Endlich Urlaub

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr nach einer – gefühlt – extrem langen Woche oder auch Jahr, endlich im Urlaub angekommen seid? Wenn ihr alles erledigt habt, nach Hause kommt und euch endlich gemütlich auf der Couch niederlassen könnt… Und ihr wisst, morgen läutet kein Wecker, genausowenig übermorgen oder überhaupt gar nie irgendwann die nächsten zweieinhalb Wochen! Das ist so ein herrliches Gefühl! Am Freitag konnte ich es mal wieder genießen.

Es war ein langes ereignisreiches Jahr und die letzte Woche zog sich noch mal ein wenig mehr!

Im Büro gab es noch eine kleine Diskussion und auch wenn ich nicht wirklich betroffen war, war die Stimmung angespannt und es lag einfach etwas in der Luft. Am Dienstag ging ich trotzdem trainieren und danach ins Infrarot. Was zwar total genial war, ich aber dadurch recht spät heimkam und auch die nächsten zwei Tage mal wieder meine Muskeln schön spürte und mein Körper von einer Grundmüdigkeit erfasst war. Das machte das aufstehen nicht gerade leichter!

Am Mittwoch war ich dann mit meiner Wanderfreundin punschen. Die Motivation war zwar gleich null, es war aber trotzdem lustig! Wir waren zwischen den Museen und dort gab es einen Punschstand mit Punsch von Spitzenköchen. Und die waren extrem lecker! Genauso wie die gefüllten Ofenkartoffeln! Wir plauderten, punschten, aßen und hatten eine gute Zeit.

Donnerstag war dann noch Weihnachtsfeier vom Büro aus. Wir gönnten uns die Raffael-Ausstellung in der Albertina und danach lecker essen in der Pizzeria. Mein erstes Mal in der Albertina und meine erste geführte Kunstausstellung. Wisst ihr was wirklich toll ist, wenn ihr mit 40 Jahren drauf kommt, dass ihr definitiv nichts verpasst habt! Ich weiß jetzt dass es nichts gibt, was mich weniger interessiert als die Symetrie und Symbolik von Gemälden! Eineinhalb Stunden wurde uns alles im Detail erklärt und normalerweise finde ich an allem zumindest irgendetwas das mich interessiert. Doch nein, bei Gemälden endet es bei mir, bei – gefällt mir/gefällt mir nicht. Nicht falsch verstehen, ich finde es beeindruckend was die Leute können/konnten, aber welche versteckte Botschaften man aus einem Bild rauslesen kann, weil der Oberkörper einen halben Zentimeter weiter rechts im Bild ausgerichtet ist, geht mir aber sowas von überall vorbei…. Der Donnerstag zog sich für mich also noch ein wenig mehr. Wie Kaugummi…. Dann noch schön komplett durchweicht worden auf dem Rückweg zum Auto holen, hat meine Stimmung jetzt auch nicht gehoben…

Freitag habe ich im Büro dann irgendwie abgebogen. Ein wenig telefoniert und Radio gehört und es mir ansonsten gemütlich gemacht im warmen Büro! Nach der Arbeit noch einkaufen und den Müll rausbringen und dann war es endlich so weit! Rein in die Jogginghose und ab auf die Couch! Welch ein herrliches Gefühl!

Achja, ich habe jetzt Urlaub bis 10. 1. Für euch bin ich aber natürlich trotzdem hier. Wenn auch nicht immer. Über Silvester bin ich ein paar Tage unterwegs, aber ich werde hier noch ein paar Beiträge für euch vorbereiten!

© Libellchen, 2017

3 Kommentare zu “Endlich Urlaub

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s