Mammografie WILL, hätte ich dabei irgendwo eine Freischaltung benötigt. Ich meinte dann schon dass man mir das vielleicht hätte sagen sollen…. Ich sei einfach wie gewohnt mit der Überweisung gekommen und es war ja wirklich nicht so als hätte ich die Untersuchung GEWOLLT!

Ja, also offenbar geht das Gesundheitsministerium davon aus, dass Frauen das ab 45 machen sollten und die Ärzte gehen davon aus, das gehört ab 40 gemacht…. Was ja bei weitem nicht so schlimm wäre, wenn man den Frauen dann auch sagen würde, dass sie da noch einen zusätzlichen Schritt brauchen! Das kann man ja wirklich nicht ahnen!

Die nette Dame am Empfang hat dann irgendwo angerufen, meine Sozialversicherungsnummer und meinen Namen durchgegeben und irgendjemand hat mich dann online freigeschaltet. Danach konnte ich wie gewohnt zur Untersuchung gehen.

Es dürfte auch alles in Ordnung sein, Befund gibt es aber erst nächste Woche.

Nach dieser Aktion – während PMS – habe ich beschlossen, dass ich ganz dringend Sport brauche! Zu meinem Glück hatte mein Trainer auch spontan Zeit und hat mit mir einen neuen Trainingsplan ausgearbeitet.

Ausserdem haben wir über die Vertragsverlängerung gesprochen und ich weiß jetzt auch, dass ich – bis zu 2 Monate pro Jahr – kostenlos anhängen kann. Wenn ich also länger nicht trainieren bin – z.B. wenn ich Kur bin – dann sage ich Bescheid im Studio und diese Zeit wird mir nach Ablauf meines Vertrages hinten kostenlos drangehängt! Da ich das diesen Sommer nicht gewusst habe, haben sie mir die Zeit jetzt drangehängt und ich erspare mir ein Monat zu zahlen! Also das macht mich im Sommer bei über 30 Grad gleich noch entspannter!

War auf jeden Fall ein erfolgreicher Nachmittag – von dem ich dann gleich auch noch zwei Tage in Form eines Muskelkaters hatte! Die neuen Pläne sind echt Hardcore! Da will er mich mal wieder ordentlich fordern!

© Libellchen, 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s