Egoisten überall

In letzter Zeit ist wieder einiges an Aktion in der Wohnsiedlung los. Ein Quad steht auf einer Sperrlinie und wird abgeschleppt, woraufhin sich die Frau des Besitzers auf Facebook darüber auslässt dass „Welches A….L… den Abschleppwagen gerufen hat! Wenn ich den in die Finger bekomme!!! So eine Frechheit!“ usw. Natürlich haben sie auch eine Vermutung wer den Abschleppwagen gerufen hat und so stürmt der Mann zu dessen Tür und beflegt einfach mal die Frau des Verdächtigen! Noch dazu zu unrecht. Die waren es nämlich gar nicht! Natürlich geht es dann hoch her.

Die einen sind der Meinung

a) ach lass ihn doch, dort wo er steht, stört er mich beim Ausparken nicht

b) wenn alle parken würden wo sie wollten, wäre die Siedlung bald vollgeparkt. Und wenn man einen Zweitwagen hat, dann muss man sich halt – so wie alle anderen auch – einen Parkplatz in der Parkgarage mieten oder kaufen.

Ich stehe zu Fraktion b). Vor allem weil mich auch deren Dreistigkeit schockiert. Trotz mehrmaliger Aufforderung parkt er immer noch dort. Er ist der Meinung er hat keine anderen Möglichkeit. Sehe ich und viele anderen anders. Halb leere Parkgarage… Natürlich kostet das was. Aber wer sich ein zweites Fahrzeug leistet und nur einen Parkplatz besitzt, muss sich das halt im vorhinein überlegen!

Punkt zwei. Müllablagerung. Ich glaube ich habe schon mal darüber geschrieben. Wir haben einen Bauhof ums Eck, wo wir gratis unseren Sperrmüll entsorgen können und trotzdem legen machen ihren Müll einfach neben die Mülleimer, wo er dann von der Hausverwaltung kostenpflichtig entsorgt wird, was natürlich wir alle zahlen müssen! Trotz Schreiben der Hausverwaltung lagert der Müll dort immer noch. Und schon kommt der nächste Brief. In der Waschküche lagert auch etwas. Farbkübel, Kiste mit leeren Flaschen und Taschen mit nicht erkennbaren Inhalt. Und wieder. Entweder werden die Sachen entsorgt oder sie werden kostenpflichtig entsorgt. Und da hat es mir dann mal gereicht. Ich habe mal dazugeschrieben was ich davon halte. Aber eigentlich eh noch nett. Allerdings habe ich das Wort „ignorant“ angeführt.

Was tatsächlich eine Reaktion hervorgerufen hat! Es hat sich die Besitzern gemeldet! Sie sei überhaupt nicht ignorant und die Sachen seien nur zwischengelagert vom Flohmarkt! Man beachte in einem Gemeinschaftsraum hat sie Farbkübel und leere Flaschen vom/für den Flohmarkt zwischengelagert. Echt jetzt? Ich habe mich dann bedankt dass sie sich gemeldet hat und habe darauf hingewiesen dass sie sich ja jetzt sicher bei der Hausverwaltung melden wird und die Sachen entfernen wird.

Natürlich fühlt sie sich genauso im Recht wie der Mann mit dem Quad – Zitat: Ich solle ihr nicht blöd kommen. Beide haben es schriftlich dass sie das was sie tun nicht dürfen. Beide könnten wissen – so sie denn ihre Verträge und Unterlagen (wie Hausordnung) irgendwann auch gelesen hätten – dass sie das nicht dürfen was sie tun. Sie tun es trotzdem und werden dann sauer wenn man sie darauf hinweist, dass sie das nicht dürften.

Für mich so ein Verhalten einfach unverständlich! Scheiße bauen und sich dann noch aufregen wenn sich das die Gemeinschaft nicht einfach gefallen lässt! Ich hab sie dann mal auf die Hausordnung und den entsprechenden Punkt hingewiesen. Ich weiß nämlich wo es steht. Ich habe nämlich die Gemeinschaftsverträge auch gelesen….

© Libellchen, 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s