Trendanalyse

Wir hatten diese Woche einen Trendforscher als Vortragenden und ich muss sagen ich war begeistert! Er hat sehr viele vermutliche Probleme der Menschheit in den nächsten Jahren/Jahrzehnten angesprochen und zwar ganz ohne Negativität und Gejammer. Er hat einfach dargestellt was aus heutiger Sicht vermutlich zu einem Problem werden wird und hat auch darauf hingewiesen, dass sich die Lage in fünf Jahren auch geändert haben kann.

Als Beispiel hat er angeführt dass vor fünf Jahren noch niemand ernsthaft – ausser jene die es sich gewünscht haben – in Österreich an einen Zerfall der EU geglaubt hat. Aus heutiger Sicht fehlt diese Sicherheit von vor fünf Jahren. Aus heutiger Sicht würde er es nicht mehr kategorisch ausschliessen. Wie gesagt, er blieb dabei sachlich und total unaufgeregt. Mit jedem Satz vermittelte er – ohne Worte – das alles gut werden wird. Und das während er über die Herausforderungen wie Demographie, Wasserengpässe in Afrika und nahem Osten, Urbanisierung, Klimawandel, etc. gesprochen hat.

Ich habe schon sehr lange niemanden mehr so unaufgeregt über so große Herausforderungen sprechen hören. Normalerweise fühle ich mich nach so Gesprächen eher geplättet, als würde die Last der Welt auf meinen Schultern ruhen. Was natürlich nicht stimmt aber so fühlt es sich halt an. Er hat mir keine Last auf die Schultern gelegt. Man konnte sich mit ihm austauschen ohne dass Panik hoch kam. Wären mehr Menschen so besonnen und würden dann auch in aller Ruhe an der Lösung der Probleme arbeiten, würden wir vielleicht auch die Probleme der Welt lösen können….

Wahrscheinlich gibt es eh mehr Menschen die so sind wie er. Die an der Lösung der Probleme arbeiten und ihr bestes geben. Ich kenne sie nur nicht. Viele Menschen wollen über die großen Probleme gar nicht nachdenken, andere denken darüber nach und verbreiten dabei große Negativität und Unruhe. Vielleicht wäre es besser sich keine Gedanken zu machen – ändern kann ich es ja eh nur bedingt – aber mein Kopf ist halt nun mal an sehr vielen Dingen interessiert. Und wenn ich schon darüber nachdenke, dann will ich deswegen wenigstens keine schlechte Laune bekommen. Schön zu sehen dass dies funktionieren kann, meistens wird mir von meinen Mitmenschen versucht was anderes einzureden…

© Libellchen, 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s