In-Effizienz

Pfuh. Manche Menschen können einfach keine Dinge klären… Die können die Arbeit nur weitergeben. Am besten an mich….

Unser Vorzimmer ist in Urlaub und die Vertretung hat überhaupt kein administratives Gespür!

Es gab einen Anruf. Ein Herr wollte etwas von meiner Freundin S. die diese Woche ebenfalls in Urlaub ist und landete bei der Vorzimmer-Vertretung. Sie schrieb auf dass der Herr was wollte und gab den Zettel meinem Chef. Der gab ihn an mich weiter und ich rief mal an um herauszufinden was er eigentlich will und um ihn zu informieren dass meine Freundin und ihre Vertretung diese Woche nicht da sind. Ja, wir sind recht ausgedünnt diese Woche…

Und siehe da, alles was er brauchte wäre eine Serialnummer! Ich konnte ihm diese zwar nicht liefern, da ich keine Ahnung habe wo das Teil ist, aber ich kann jetzt zumindest meiner Freundin nächste Woche schon sagen was er eigentlich will. Warum dass die Frau Kollegin nicht erfragen konnte, weiß ich nicht!

Gestern stand sie dann mit zwei Herren in meiner Tür. Sie waren auf der Suche nach der Vorzimmer-Dame einer anderen Abteilung. Ob ich wüsste,ob sie ins Büro kommt. Wusste ich nicht, da ich mit ihr nichts zu tun habe. Ich suchte ihnen dann ihre dienstliche Handynummer aus dem intern öffentlich zugänglichen Telefonbuch heraus und gab sie weiter. Das hätte meine Kollegin auch schaffen können, hätte sie es denn versucht….

Ein Kollege hat mir vorige Woche angeforderte Unterlagen geschickt und ich habe sie gemäß unserem internen Wissensmanagement benannt und im richtigen Ordner abgelegt. Meinem Kollegen der darauf gewartet hat konnte ich das aber nicht sagen, da er in Krankenstand war. Anfang dieser Woche hat es dann mich erwischt und ich habe in meinem Krankenstand auch überhaupt nicht daran gedacht! Als ich Mitte der Woche wieder im Büro ankam, erklärte er mir, dass die Unterlagen noch fehlen und er den Kollegen schon seit Tagen nicht erreicht. Ähm ja. Nein, die Unterlagen sind da und liegen dort wo sie hingehören! Wieso ich ihm das nicht gesagt hätte? Na, weil wir uns nicht gesehen haben! Bevor er einfach nachgeschaut hat, hat er lieber zigmal zum Hörer gegriffen.

Der große Unterschied, mein Kollege glaubt dass er effizient arbeitet, die Kollegin hat das Wort effizient – zumindest in meiner Gegenwart – noch nicht in den Mund genommen…

© Libellchen, 2018

3 Kommentare zu “In-Effizienz

  1. Das ärgert mich auch oft, dass manchen ihre Blödheit nicht peinlich ist, sie sich im Gegenteil noch für besonders schlau halten. Vermutlich hält sich deine Kollegin auch für sehr schlau, schließlich hat SIE alles immer an kompetente Sachbearbeiter weitergeleitet. Das ist doch ihr Job, oder 😉

    • Naja, eigentlich bin ich dafür gar nicht zuständig…. Und die kompetente Sachbearbeiterin kommt erst am Montag… Ich kann aber ein Telefon bedienen und Fragen stellen. Etwas das sie mit 62 Jahren vielleicht auch schon können sollte….Ich glaube einfach dass es sie nicht interessiert. Sie will sich nicht kümmern und sucht sich immer jemand den sie die Arbeit umhängen kann. Vielleicht kann sie einfach nicht über ihren eigenen Arbeitsplatz hinausdenken… Keine Ahnung. Ich finde sie sowieso extrem mühsam und solche Aktionen machen es mir einfach nicht leichter mit ihr….

      • Ich meinte das, wie sie das vermutlich aus ihrer Sicht sieht. M. E. ist ihr Gehirn nicht dazu in der Lage weiter zu denken und meint, dass sie in ihrem Rahmen doch alles ihr mögliche getan hat. Dass das aus deiner Sicht anders aussieht, war mir klar 😉 Mit 62 gehört sie auch noch zu der Generation, die anerzogene Hilflosigkeit aufweisen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s