Mein Schweine-Glück

Es gibt ja Dinge die machen offenbar keinen Sinn und irgendwann kommt man drauf, wofür etwas gut war… Bin ja mal gespannt ob ich den Sinn von der Samstagsaktion verstehen werde!?

Am Samstag war Elmar Rassi und die Schweine-Glück Show angesagt. Ich fuhr mit dem Auto zum Park+Ride in Siebenhirten, kaufte bei der U-Bahn Fahrscheine und fuhr dann mit der U6 zum Westbahnhof, von wo es zu Fuß weiter ging. Beim Event angekommen, wartete ich erstmal auf den Einlass, suchte mir einen Platz und checkte dann noch mal ob mein Handy auf lautlos ist. Dabei sah ich eine Anfrage im Messenger. Eine mir unbekannte Person wollte sich mit mir verbinden.

Eine junge Frau hatte mich angeschrieben ob ich wohl meine Bankomatkarte verloren hätte! Ich doch nicht! Schaute in meine Geldbörse und starrte auf das leere Fach.

Das gute war, sie war gefunden worden bevor mir aufgefallen war, dass sie weg war! Es begann eine Messerkonversation wo sie ist, wo ich bin, wo man sich treffen könnte,…. In der Zwischenzeit hatte der Vorredner begonnen zu reden und ich war total abgelenkt. Ich bekam nichts mit und überlegte nur. Wenn ich sie nicht treffen kann, kann ich die Karte sperren lassen, doch dann würde es wieder ein paar Tage dauern bis ich die neue hätte und mit meinem Bargeld würde ich nicht allzu weit kommen. Ich überlegte wo ich Geld brauchen würde und der Vortrag lief total an mir vorbei – dabei hätte er mich sehr interessiert. Aber so ist das im Leben manchmal….

Ich mache es kurz, bevor noch der Hauptakteur die Bühne betrat, machte ich einen auf totalen Störfaktor, verlies den Raum und machte mich auf meine Bankomatkarte zu holen.

Jetzt ist es so. Wäre ich nicht zur Show gefahren, hätte ich keine Fahrscheine gebraucht, hätte ich nicht meine Bankomatkarte benutzt und stecken lassen und hätte sie mir dann nicht holen müssen und hätte das Event verpasst….

Wäre ich zu Hause geblieben, hätte ich die Show auch nicht gesehen, mir aber Geld erspart….Die junge Frau hat natürlich auch noch Finderlohn als Dankeschön bekommen.

Wozu also war das gut?

Um mich darauf hinzuweisen besser auf meine Sachen aufzupassen? – Ich verliere wirklich sehr selten Dinge. Noch nie meine Bankomatkarte!

Um mich zu bestätigen dass es auf dieser Welt ehrliche und hilfsbereite Menschen gibt? – Wenn man so die Zeitung liest, könnte man ja meinen, dass es keine mehr gibt!

Dass ich keine Schweineglück-Show brauche, weil ich sowieso schon Schweineglück habe?

Um mir zu zeigen dass ich schon weit gelassener bin als vor ein paar Jahren? – Trotz allem war ich eher tiefenentspannt. Ich ärgerte mich zwar ein wenig, aber nicht wirklich.

Ganz ehrlich ich weiß es nicht. Vielleicht von allem etwas…

Im Nachhinein habe ich auch noch überlegt, ob ich nicht hätte einfach sitzen bleiben sollen. Karte sperren lassen und schauen ob es sich mit dem Bargeld irgendwie ausgeht. Aber das bin dann doch nicht ich. Wenn ich eine Situation gleich klären kann, dann mache ich das. Und die Show hätte ich sowieso nicht geniessen können, da ich einfach zu abgelenkt war. So war ich halt eher zeitig zu Hause und habe noch ein wenig gelesen. Nicht was ich erwartet hatte, aber auch nett!

© Libellchen, 2018

 

2 Kommentare zu “Mein Schweine-Glück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s