Drüber reden

Ich musste diese Woche feststellen. Mein Kollege ist eine ganz schlechte Freundin! Was möglicherweise daran liegt, dass er ein Mann ist….

Als ich darüber nachgedacht habe was mich so gestört hat, fiel mir ein was ich mal gehört oder gelesen habe. Wenn Frauen über etwas reden wollen, wollen sie darüber reden. Wenn Männer über etwas reden wollen, wollen sie das Problem lösen.

Mich hat die Vorgangsweise der Firma gestört und mein Kollege hat nur gemeint, dann wechselst halt den Anbieter. Jo eh! Geärgert hat es mich trotzdem. Ich wollte darüber reden! Ein wenig Anteilnahme und Mitleid. Doch das konnte er mir nicht „geben“. Er bat mir eine Lösung und wollte dann auch nichts mehr darüber hören.

Das hat mich noch zusätzlich aufgeregt! Wenn er reden will, höre ich ihm ja auch zu! Am Freitag gab es dann daher auch ein ausführliches Gespräch. Ich erklärte ihm mal, dass mich seine Problemchen ja auch nicht interessieren und ich ihm nur zuhöre weil ich ihn mag. Wenn er es aber nicht schafft, mir auch zuzuhören wenn mich was aufregt, dann könne er sich in Zukunft auch eine andere Klagemauer suchen. Und danach war ich richtig stolz auf mich!

Als wir zusammen im Büro gelandet sind, haben wir bald mal festgestellt, wir werden sicher viel voneinander lernen können. Und so ist es wirklich. Wenn ich auch manchmal merke, wie ich nie werden will! Er ist sehr gut beim Abgrenzen. Für mein Empfinden ein wenig zu viel! Für Menschen da zu sein kostet Kraft, wenn es ihnen aber aufgrund des da seins, danach besser geht, dann tut das auch mir gut. Natürlich geht das nicht immer und überall. Die Menschen die mich mit ihren Problemen und Problemchen belasten dürfen sind sehr eng gesteckt, aber es gibt sie. Er ist da viel krasser. Am liebsten will er gar nicht belastet werden. Und natürlich entscheidet er alleine was ihn belastet. Bei Dinge wo er gleich mal eine Lösung zur Hand hat sind auch gleich mal abgehakt. Ob man selber da schon so weit ist, interessiert ihn dann nicht. Versteht mich nicht falsch, ich akzeptiere ihn so wie er ist, für mich würde ich das aber nicht wollen. Gerade bei Menschen die ich mag, achte ich darauf sie nicht vor den Kopf zu stossen!

Für mich nehme ich auf jeden Fall mit, meine Klagemauer ist er nicht und seine werde ich auch nicht mehr in der Form sein. Er ist zwar der Meinung dass er da aufmerksamer sein kann, aber wieso sollten wir uns da durch quälen…. Wenn er es schafft muss er sich verbiegen, wenn er es nicht schafft, belastet mich seine mangelnde Anteilnahme zusätzlich. Da halte ich mich lieber an die Menschen die mir ganz entspannt fünf Minuten ihrer Aufmerksamkeit schenken, mir zuhören, mich bestätigen und dann ist es gut. Wenn ich drei Tage versuche meinen Frust anzubringen und dreimal abgewürgt werde, dann beruhigt mich das nicht, sondern macht mich noch zusätzlich unrund! Und wenn sich Ärger vermischt, dann potenziert er sich!

© Libellchen, 2018

Ein Kommentar zu “Drüber reden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s