Blackout – Marc Elsberg

Ich hab ja Urlaub. Das bedeutet See. Das bedeutet schwimmen, lesen, Musik hören und schlafen. Vor ein paar Wochen habe ich mir daher mal neue Leselektüre zugelegt. Und Blackout war nicht nur ein preisliches Schnäppchen, sondern hat auch gehalten was die Kurzzusammenfassung versprochen hat!

Ich denke ja schon länger darüber nach, dass ich mir wirklich ein Notfallpaket zusammen stellen sollte, sollte der Strom mal ausfallen. Doch das ist ja gar nicht so einfach. Ohne Strom geht ja heutzutage wirklich nicht mehr viel….

Und so geht es auch den Protagonisten in dem Buch. Stromausfall in Europa. Zuerst sieht es nach einer unglücklichen Kettenreaktion aus, doch bald schon wird klar – Das war Absicht. Jemand hat absichtlich den Stromausfall herbeigeführt. Auf der einen Seite behandelt das Buch die Suche nach den Tätern und das Motiv, auf der anderen Seite beschreibt es total anschaulich was ein Stromausfall über 14 Tage in Europa bedeuten würde. Kurz-, mittel- und auch langfristige Folgen werden behandelt.

Russland, China, USA, u.a. wollen Europa unterstützen als es auch noch die USA trifft. Wer ist der Feind? Vielleicht die Chinesen oder die Russen? Oder ist es gar kein Staat? Könnte das ein Terroranschlag sein? Mit welchem Ziel?

Ich habe ja schon ein wenig darüber nachgedacht was so ein Stromausfall für mich bedeuten würde, doch global habe ich das noch nicht betrachtet. Was bedeutet das für die Landwirtschaft, die Lebensmittelindustrie, überhaupt die Industrie, den Finanzmarkt, die Volkswirtschaften,….? Alle dies Fragen werden ganz nebenbei beantwortet ohne den Fluss der Geschichte zu beeinträchtigen.

Wenn Krankenhäuser keine Strom mehr haben, weil die Dieselgeneratoren nicht mehr funktionieren, weil der Diesel aus ist. Wenn die Kernkraftwerke ihre Reaktoren nicht mehr kühlen können, weil auch ihnen nach einer Woche der Diesel ausgeht. Wenn die hygienischen Zuständen in Hochhäusern unausstehlich werden, da kein Wasser mehr die Fäkalien entsorgt. Verendetes Vieh, Massengräber, Aufstände, Überfälle, uvm. wird alles behandelt während ein Hacker und eine Journalistin auf der einen Seite der Polizei helfen wollen, aber auch immer wieder fliehen müssen da man sie für Mittäter hält. Zumindest den Hacker. Dabei ist er auf der richtigen Spur, was natürlich auch den Attentätern nicht entgangen ist.

Das Buch ist spannend und erschreckend realistisch. Es gab nichts in dem Buch das ich als abwegige Konsequenz hätte ausschließen können. Alles was vorkommt, könnte tatsächlich passieren. Dazu ein Auszug aus dem Nachwort des Autors:

Blackout ist Fiktion. Doch während meiner Arbeit an dem Manuskript wurde meine Fantasie mehrmals von der Realität eingeholt. So sah mein erster Entwurf 2009 eine Manipulation der SCADA-Systeme von Kraftwerken vor. Zu diesem Zeitpunkt hielten selbst Fachkreise diese  Möglichkeit für kaum umsetzbar oder gänzlich abwegig – bis 2010 Stuxnet entdeckt wurde. Ähnlich war es mit der Gefahr, die von den Notkühlsystemen der Kernkraftwerke ausgeht – bis zur Katastrophe in Fukushima. (Marc Elsberg, März 2012)

Das Buch hat alles was braucht um einem vor Augen zu führen was passieren kann, wenn kein Strom mehr fliesst. Ich hoffe nur es bleibt Fiktion!

Prädikat – Absolut empfehlenswert!

© Libellchen, 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s