Leider nicht geschafft

Wir waren wirklich, wirklich fleissig. Den ganzen September haben wir uns mit den Schremsern gematcht! Am Schluss hatten wir eine Minute zu wenig…

Die NÖ-Challenge war super spannend und bewegend – im wahrsten Sinne des Wortes. Eine kleine Gemeinschaft des Ortes hat sich beteiligt und diejenigen die mitgemacht haben, waren wirklich fleissig. Ich hab erst im September – im letzten Monat – angefangen. Juli und August war mir zu heiss zum Gehen.

Worum gings. Alle Orte in NÖ wurden in Kategorien – je nach Einwohnerzahl – in Gruppen zusammengefasst. Wir waren in der Gruppe 5.001 – 10.000 Einwohner. Mit der App Runtastic war man dabei. Die habe ich jetzt natürlich auch. Wobei nicht nur laufen gezählt wurde sondern auch gehen und Rad fahren. Und angeblich auch Aktiv-Stunden im Fitnessstudio – so man die Daten vom Fitnesstracker übertragen konnte. Als technische Null-Nummer habe ich es natürlich nicht geschafft. Wobei mein Schrittzähler eben kein Fitnesstracker ist und somit meine Aktivstunden im Fitnessstudio für ihn auch einfach nicht existiert haben….

Mich hat die Challenge nicht mehr bewegt, aber mehr in der freien Natur. So bald das Wetter einigermaßen okay war, drehte ich meine Runden durch den Ort. Jede Minute zählte. Und Schrems lies nicht locker….

Unser bester Teilnehmer hat über 9.000 Minuten in drei Monaten gesammelt. Ich habe immerhin 1.300 Minuten im September „ergangen“. Verloren haben wir trotzdem. Ich habe keine Ahnung wie die das Ergebnis berechnet haben, ich vermute aber so etwas wie die ergangenen Minuten durch die Einwohnerzahl geteilt….?  Im Endeffekt kam auf jeden Fall raus Schrems 28 Minuten, Vösendorf 27 Minuten. Und das nach einem Monat wo fast täglich die Führung gewechselt hat. Ur spannend.

Irgendwie fehlt mir jetzt richtig was…. Andererseits ist jetzt wieder eher Fitness-Studio-Wetter. Blöderweise erkennt das mein Schrittzähler nicht, weshalb ich mir jetzt auch einen echten Fitnesstracker geleistet habe! Bin schon gespannt wann er geliefert wird! Ich weiß ja dass diese Dinger nicht für jeden etwas sind, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich mich damit wunderbar selbst motivieren kann. Ich steh halt auf Statistiken….

Den aktiven Herbst habe ich bereits ausgiebig gestartet, Infrarot-Kabine inklusive. Bei diesem regnerischen Wetter ist die Wärme doppelt schön! Und nach dem Training habe ich mir die Entspannung auf jeden Fall verdient.

© Libellchen, 2018

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s